Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Spargel im Check: So gesund ist das Stangengemüse wirklich

Spargel im Check: So gesund ist das Stangengemüse wirklich

Mehr davon!

Spargel steht im Frühjahr bei vielen Familien oft auf der Speisekarte. Aber wie gesund ist das Gemüse eigentlich? Wir machen den Spargel-Check.

Noch bis Ende Juni geht die Spargelzeit – es bleibt also noch ein Monat, um das leckere Stangengemüse zu genießen. Neben dem geschmacklichen Aspekt gibt es noch weitere Gründe, Spargel zu essen, denn er ist ganz schön gesund – solange ihr ihn nicht mit einem halben Liter Sauce Hollandaise übergießt.

Spargel im Check: So gesund ist das Stangengemüse

Er hat kaum Kalorien

Wer auf seine Linie achtet, sollte Spargel häufiger auf seinen Speiseplan setzen: 100 g des Stangengolds enthalten etwa 18 Kalorien. Hochgerechnet hat ein Kilo Spargel also nur 180 Kalorien – damit ist Spargel extrem kalorienarm und kann auch von Menschen, die auf ihre Kalorienzufuhr achten müssen, bedenkenlos gegessen werden. Dann solltet ihr aber unbedingt auf große Mengen Butter oder fetthaltige Soße zum Gemüse verzichten. Leichte und gesunde Rezepte findet ihr hier. Dass Spargel so kalorienarm ist, liegt übrigens daran, dass er etwa zu 93 % aus Wasser besteht.

Er enthält wichtige Mineralstoffe

Auch wenn das Gemüse hauptsächlich Wasser beinhaltet, stecken trotzdem einige wichtige Mineralstoffe drin. Dazu gehört beispielsweise Kalium, das blutdrucksenkend wirkt und für die Funktion unserer Nerven bedeutend ist. Das im Spargel enthaltene Kalzium ist ein essenzieller Baustein für unsere Knochen und unsere Zähne.

Spargel und Vitamine

In Spargel finden sich außerdem relativ hohe Mengen an Vitamin A, C und E sowie Folsäure. Vitamin A ist gut für unsere Augen, Vitamin C trägt unter anderem zu einem gesunden Immunsystem bei, Vitamin E ist ein wichtiges Zellschutzvitamin und Folsäure spielt bei Wachstumsprozessen und der Zellteilung eine wichtige Rolle. Mit einer Portion Spargel tun wir unserem Körper also viel Gutes.

Spargel wirkt entwässernd und entgiftend

Nach einer großen Portion Spargel müsst ihr ständig aufs Klo rennen? Das ist ganz normal, denn Spargel hat eine entwässernde und dadurch auch gleichzeitig eine entgiftende Wirkung. Denn durch den verstärkten Harndrang werden auch vermehrt Gift- und Schlackenstoffe aus dem Körper ausgeschieden. Warum der Urin nach dem Spargelessen so seltsam riecht, erfahrt ihr hier:

Wer sollte auf Spargel verzichten?

So gesund Spargel für die meisten Menschen ist: Das Gemüse kann für Personen mit bestimmten Vorerkrankungen auch negative Auswirkungen haben. Wer zum Beispiel erhöhte Harnsäurewerte hat, sollte lieber keinen Spargel zu sich nehmen, da es sonst zu Gichtschüben kommen kann.

Spargel Quiz: Nur echte Spargel-Kenner schaffen alle 15 Fragen!

Quellen: Planet Wissen, Zentrum der Gesundheit

Bildquelle: Getty Images/Maksims Grigorjevs
Galerien
Lies auch
Teste dich