Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Monstermäßige Überraschung bei The Voice Kids

Dritte Blind Audition

Monstermäßige Überraschung bei The Voice Kids

In der dritten Blind Audition von The Voice Kids ging es ganz besonders kuschelig zu. Neben vielen neuen spannenden Kandidaten sang sich ein kleines flauschiges Wesen in die Herzen der Coaches, das viele aus einer ProSieben Sendung vom letzten Jahr noch gut kennen – das Monsterchen aus The Masked Singer.

Schlagerfan Miguel (11) singt Helene Fischer

Was für eine Eröffnung der dritten Runde der Blind Auditions. Der kleine Miguel aus Stuttgart ist leidenschaftlicher Schlagerfan und bekennt stolz, es sei ihm eine große Ehre „Lieb mich dann“ von Helene Fischer zu singen. Seine Songauswahl und die gefühlvolle Darbietung kommen bei drei der Coaches super an, nur Lena ist wohl kein Schlagerfan. Dafür geht er letztlich zu dem Mann, der diese schönen Worte über Miguels Darbietung findet: „Du hast extrem gefühlvoll gesungen und man hat es dir wirklich abgenommen. Vielen Dank für diesen tollen Auftritt“. Team Sasha ist damit um einen Kandidaten reicher.

Sasha und Miguel The Voice Kids
Sasha hat ein Herz für den Schlager und für Miguel.

Leroy überzeugt mit seiner ganz eigenen Stimme

Leroy aus Neuruppin sorgt für die erste Überraschung des Abends: Der 13-Jährige aus Neuruppin verwirrt die Coaches mit seiner besonderen Stimme. Für Deine Freunde klang es, als singe da ein Mädchen und Lena erwartete zwei Stimmen, als sie sich umdrehte. Sasha brachte es auf den Punkt: „Du hast was ganz Besonderes. Deine Stimme hat mich sofort zu dir gezogen.“ Doch Leroy entschied sich, zum Team Deine Freunde zu gehen. Das berührte vor allem Lukas Nimschek, den Leroy, der sich gern schminkt und seinen ganz eigenen Weg selbstbewusst geht, an sich selbst in diesem Alter erinnerte.

Cathleen kommt weiter mit einem eigenen Song

Einfach nur Wow. Die 15-jährige Cathleen bringt zwei Coaches mit ihrer Version von Alice Mertons „Why so serios?“ zum buzzern. Doch so richtig überzeugt sie erst, als sie erwähnt, dass sie auch eigene Songs schreibt. Als sie ihren selbst komponierten Song „Sinner“ zum Besten gibt und sich dabei selbst mit der Gitarre begleitet, bereut Sasha, dass er sich nicht umgedreht hat. Max erkennt gleich: „Wir haben hier eine richtige Künstlerin stehen.“ Das scheint Cathleen zu gefallen, denn sie entscheidet sich für Team Max.

Reza ist „The Voice“

Die Isländerin Reza lebt in der Schweiz mit ihrer Familie und spricht fünf Sprachen. Als erste der dritten Ausgabe der Blind Auditions bekommt sie für ihre unfassbare Stimme einen Vierer-Buzzer. Ähnlich wie Miguel singt die 15-Jährige einen Musikstil, der eher selten vorkommt in einer Gesangsshow - klassische Musik. Mit dem Opern-Stück „Nessun Dorma“ möchte sie zeigen, wie berührend Klassik sein kann. Die Reaktion des Publikums und die der Coaches sprechen für sich und Lena freut sich riesig über Rezas Entscheidung, in ihr Team zu gehen.

Die 20 schönsten Frühlingslieder: Lasst uns zusammen singen!

Die 20 schönsten Frühlingslieder: Lasst uns zusammen singen!
Bilderstrecke starten (21 Bilder)

Enno kommt mit Textpatzer trotzdem weiter

Der 12-Jährige Enno aus Frankfurt ist wahnsinnig aufgeregt: Es geht für ihn ein langjähriger Traum in Erfüllung, endlich bei The Voice Kids zu singen. Als Lena sich bei seiner Darbietung von „Close your door“ umdreht, vergisst er glatt seinen Text und muss kurz vor Freude und Aufregung aussetzen. Doch der kleine Profi singt nach einer Umarmung der Sängerin tapfer weiter und schafft es, dass sich auch mit Sasha ein weiterer Coach umdreht. Damit ist seine Wahl gefallen: Enno geht natürlich zu Lena.

Lena und Enno The Voice Kids
Lena bringt Enno völlig aus dem Konzept und nimmt ihn direkt mit in ihr Team.

Bouchra sagt, wo's langgeht

Bouchra (14) aus Frankfurt hat das richtige Selbstbewusstsein, um bei The Voice Kids so richtig durchzustarten. Nach ihrer powervollen Darbietung ihres Dua Lipas Liebingssongs übernimmt sie gleich die Moderation. Lena ist vollkommen geflasht: „Du hast einfach richtig krass abgeliefert und ich lieb's.“ Deine Freunde legen sich ebenfalls mit Komplimenten zu Bouchras Gesang richtig ins Zeug, doch die gibt den Ton an und sagt direkt in welches Team sie will: Sie und ihre Schwestern sind schon ewig riesige Lena-Fans. Da ist wohl klar, dass Lena auch dieses Mal ein weiteres Talent für sich gewinnt.

Bühne frei für: Das Monster

Dann geht die The Voice Kids-Tür auf und ein pinkes liebenswürdiges Wuschelmonster beginnt zu singen: Hinter der süßen Monstermaske verbarg sich letztes Jahr die Ex-Boxerin Susi Kentikian. Sie war im Monsterkostüm der geheime Star der ProSieben Sendung The Masked Singer. Die Coaches wirken recht verdutzt, doch Max klärt alle gleich auf: Sat 1 weist damit recht clever auf den baldigen Start der zweiten Staffel hin. In der Gesangsshow singen zunächst geheime Prominente hinter aufwendigen Ganzkörperkostümen um die Gunst der Zuschauer.

Ihr habt die dritte Ausgabe der Blind Auditions verpasst oder möchtet euch einzelne Auftritte nochmal ansehen? Hier könnt ihr euch die ganze Sendung oder einzelne Videos anschauen.

Bildquelle: SAT.1/André Kowalski

Galerien

Lies auch

Teste dich