Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. Reisen & Freizeit
  4. 8 Gründe, warum ihr einen Familienurlaub an der Algarve machen solltet

Auf nach Portugal

8 Gründe, warum ihr einen Familienurlaub an der Algarve machen solltet

Gerade bei Familien spielen beim Thema Reiseplanung sowohl praktische Faktoren als auch individuelle Präferenzen eine große Rolle, die sich manchmal nur schwer miteinander vereinbaren lassen. Warm soll es sein, nicht zu weit weg, eine Erholung vom stressigen Alltag und es sollte am besten niemals Langeweile aufkommen! Wir haben uns vergangenes Jahr für Portugal, speziell Lagos, als Urlaubsziel entschieden und es keine Sekunde bereut. Hier sind acht Gründe, warum sich die Algarve perfekt für einen Familienurlaub eignet.

#1 Günstige Flugoptionen & Unterkünfte

Auch bei der Urlaubsplanung gilt häufig: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Wenn ihr rechtzeitig zuschlagt, könnt ihr euch zu richtig guten Preisen saubere und gemütliche Unterkünfte direkt in Strandnähe sichern. Neben zahlreichen Hotels und Hostels bietet die Algarve auch sehr schöne Ferienwohnungen für Paare und Familien. Wir konnten von unserem Balkon aus (fast) direkt aufs Wasser schauen und der Sonne beim Auf- und Untergehen zusehen. Für mich als Frühaufsteherin war das jeden Morgen ein absolutes Highlight!

Algarve Urlaub - Appartement

Eine Ferienwohnung lohnt sich außerdem, weil man so hin und wieder selbst kochen und ein bisschen Geld sparen kann. Außerdem bietet diese in der Regel eher einen Rückzugsort für Groß und Klein als ein enges Hotelzimmer. Schaut am besten Mal bei Booking oder Trivago vorbei, um das passende Domizil für eure Familie zu finden.

Innerhalb Europas zu reisen ist zudem um einiges günstiger als Trips in die Ferne. Je nachdem in welchem Zeitraum ihr verreist, variieren natürlich auch die Flugpreise. Aktuell kosten Oktober-Flüge beispielsweise um die 130 €. Praktisch Flüge vergleichen könnt ihr zum Beispiel bei Fluege.de, Opodo und Skyscanner.

#2 Schön nah und dadurch auch für Familien mit kleinen Kindern geeignet

Eltern kleiner Kinder wissen, wie anstrengend ein Langstreckenflug mit der Familie sein kann. Obwohl wir auch fürs Fliegen mit Babys einige Tipps in petto haben, bietet es sich in der Anfangszeit an, einfach Urlaubsziele in der Nähe auszuwählen. Nach Faro fliegt man mit einem Nonstop-Flug beispielsweise nur etwa 3 Stunden. Das ist auch mit unruhigeren Kindern durchaus machbar. Im Idealfall nutzt euer Nachwuchs den Flug natürlich für einen kleinen Mittagsschlaf.

Von Faro aus lohnt es sich dann oft, ein Auto zu mieten. Damit könnt ihr ganz flexibel von Ort zu Ort und Strand zu Strand tuckern, oder auch mal einen größeren Einkauf erledigen, wenn ihr in der Ferienwohnung kochen wollt.

#3 Auch später im Jahr noch Strandwetter

Wir sind Anfang Oktober nach Lagos geflogen und hatten ein wenig Angst, dass es zu dieser Zeit bereits zu kühl zum Baden im Meer sein könnte. Allerdings waren unsere Bedenken vollkommen unbegründet. Es war durchgängig um die 25° C warm und das Meer somit eine angenehme Abkühlung. Teilweise hat der Wind zwar für enorme Wellen gesorgt, aber an besonders stürmischen Tagen konnten wir uns auch einfach an den Pool legen oder die Gegend erkunden.

Generell sollte man sich natürlich immer im Vorfeld über die verschiedenen Klimabedingungen in der bevorzugten Urlaubsregion informieren. Selbst an der Algarve macht es einen großen Unterschied, ob man im windarmen Faro residiert oder zum Surfen in den windigen Westen fährt.

#4 Zahlreiche schöne Strände

Algarve Urlaub - Strand

Wir waren mit meiner Teenagertochter im Urlaub, die eine recht sicherere Schwimmerin ist und sich auch bei Wellengang mit ihrem Boogie-Board ins Meer wagt. Deshalb haben wir uns gerne malerische Felsbuchten, wie den Praia da Dona Ana oder den Praia do Pinhão zum Relaxen, Sonnen und Abkühlen ausgesucht. Ein weiterer Vorteil, wenn man nicht während der Hauptsaison reist: Die Strände waren nie überfüllt.

Auch zum Baden mit kleineren Kindern gibt es an der Algarve richtig schöne Strände. Der Praia da Fuseta Ria in der Nähe des gleichnamigen Fischerdorfs ist beispielsweise eine ruhige und warme Lagune, mit Restaurant, sanitären Anlagen und einer Badeaufsicht, sodass ihr euch weder über Komfort noch die Sicherheit eurer Kleinen Gedanken machen müsst. Und auch der Praia Grande in Ferragudo bietet nicht nur Sandstrand und WCs, sondern außerdem einen Spielplatz, auf dem sich die Kinder austoben können, wenn sie keine Lust aufs Wasser haben. Besonderer Bonus: An einer Felswand finden zukünftige Archäolog*innen sogar Spuren von echten Dinosauriern!

#5 Jede Menge Action (und Erholung)

Während kleinen Kinder oft schon Spielplätze, Sand und Wasser zur Unterhaltung reichen, müssen größere Kinder in der Regel ein bisschen mehr bespaßt werden. Die Algarve bietet hierfür jede Menge Möglichkeiten. Ob Höhlentouren, Paddle-Boarding, Dolphin-Watching oder Jeep-Safaris: Aktive Urlauber*innen kommen hier voll auf ihre Kosten. Wir haben uns für eine Kajak-Tour entlang der Küste entschieden und dabei wegen des recht starken Wellengangs sämtliche emotionale Höhen und Tiefen durchlebt. Im Endeffekt war es dann aber doch ein wirklich tolles Erlebnis und wir waren richtig stolz auf unser Teamwork.

Algarve Urlaub - Kajakfahren

Nach einem actionreichen Tag kann man sich dann ausgiebig am Strand erholen oder aber durch die malerische Innenstadt schlendern, die neben tollen Restaurants auch jede Menge Einkaufsmöglichkeiten zu bieten hat. Womit wir bei unserem nächsten Punkt wäre.

#6 Romantische Gassen zum Schlendern und Schlemmern

Lagos' Ortskern besteht aus vielen kleinen Gassen, die euch mal bergauf, mal bergab, an zahlreichen Shops und Restaurants in süßen, bunten Häusern entlangführen. Hier könnt ihr nicht nur nach Mitbringseln für eure Liebsten zu Hause stöbern, sondern auch richtig abwechslungsreich essen. Neben der portugiesischen Küche gibt es hier unter anderem leckere Burger, Tapas-Restaurants, coole Burrito-Imbissbuden und Fischrestaurants direkt am Wasser.

#7 Die portugiesische Küche

Algarve Urlaub - Paella

Portugals Küche ist sehr vielfältig und durch die Nähe zum Meer relativ fischlastig. Ob bunte Paellas mit frischen Meeresfrüchten, Empanadas mit diversen Füllungen, deftige Eintöpfe oder Portugals berühmte Pastel de Nata: Hier gibt's kulinarisch einiges zu Entdecken. Wenn man sich zum Dinieren ein bisschen aus dem Ortskern heraus begibt, sind die Preise selbst in Touristengebieten in Ordnung, vor allem, wenn man regelmäßig selbst in der Ferienwohnung kocht. Und mal ganz ehrlich: Im Urlaub kann man es sich auch einfach mal ein bisschen gutgehen lassen.

#8 Gediegene Surfparadiese

Wir selbst sind zwar (noch) keine Surfer*innen, an vielen Stränden der Algarve kommen Wassersportfans aber auf jeden Fall auf ihre Kosten. Gerade die Regionen im Westen bieten angenehme Windböen, die sich sowohl für Anfänger als auch erfahrene Surfer eignen. Besonders beliebt ist zum Beispiel das malerische Sagres, das die Annehmlichkeiten einer Stadt sowie den gechillten Lifestyle einer Surfhochburg bietet. Die Bucht von Arrifana eignet sich hingegen mit ihrem Sanduntergrund bestens für Einsteiger*innen.

Unsere Reisetipps für die Algarve konnte euch nicht überzeugen? Dann wäre vielleicht ein Familienurlaub auf Lanzarote, im Allgäu oder Meck-Pomm etwas für euch. Oder wie wäre es mit einem Campingtrip oder Urlaub mit dem Fahrrad? Wenn ihr das erste Mal mit Baby fliegt oder mit Kleinkind, hat unsere Redakteurin Katja hilfreiche Tipps für euch und Redakteurin Charoline weiß, wie man möglichst ungestresst mit dem Auto und Kindern in die Ferien startet.

Da die Pandemie leider noch nicht ganz vorbei ist, sind hier einige Tipps, mit denen das Reisen trotzdem so sicher wie möglich verläuft:

Urlaubsplanung: Sicher durch die Pandemie reisen Abonniere uns
auf YouTube

Ferientest: Welcher Urlaub passt wirklich zu uns?

Bildquelle: Jessica Fowler

Na, hat dir "8 Gründe, warum ihr einen Familienurlaub an der Algarve machen solltet" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: