Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Stiftung Warentest: Diese CO2-Messgeräte sind die besten

Stiftung Warentest: Diese CO2-Messgeräte sind die besten

Lüften

Regelmäßiges Lüften ist wichtig – vor allem in Corona-Zeiten. Hilfreich sind CO2-Messgeräte, die uns sagen, wann mal wieder Zeit ist, die Fenster aufzureißen. Stiftung Warentest hat 11 CO2-Messgeräte in einem neuen Test untersucht und empfiehlt diese Modelle. 

Sind viele Menschen in einem Raum, wird auch viel ein- und ausgeatmet. Das bedeutet, dass viele Aerosole in der Luft sind, über die sich auch das Coronavirus gut überträgt. Lüften kann vor einer Corona-Infektion schützen. Aber es kommt auch auf das richtige Lüften an. Experten empfehlen das Stoßlüften in regelmäßigen Abständen. In Räumen mit vielen Menschen wie in Großraumbüros, Kitas oder Klassenräumen natürlich häufiger, als wenn wir zu Hause alleine sind.

CO2-Messgeräte und -Ampeln zeigen an, wann die Luft verbraucht ist

Trotzdem vergessen wir das Lüften schon mal. CO2-Messgeräte oder -Ampeln erinnern uns daran. Sie ermitteln den Kohlen­stoff­dioxid-Anteil in der Raumlauft und sagen uns, wann es wieder soweit ist, gut durchzulüften. Dabei zeigen die Messgeräte genaue Werte an. Sogenannte CO2-Ampeln haben eine Farbanzeige – meist leuchtet es Grün, Gelb oder Rot. Und Rot heißt dann zum Beispiel: dringend lüften! Wenn ihr überlegt, euch so ein Gerät zuzulegen, dann hilft euch dieser Test von Stiftung Warentest.

So wurden die CO2-Messgeräte getestet

Stiftung Warentest hat elf CO2-Messgeräte untersucht, darunter CO2-Ampeln und smarte Geräte, die mit App funktionieren. Überprüft wurden dabei Kohlendioxidmessungen (40 %), Handhabung (40%), Stromverbrauch (10 %) sowie Verarbeitung und Standsicherheit (10 %). Gekauft wurden die Produkte im Dezember 2020.

Grundlage für den Test waren die Empfehlungen des Umweltbundesamtes (UBA) zum CO2-Gehalt der Raumluft.

CO2-Messgeräte im Test: Die Ergebnisse im Überblick

Der Großteil der Messgeräte hat zufriedenstellend abgeschnitten: Sieben Geräte erhielten die Note "gut" und eins bekam ein "befriedigend". Drei Messgeräte wurden allerdings "mangelhaft" bewertet.

Diese drei CO2-Messgeräte haben am besten abgeschnitten: 

Modell Gesamtnote Mittlerer Preis Wo zu kaufen

Technoline WL 1030

1,9 89 € z.B. bei Amazon

TFA Dostmann AirCO2ntrol Life

2,0 179 € z.B. bei MediaMarkt

TFA Dostmann AirCO2ntrol Mini

 2,0 91,50 € z.B. bei MediaMarkt

Der Testsieger: Dieses Produkt hat am meisten überzeugt

Platz 1: Technoline WL 1030

Bildquelle: Amazon

Das Messgerät Technoline WL 1030 hat am besten abgeschnitten und erhielt die Gesamtnote 1,9. Für die Tester*innen ist es ein "rundum gutes Luftqualitätsmessgerät". Der CO2-Gehalt wird sowohl als Messwert angezeigt, als auch über einen Kreisbalken und eine Ampel (vier Farben: Dunkelgrün für "Hervorragend" bis Rot für "Lüftung erforderlich"). Ihr könnt aber auch einen Alarmton einstellen. Außerdem habt ihr die Möglichkeit, eine individuelle Alarmgrenze für CO2-Gehalt und Luftfeuchte einzustellen. 

Stiftung Warentest empfiehlt das Gerät allen, die konkrete Messwerte brauchen und die Luftqualität über einen längeren Zeitraum analysieren möchten. Preislich gehört es zu den günstigsten getesteten Modellen. 

CO2-Messgerät Technoline WL1030

CO2-Messgerät Technoline WL1030

CO2-Messgeräte im Test: Die Plätze zwei und drei

Platz 2: TFA Dostmann AirCO2ntrol Life

Bildquelle: MediaMarkt

Auf Platz zwei landete das CO2-Messgerät TFA Dostmann AirCO2ntrol Life. Stiftung Warentest lobt die sehr genaue Messung und den sehr niedrigen Stromverbrauch. Außerdem praktisch: Das Gerät könnt ihr aufstellen oder an die Wand hängen. Wenn der kritische CO2-Wert erreicht ist, ertönt auf Wunsch ein Alarmton.

Kritikpunkte: Das Display ist recht dunkel und von schräg oben sind die Werte kaum zu lesen. Außerdem sind die Schwellenwerte für den CO2-Gehalt voreingestellt und lassen sich nicht individuell einstellen. Für das Gerät müsst ihr auch recht tief in die Tasche greifen.

TFA Dostmann AirCO2ntrol Life

TFA Dostmann AirCO2ntrol Life

Platz 3: TFA DostmannAirCO2ntrol Mini

Bildquelle: Hersteller

Das Messgerät TFA DostmannAirCO2ntrol Mini hat es auf den dritten Platz geschafft. Für die Tester*innen ist es ein kleines und handliches Gerät, das sehr genaue Messungen vornimmt. Sie loben auch den niedrigen Stromverbrauch. Außerdem erscheint auf dem Display abwechselnd der CO2-Wert und die Raumtemperatur. Über die Ampelfarben Grün, Gelb und Rot wird signalisiert, wann Zeit zu lüften ist.

Allerdings gibt es kein akustisches Warnsignal. Außerdem können Einstellmöglichkeiten und Schwellenwerte nicht geändert werden. Weitere Kritikpunkte: Schwaches Display und das Gerät ist insgesamt etwas wackelig. Dafür ist es relativ günstig.

TFA Dostmann AirCO2ntrol Mini

TFA Dostmann AirCO2ntrol Mini

Verlierer: Dieses CO2-Messgerät hat am schlechtesten abgeschnitten

Drei Geräte erhielten im Test die Note "mangelhaft". Der große Verlierer ist das Messgerät Edimax AI-2002W mit der Gesamtnote 5,4. Die Liste der Schwächen ist ziemlich lang. Die Tester*innen bewerteten beispielsweise die CO2-Messung mangelhaft. Das Gerät reagiere sehr träge auf Veränderungen des CO2-Gehalts. Teils über Stunden hätten sich die Werte nicht geändert.

Der komplette CO2-Messgeräte-Test ist in der Stiftung Warentest-Printausgabe 02/2021 erschienen und kann unter www.test.de/co2-messgeraete für 3 € heruntergeladen werden.

Die besten Kinderbücher zum Vorlesen und Selber lesen

Die besten Kinderbücher zum Vorlesen und Selber lesen
Bilderstrecke starten (26 Bilder)

Familie.de-Kaufberatung für CO2-Messgeräte

Was ist Kohlendioxid?

Kohlendioxid ist ein farb- und geruchsloses Gas. Und das macht es so tückisch. Denn ohne technisches Hilfsmittel lässt es sich in der Luft kaum nachweisen. Eine geringe Konzentration in der Luft ist zwar nicht schädlich, aber wir können uns zum Beispiel schlechter konzentrieren. Ist der CO2-Anteil stark erhöht, kann dies zu Kopfschmerzen, Husten oder Übelkeit führen und im schlimmsten Fall sogar zu Bewusstlosigkeit.

Kann ein CO2-Messgerät auch Coronaviren erkennen?

Nein, kann es nicht. So ein Gerät misst lediglich den CO2-Gehalt in der Luft, also wieviel Kohlendioxid sich angesammelt hat. Und genau das kann uns helfen einer Corona-Infektion vorzubeugen. Denn je höher der CO2-Gehalt in der Luft, desto abgestandener ist die Raumluft. Und diese verbrauchte Luft begünstigt eine Ansteckung mit dem Coronavirus. Sorgen wir rechtzeitig für frische Luft, können wir die Ausbreitung eindämmen.

Wie hoch darf der CO2-Gehalt im Raum sein?

Der CO2-Gehalt in der Luft wird in parts per million (Anteile pro Million), kurz ppm, gemessen. Das Umweltbundesamt hat diese Werte für die Luftqualität in Innenräumen festgelegt:

CO2-Gehalt in ppm Luftqualität

Weniger als 800

Hoch

800 - 1.000

Mittel

1.000 - 1.400

Mäßig

Mehr als 1.400

Niedrig

Brauche ich ein CO2-Messgerät?

CO2-Messgeräte sind natürlich in Büros und Schulen sehr sinnvoll, wenn viele Menschen länger auf engem Raum zusammen sind und sich größere Mengen CO2 ansammeln. Aber auch in privaten Haushalten machen die Geräte Sinn. Vor allem in Lockdown-Zeiten, wenn Schulen und Kitas zu sind und Eltern zwischen Homeschooling und Home-Office jonglieren.

Quelle: Stiftung Warentest, Umweltbundesamt

Welche Smartphone-Kategorie passt zu deiner Nutzung?

Welche Smartphone-Kategorie passt zu deiner Nutzung?
Quiz starten
Bildquelle: Getty Images/Kathrin Ziegler, Amazon, MediaMarkt, Hersteller

Hat Dir "Stiftung Warentest: Diese CO2-Messgeräte sind die besten" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich