Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
John Travolta: Der Schauspieler wendet sich an seinen verstorbenen Sohn

John Travolta: Der Schauspieler wendet sich an seinen verstorbenen Sohn

Einfach traurig!

Im Jahr 2009 verloren John Travolta und Kelly Preston ihren Sohn Jett. Auch noch elf Jahre später erinnern die Eltern mit einem emotionalen Post an ihr verstorbenes Kind.

John Travolta: „Happy Birthday Jetty! We love you!"

Am 13. April 1992 erblickte Jett Travolta, der Sohn von John Travolta und Kelly Preston, das Licht der Welt. Leider verstarb der Sechzehnjährige aufgrund eines Unfalls und hinterließ eine zutiefst traurige und erschütterte Familie. Wie jedes Jahr gedenken die Eltern ihrem Sohn und teilen ihre Trauer mit den Followern. Vor Kurzem schrieb der Schauspieler bei Instagram die Worte: „Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Jetty! Wir lieben Dich!" Jett wäre am 13. April 28 Jahre alt geworden. Und auch Kelly Preston widmet ihrem verstorbenen Sohn einen Post und gratuliert diesem zu seinem Geburtstag.

Warum musste Jett Travolta sterben?

Der tragische Schicksalsschlag ereignete sich am 2. Januar 2009. Jett Travolta litt an dem  Kawasaki-Syndrom und hatte mit Krampfanfällen zu kämpfen. Als die Familie Urlaub auf den Bahamas machte, kam es erneut zu einem Anfall und man fand den Jungen bewusstlos im Badezimmer des Hotels. Im Krankenhaus wurde der damals 16-Jährige schließlich für tot erklärt. In einem Interview sagte der Schauspieler, dass er damals nicht sicher gewesen sei, ob er den Verlust seines Sohnes überwinden könne.

Einfach traurig

Jett Travolta musste mit nur 16 Jahren diese Welt verlassen. Auch elf Jahre nach seinem Tod schickt die Familie dem Jungen ihre Geburtstagsgrüße zu. Jett wäre heute 28 Jahre alt. Wir wünschen der Familie natürlich weiterhin viel Kraft und alles Gute.

Bildquelle: Getty Images/Vittorio Zunino Celotto / Staff

Hat Dir "John Travolta: Der Schauspieler wendet sich an seinen verstorbenen Sohn" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich