Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Die 11 schönsten Wildparks Deutschlands, die ihr besuchen müsst

Die 11 schönsten Wildparks Deutschlands, die ihr besuchen müsst

Ausflugstipp

Ein Ausflug in den Wildtierpark ist einfach zu jeder Jahreszeit eine gute Idee für Familien mit Kindern. Wandern, die Natur erleben, alte, heimische oder gefährdete Tierrassen entdecken und die frische Luft genießen. Es gibt kaum einen Ort, wo kleine und große Tierfreunde mehr lernen können und am Abend todmüde und glücklich ins Bett fallen. Wir stellen euch einige der größten und schönsten Parks aus vielen Regionen Deutschlands vor.

#1 Wildpark Schorfheide (Brandenburg)

Den Anfang macht der Wildpark Schorfheide, oberhalb von Berlin im Biosphärenreservat Schorfheide. Für die Region Berlin und Brandenburg gehört er zu den schönsten und größten Wildtierparks, den man in nur einer Autostunde (oder auch per Zug) von Berlin aus gut erreicht. Ich habe ihn bereits mehrfach mit meiner Familie besucht und dort immer einen schönen Tag verbracht. Ihr könnt gemütlich auf den 7-Kilometer-Wanderwegen seltene Haustierrassen und Großwildtiere auf sehr großzügig und ursprünglich angelegten Bereichen beobachten. Ein Highlight sind die Wölfe, ein großer Spiel- und Wasserspielplatz und eine große Lagerfeuerstelle zum Verweilen, Picknicken und Ausruhen.

Wildpark Schorfheide Schwein
Als meine Tochter noch ein Baby war, besuchten wir im Februar bei Eiseskälte mal den Wildpark. Das war auch echt schön.

Der Wildtierpark fügt sich in die natürliche Landschaft des Reservats Schorfheide ein und ermöglicht den Tieren ein ursprüngliches naturnahes Leben. Entlang der Wege ist man meist allein unterwegs, weil sich die Besucher auf dem sehr großen Gelände gut verteilen. Man kann Elche, Rot- und Damwild, Wildschweine, Wölfe, den europäischen Wisent, Pferderassen, Schafe, den Luchs, Ziegen und Schweine entdecken. Am Eingang ist für Speis und Trank gesorgt und die Kinder dürfen sogar ins Streichelgehege. Die Sanitäranlagen sind sauber und die Küche regional deftig. Wer unweit von Berlin einen Tag mit Tieren in der landschaftlich schönen Schorfheide verbringen mag, sollte sich unbedingt den Wildpark ansehen.

Eintritt: Erwachsene 9 €, Kinder 6,50 €

Wildpark Schorheide Ziege
Mein Gatte versucht, die Ziegen zu locken, die darüber sehr verwundert waren.

#2 Wildpark MV (Mecklenburg-Vorpommern)

Auch diesen Wildpark muss ich hier mit empfehlen, weil er nicht nur immer wieder bei den schönsten Wildparks Deutschlands genannt wird. Auch hier war ich mit meiner Familie bereits mehrfach zu Besuch. Denn er liegt günstig auf dem Weg zur Ostsee nördlich von Berlin nahe der kleinen Stadt Güstrow. Der Park liegt inmitten der wald-und wiesenreichen mecklenburgischen Seenlandschaft und vereint kleinere Tier- und Freigehege. Auf sehr abwechslungsreichen Wegen, die sich meist gut mit Kinderwagen befahren lassen, könnt ihr heimische Kleintiere bewundern und sogar zu den Fütterungen beobachten.

Eule Wildpark MV
Mein Lieblingsmotiv im Wildpark MV ist diese hübsche Schneeeule.

Entdecken könnt ihr alte (früher) heimische Tierarten wie Bären, Eulen, Auerochsen, Wildkatzen und Wölfe uvm. Im musealen Teil des Parks wird euch auch die regionale Fischwelt näher gebracht und ihr könnt diese im Aquatunnel bestaunen. Spielplätze gibt es sowohl für kleine Kinder als auch für größere, vom Buddeln, über Klettern, Rutschen und Wasserspiele ist alles dabei.

Ein besonderes Highlight: In einem Teil des Wildparks MV könnt ihr auf Stehlen über dem Wald einige Wildgehege bestaunen und Wildkatzen und Wölfe entdecken (geht leider nur ohne Kinderwagen, nicht barrierefrei). Noch dazu könnt ihr sogar im Wolfsrevier eine abendliche Führung mit Wolfsfütterung buchen oder auch in einer Holzhütte inmitten des Geheges romantisch übernachten.

Eintritt: Erwachsene 13 €, Kinder 8 €

Spielplatz Wildpark MV
Auf den Spielplätzen fühlen sich kleine und große Kletterer wohl.

#3 Wildtierpark Bad Mergentheim (Baden Württemberg)

Der Wildtierpark Bad Mergentheim ist eines der schönsten Familienausflugsziele in Baden Württemberg. Auf einem weitläufigen Gelände erlebt ihr in vielen naturgetreuen oft sehr offenen Gehegen über 70 in Europa beheimatete Tierarten. Ihr könnt die Tierpfleger*innen auf Fütterungsrunde begleiten und dabei viele spannende Informationen zu den Tieren erfahren. Neben Mufflon, Fischotter und Luchsen, sind auch Wölfe, Biber und Wildkatze die besonderen Attraktionen.

Die Kinder können sich nach dem Tiere entdecken auf einem der zahlreichen Spielplätze oder in der Koboldburg austoben und entlang des Weges sind zahlreiche Picknickstellen sowie zwei gastronomische Einrichtungen. Der Park engagiert sich sehr in der Tierpädagogik und ermöglicht euren Kinder auch in den Ferien ein vielfältiges Programm.

Eintritt: Erwachsene 12,50 €, Kinder ab 3 bis 14 Jahre 9 € aktuell nur Tickets online buchbar

#4 Tierfreigelände im Nationalpark Lusen (Bayern)

Tiere in der abwechslungsreichen Landschaft des bayerischen Waldes erleben? Das erwartet eure ganze Familie im Freigelände des Nationalparks Lusen in Bayern. Auf einem 200 Hektar großen Gelände könnt ihr vollkommen frei über 40 Tierarten entlang von vielfältigen barrierefreien Wanderwegen erleben. Es kommt euch vor, als würdet ihr eine Tiersafari durch den bayerischen Wald machen. Darunter sind Bären, Wölfe, Fischotter, Wisente, Marder und Co. Außerdem gibt es zahlreiche heimische Vogelarten wie Uhu, Kolkrabe, Auerhuhn und Schwarzstorch zu beobachten.

Der Rundweg ist in etwas 3-4 Stunden zu begehen, es gibt aber auch eine kurze Variante von 1 - 2 Stunden Gehzeit. Ein besonderes Highlight ist der Baumwipfelpfad, der euch in luftige Höhen den bayerischen Wald von oben zeigt.

Eintritt zum Tierfreigelände ist frei!

#5 Wildpark Lüneburger Heide (Niedersachsen)

Mitten in Niedersachsen, in der atemberaubenden Landschaft der Lüneburger Heide findet ihr bei Nindorf den Wildpark Lüneburger Heide. Auf über 60 Hektar könnt ihr über 1.200 Tierarten heimische als auch internationale Tiere wie den Sibirischen Tiger ganz nah erleben. Neben Bären, Wölfen, Wollschwein Heidschnucke und Damwild gibt es täglich faszinierende Flugshows mit Greifvögeln. Außerdem solltet ihr auch ihr den Baumwipfelpfad besteigen, der euch einen wundervollen Blick auf die Heidelandschaft ermöglicht. Für euer kulinarisches Wohl ist gesorgt und es gibt auch einen großen Kinderspielplatz. Ihr könnt sogar eine Übernachtung im Wildpark buchen.

Eintritt: Erwachsene 12 €, Kinder 10 €

#6 Westküstenpark St. Peter-Ording (Schleswig-Holstein)

Auch am Meer gibt es einige Wildparks, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Wer Meerestiere liebt, der sollte den Westküstenpark St. Peter-Ording an der friesischen Nordseeküste besuchen. Dort könnt ihr nicht nur putzige Seehunde in der enormen Seehundanlage beobachten sondern bei Fütterungen und Shows auch zahlreiche Tiere hautnah erleben: Neben vielen heimischen Fisch-, Vogel- und Heimtierrassen gibt es auch viele internationale Tierarten, Reptilien und Co. zu bestaunen.

Eintritt: Erwachsene 12 €, Kinder ab 3 bis 15 Jahre 8,50 €

#7 Wild- und Erlebnispark Daun (Rheinland Pfalz)

In der Eifel bietet euch der Wild- und Erlebnispark Daun ein richtiges Safari-Erlebnis: Familien können mit dem eigenen Auto die acht Kilometer lange Straße befahren und vom Auto aus, viele heimische und nicht-heimische Tierarten erleben. An vielen Stellen dürft ihr aussteigen und an Beobachtungsplattformen Wildpferde, Rehe, Hirsche, Lamas, Esel, Straußen und Wildschweine entdecken.

Der Wildtierpark verfügt auch über einen Streichelzoo, sowie eine Falknerei, in der ihr mehr über atemberaubende Greifvögel erfahrt. Ein Highlight ist die Affenschlucht, in er ihr zu Fuß die Berberaffenfamilie bei ihrem bunten Treiben beobachten könnt. Eure Kinder können sich dann auf der Sommerrodelbahn und dem großen Abenteuerspielplatz nochmal austoben. Ein Restaurant gibt es ebenfalls.

Eintritt: Erwachsene 11 €, Kinder von 4 bis 15 Jahren 9,50 €

#8 Wildpark Poing (Bayern)

Einen zweiten Wildpark im süddeutschen Raum möchten wir euch mit dem Wildpark Poing empfehlen. Er liegt unweit von München und bietet euch ein unvergessliches Natur- und Tiererlebnis. Auf einem vier Kilometer langem Wanderweg aus könnt ihr viele größtenteils heimische Tierrassen auf Feld und im Wald beobachten: Greifvögel, Esel, Damwild, Braunbären, Füchs, Waschbären, Wölfe und Wisente sind nur einige Highlights.

Die Gehege sind sehr naturnah und so gestaltet, dass sie den Ansprüchen der Tiere genügen. Ihr könnt den Park auf den Wanderwegen allein erkunden oder auch eine Führung mit vielen spannenden Tierinfos buchen. Am Ende des Weges erwartet euch ein toller Abenteuerspielplatz und ganz neu ein Wasserspielplatz im Dinosaurierdesign. Hier ist Tiererlebnis mit Spielspaß verbunden.

Eintritt: Erwachsene 11,50 €, Kinder von 3 bis 14 Jahre 7,50 €, Tickets aktuell nur online buchbar

#9 Wildpark Silz (Rheinland Pfalz)

Der Wildpark Silz an der Südlichen Weinstraße in Rheinland Pfalz ist eine heiße Empfehlung meiner Kollegin Charoline, die selbst schon ganz oft dort ihre Zeit verbracht hat. Hier könnt ihr in traumhafter Landschaft Ziegen, Damwild, Frettchen, Wildschweine, Wölfe, Heidschnucken und Mufflons ganz nah beobachten. In der Wildparkschule lernen Kinder mehr über heimische Tierarten und können sich auch auf dem großen Spielplatz austoben. Es gibt sogar eine Grillhütte, die man für Familienfeste buchen kann.

Den Wild- und Wanderpark Silz habe ich schon als Kind geliebt: Süsse Rehe beobachten, stolze Hirsche bestaunen, Wildschweinnasen streicheln, Wölfe suchen und Ziegen füttern. Und der grosse Spielplatz ist genau wie für mich früher, heute für meine Kinder das absolute Highlight.

Charoline Bauer

#10 Wildwald Vosswinkel (Nordrhein Westfalen)

In Nordrhein-Westfalen zwischen Hamm und Arnsberg liegt der Wildwald Vosswinkel. Der Nationalpark ist zählt sich zu den schönsten Waldgebieten Deutschlands. Zu bestaunen gibt es hier den Lüerwald und seine Artenvielfalt, die seit 2001 als Naturschutzgebiet gilt. Er ist kein Tierpark als solcher, sondern bietet euch freie Rundwege, die ihr entlangschlendern könnt, um die Tiere in der freien Natur zu beobachten. Alles ist dem Naturschutz entsprechend gestaltet, so dass die Tierwelt ihre Ruhe hat und der Mensch als Gast hindurchwandeln kann.

Auf dem Abenteuerspielplatz können sich die Kinder austoben und kleine Naturexperimente ausprobieren. Ihr entdeckt ausschließlich einheimische wild lebende Tiere wie Rot-, Muffel- und Schwarzwild, das man mit leisem Verhalten und viel Glück zu Gesicht bekommt. Außerdem lohnt sich das Mitführen eines Fernglases, um heimische Vogelarten in den Baumwipfeln zu entdecken.

Eintritt: Erwachsene 5 €, Kinder zwischen 4 und 16 Jahren 4 €, Familie 16 €

#11 Tierpark Arche Warder (Schleswig Holstein)

Zum Schluss führen wir euch nochmal ans Meer und möchten euch den Tierpark Arche Warder nähe Kiel vorstellen. Im naturnahen Zoo und Landschaftspark werden alte Haus- und Nutztierrassen Europas gezüchtet und können in den Streichelgehegen auch ganz hautnah erlebt werden. Das ganze Jahr über finden zahlreiche Veranstaltungen wie Mittelalterfeste, Pferde- und Westerntage uvm. statt und ihr könnt euch im Filzen, Bogen schießen oder Spinnen üben.

Das vielfältige Gelände lässt sich auf verschiedenen Wegen auf eigene Faust erkunden und ein Hofladen bietet euch auch regionale Spezialitäten. Für euer kulinarisches Wohl sorgt das Restaurant Farmküche und man kann sogar in der Arche Wader übernachten.

Eintritt: Erwachsene 10 €, Kinder zwischen 4 und 17 Jahren 7 €

Ihr möchtet noch mehr spannende Orte und unsere heimische Landschaft und Tierwelt entdecken? Diese faszinierenden Ausflugsziele solltet ihr euch nicht entgehen lassen.

Ich liebe Wildparks

Ein Besuch im Wildpark ist einfach immer ein unvergessliches Erlebnis. Schon bevor ich ein Kind hatte, fuhren wir regelmäßig für einen Tag in unsere regionalen Wildparks. Mir gefällt gut, dass die Tiere dort vor allem in eher freien Anlagen leben können und man hier Natur und Tier noch recht ursprünglich erlebt. Das ist faszinierend und lehrreich zugleich und auch für Kinder immer ein Abenteuer. Ich habe hier nur einige der größten Wildtierparks aus verschiedensten deutschen Ecken vorgestellt. Es gibt natürlich deutschlandweit noch einige viele mehr. Schreibt mir gern eine E-Mail und nennt mir euren Lieblingswildpark, dann kann ich diesen für eine zukünftige Aktualisierung gern noch mit aufnehmen und bei Gelegenheit selbst entdecken.

Bildquelle: Getty Images/galitskaya

Na, hat dir "Die 11 schönsten Wildparks Deutschlands, die ihr besuchen müsst" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich