Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Rückruf: Diese beliebten Kindertattoos enthalten gefährliche Weichmacher

Rückruf: Diese beliebten Kindertattoos enthalten gefährliche Weichmacher

Produktrückruf

Tattoos sind voll im Trend, nicht nur bei Erwachsenen. Kinder ahmen nach und lieben es, sich so zu verzieren wie die Großen. Doch nicht alle Bodytattoos sind auch gesund. Ein Hersteller muss jetzt seine Klebetattoos zurückrufen.

Aktuell ruft die SIMM Spielwaren GmbH ihren Artikel "LENA Fashion Body Tattoo" zurück. Er solle den erlaubten Höchstwert für Weichmacher überschreiten und kann daher gefährlich für Kinder werden.

In der EU ist der Weichmacher DEHP mit einem Gewichtsanteil von mehr als 0,1 % verboten. Weichmacher sind Kunststoffe, die in allen Produktverpackungen und Plastik vorkommen. Viele Alltagskunststoffe und Plastikspielzeug enthalten diese Phthalate, die teilweise gefährlich sind, weil sie sich lösen und in andere Produkte übergehen können. Sie stehen in Gefahr, bei hoher Menge gesundheitsschädlich zu sein und könnten im Körper Schaden anrichten.

Gerade bei Kinderspielzeug sind die erlaubten Werte sehr streng, weil diese das Spielzeug häufig in den Mund nehmen. Bei den Tattoos besteht die Gefahr, dass sich die Kunststoffe lösen und in die Haut des Kindes übergehen. Daher sollte folgender Artikel nicht mehr verwendet werden.

Dieses Produkt wird zurückgerufen

SIMM Spielwaren Body Tattoo

Marke: LENA Fashion
Hersteller: SIMM Spielwaren GmbH
Artikelbezeichnung: Body Tattoo
EAN: 4006942840205
Verkaufszeitraum: seit 25.07.2017

Ihr könnt die gekauften Body Tattoos in jeder Filiale zurückgeben, wo ihr diese erworben habt. Eine Angabe zu den Händlern liegt leider nicht vor.

Weitere aktuelle Produktrückrufe

Quelle: Produktwarnung.eu

Bildquelle: Getty Images/Parinya Agsararattananont / EyeEm

Hat Dir "Rückruf: Diese beliebten Kindertattoos enthalten gefährliche Weichmacher" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich