Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Familienzelt-Test 2021: Diese Zelte sind super bewertet

Familienzelt-Test 2021: Diese Zelte sind super bewertet

Urlaubszeit

Ein großes Zelt ist nicht ganz günstig, deswegen will der Kauf gut überlegt sein. Zur Hilfe haben wir nicht nur jede Menge praktische Kaufkriterien für euch, im Familienzelt-Test 2021 haben wir auch die Zelte rausgesucht, die Top-Bewertungen haben.

Wenn ihr überlegt, mit der Familie einen Campingurlaub zu starten, dann gehört ein gutes Familienzelt auf alle Fälle zur Grundausstattung. Denn mit mehreren Personen benötigt ihr nicht nur viel Platz. Ihr braucht auch einen soliden Schutz vor schlechtem Wetter, damit nicht nach einem kurzen Regenschauer die Stimmung kippt. Aber was macht ein gutes Zelt eigentlich aus? Diese Frage stellt man sich schnell, wenn man sich durch die Online-Shops klickt. Denn die Auswahl ist riesengroß.

Familienzelt-Test: Diese Zelte sind super bewertet

Es gibt aktuell keinen Familienzelt Test von Stiftung Warentest und Co., deshalb berufen wir uns hier auf unsere eigenen Erfahrungen beim Zelten, auf gängige Sicherheitsmerkmale, Online-Bewertungen und Herstellerangaben.

3 Zelte im Überblick

Modell Größe Merkmale Preis*
Preistipp

Gut & günstig

"High Peak" Zelt von Lidl 5 Personen

ca. B 315 x H 205 x T 475 cm

  • 1 Schlafkabine, die mit Trennwand geteilt werden kann
  • 1 Wohnbereich
  • Wassersäule von 3000 mm
  • herausnehmbarer Zeltboden gegen Schmutz und Feuchtigkeit
  • 2 Eingänge
249 €
Marken-modell /
für Aufbau-Muffel
Aufblasbares Familienzelt "Air Seconds" von Quechua 4 Personen

Kabine: 140 × 260 cm; Aufenthalts-raum: 5,9 m²

  • aufblasbar und so schnell aufgebaut
  • 2 Schlafkabinen mit "Black"-Gewebe: Verdunkelung der Schlafkabine um 99%
  • 1 Wohnraum
  • 1 Eingang
  • Wasserdicht: Hält 200 mm Wasser pro Stunde pro m² aus
430 €
XL-Modell 6-Personen Zelt von CampFeuer 6 Personen

Maße: ca. (L) 580 cm x (B) 410 cm x (H) 210 cm

  • 1 Schlafkabine, die mit Trennwand geteilt werden kann
  • 1 großer Wohnraum, in dem theoretisch nochmal 6 Personen schlafen können
  • 2 Seiteneingänge und 1 Vordereingang
  • 5000 mm Wassersäule
360 €
*kann abweichen

 

#1 "High Peak" 5-Personen Zelt von Lidl

Dieses 5-Personen Zelt von Lidl hat viele sehr gute Bewertungen. Es besteht aus einem Vorzelt, einem Wohnbereich und einer Schlafkabine. Diese kann durch eine Trennwand in zwei Schlafkabinen aufgeteilt werden. Mit einer Stehhöhe von 190 cm bis 205 cm sowie einem Haupteingang und einem Seiteneingang habt ihr genügend Bewegungsfreiheit. Durch die Wassersäule von 3.000 mm seid ihr bestens vor schlechtem Wetter geschützt. Das Zelt hat einen herausnehmbarem, leicht zu reinigenden Zeltboden gegen Schmutz und Feuchtigkeit.

Ein Kunde gibt in den Bewertungen noch einen Tipp, der sich wohl auch für jedes andere Modell lohnt: "Gute Verarbeitung, aber unbedingt ein Mal vorher aufbauen, das erspart Stress im Urlaub!"

Preis: Das Zelt kostet bei Lidl 249,00 €.
Bewertung: 4,6/5 Sternen bei 51 Bewertungen

#2 Aufblasbares Familienzelt "Air Seconds" von Quechua für 4 Personen

Dieses Zelt ist ganz besonders leicht aufzubauen – zumindest, wenn ihr an eine entsprechende Luftpumpe denkt. Denn das Zelt, das Platz für etwa vier Personen bietet, hat eine aufblasbare Komplettstruktur mit vormontierten Kabinen und Außenzelt. So ist kein aufwändiges Ineinanderstecken von Zeltstangen nötig.

Das Zelt besteht aus einem Wohnraum und zwei Schlafkabinen. Im mittigen Wohnraum hat es eine Höhe von 1,95 m, in den Schlafkabinen 1,50 m. Das sogenannte „Black“-Gewebe, soll die Schlafkabine laut Hersteller um 99 % verdunkeln. Die vielen positiven Kundenbewertungen bestätigen das. Die Wasserfestigkeit wurde im Labor unter tropischen Bedingungen getestet: Bis zu 200 mm Wasser pro Stunde pro m² soll das Zelt problemlos aushalten.

Preis: Das Zelt kostet bei Decathlon 429,00 €.
Bewertung: 4,5/5 Sternen bei 62 Bewertungen

Semoo Ultraleicht Schlafsack für Erwachsene und Kinder, wasserdicht
Semoo Ultraleicht Schlafsack für Erwachsene und Kinder, wasserdicht

#3 6-Personen Zelt von Amazon

Mit den Maßen ca. (L) 5,80 x (B) 4,10 x (H) 2,10 m finden in diesem Zelt sogar bis zu sechs Personen Platz. Es besteht aus einem geräumigen Wohnraum sowie einer Schlafkabine, aus der mit einer Trennwand aber problemlos zwei gemacht werden können. Und falls ihr im Urlaub noch spontanen Besuch von Verwandten oder Freunden bekommt, ist das auch kein Problem: Im Vorraum können laut Hersteller insgesamt weitere sechs Personen nächtigen.

Durch die Wassersäule von 5.000 mm braucht ihr euch auch bei schlechtem Wetter keine Gedanken um nasse Sachen zu machen. Das bestätigen auch die Kundenbewertungen: "Wir waren 5 Tage mit diesem Zelt campen. Wir haben das volle Programm beim Wetter mitgemacht. Beim Starkregen war alles im Innenraum trocken, jeden Abend hat es bei uns geregnet und alles war dicht", schreibt ein Kunde.

Das Zelt hat viele Fenster und drei Eingänge, dadurch ist die Belüftung hier besonders gut. Es hat sogar ein angebrachtes Sonnensegel, so könnt ihr auch außerhalb des Zeltes geschützt sitzen.

Preis: Das Zelt kostet bei Amazon 359,95€.
Bewertung: 4,5/5 Sternen bei 49 Bewertungen

Familienzelt kaufen: Darauf kommt es an

Platz: Bevor ihr euch nach einem Familienzelt umseht, überlegt genau, wie viele Personen bei eurem Campingabenteuer dabei sind. Denn die Personenanzahl ist beim Zeltkauf absolut entscheidend. Unser Tipp: Nehmt immer ein Zelt für eine Person mehr. Eine vierköpfige Familie wählt am besten ein Zelt, das für mindestens fünf Personen geeignet ist. So habt ihr alle genug Platz und kommt euch nicht so schnell in die Quere.

Mehrere Schlafkammern: Wenn eure Kinder schon alt genug sind, empfehlen wir außerdem ein Zelt mit mehreren Schlafkammern. Dann haben alle ihre Privatsphäre und man kann sich auch mal zurückziehen. Aber auch mit kleinen Kindern macht ein Zelt mit mehreren Schlafkammern schon Sinn: Eine kann, bis zu ihrem Einsatz als Kinderschlafstätte, als zusätzlicher Lagerraum genutzt werden.

Material: Ebenfalls wichtig: Euer Zelt sollte mit abdunkelbarem Material ausgestattet sein. Ansonsten knallt schon am frühen Morgen die Sonne in eure Schlafkammern und es wird nicht nur hell, sondern auch ganz schön warm. Um Letzteres zu vermeiden, spielen auch die Zelthöhe und Fenster eine wichtige Rolle. Familienzelte sind meist so hoch, dass man auch problemlos darin stehen kann. Das ist nicht nur für den Rücken angenehm, es sorgt auch für eine deutlich bessere Luft im Zelt. Aufmachbare Fenster bieten zusätzliche Sauerstoffquellen.

Wasserfestigkeit: Damit ihr keine nassen Füße bzw. Köpfe bekommt, sollte euer Zelt unbedingt eine Menge Regen aushalten können. Auskunft darüber gibt euch hier die sogenannte "Wassersäule". Je höher der Wert der Wassersäule, desto mehr Wasser hält die Zeltwand aus. Als Beispiel: Hat ein Zelt eine Wassersäule von 2.000 mm, hält es dicht, wenn eine zwei Meter hohe Wassersäule darauf Druck ausübt. Laut EU-Norm gilt ein Zelt ab einem Wert von 1.500 mm als wasserdicht. Aber hier gilt natürlich: Je mehr, desto besser.

Boden: Achtet auch darauf, dass der gesamte Wohn- und Schlafbereich mit einem Plastikinnenboden ausgestattet ist. Das hält erstens bei Regen die Füße trocken und lässt weniger Sand, Dreck und Co. ins Zelt kommen. Sofern sich das mit Kindern überhaupt vermeiden lässt.

Und zum Schluss noch ein Tipp: Ein Vordach bietet euch auch beim draußen Sitzen Sonnenschutz. Alternativ könnt ihr natürlich aber auch einen Sonnenschirm einpacken oder ein Sonnensegel spannen.

Wasserdichtes Sonnensegel mit UV 80+ inkl. Zubehör
Wasserdichtes Sonnensegel mit UV 80+ inkl. Zubehör

Ferientest: Welcher Urlaub passt wirklich zu uns?

Bildquelle: Getty Images/LOUISE BEAUMONT

Na, hat dir "Familienzelt-Test 2021: Diese Zelte sind super bewertet" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich