Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Rückruf bei Aldi: Diese Melonen solltet ihr nicht essen

Verbraucher-News

Rückruf bei Aldi: Diese Melonen solltet ihr nicht essen

Aldi Nord ruft gerade Mini-Wassermelonen zurück. Im Obst könnten Rückstände eines Pflanzenschutzmittels enthalten sein.

Kaum kündigt sich der Sommer an, steht bei vielen Familien neben Eis ein weiterer erfrischender Snack ganz oben auf dem Einkaufszettel: Wassermelone. Die pinke Frucht ist nicht nur unheimlich lecker, sie enthält auch jede Menge gesunde Nährstoffe. Wenn ihr vor Kurzem bei Aldi Nord eine Mini-Wassermelone eingekauft hat, solltet ihr allerdings vorsichtig sein.

Aktuelle Produkt-Rückrufe

Aktuelle Produkt-Rückrufe
Bilderstrecke starten (67 Bilder)

Aldi Nord ruft Mini-Wassermelonen zurück

Die Discounter-Kette ruft seine "Mini-Wassermelonen, Kl. 1“ des Lieferanten Catman North GmbH mit der Identifikationsnummer 4052852232968 zurück.  Wie das Verbraucher-Portal "produktwarnung.eu" meldet, wurden im Rahmen von Eigenuntersuchungen des Discounters in einer Probe Rückstände des Pflanzenschutzmittels Oxamyl nachgewiesen. Dieses kann schwerwiegende gesundheitliche Probleme auslösen. Deswegen solltet ihr die Melonen auf keinen Fall verzehren. Wenn ihr eine betroffene Frucht eingekauft habt, könnt ihr sie einfach zurück zu Aldi bringen und bekommt den Preis auch ohne Vorlage eines Kassenzettels erstattet.

11 coole Ikea Malm Hacks für Familien

11 coole Ikea Malm Hacks für Familien
Bilderstrecke starten (12 Bilder)

Leckere Sommer - Frucht-Spieße

 

Bildquelle: Unsplash/Rodion Kutsaev

Hat Dir "Rückruf bei Aldi: Diese Melonen solltet ihr nicht essen" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich