Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Tortelloni bei Stiftung Warentest: Ein Produkt ist "mangelhaft"

Yummy?

Tortelloni bei Stiftung Warentest: Ein Produkt ist "mangelhaft"

Die gute Nachricht: Die meisten Tortelloni erfreuten die Gaumen der Tester*innen. In drei Produkten wurden allerdings Keime und ungesundes Chlorat gefunden. 

Tortelloni gehören wohl zu den beliebtesten Familiengerichten überhaupt. Denn die Nudeln mit der Fleisch-, Spinat- oder Käsefüllung schmecken nicht nur fantastisch, sie machen auch noch wenig Aufwand. Ins Wasser schmeißen, 2-3 Minuten kochen, fertig! Stiftung Warentest hat sich jetzt 19 verschiedene Tortelloni vorgeknöpft und getestet. Dabei fielen drei Produkte ziemlich negativ auf.

So hat Stiftung Warentest die Tortelloni getestet

Insgesamt 19 Tortelloni durchliefen den Test. Darunter sechs mit Fleisch­füllung, vier mit Käse- und neun mit Ricotta-Spinat-Füllung. Unter den Testobjekten waren sowohl teure Marken- als auch günstige Discounter-Produkte. Drei hatten Bioqualität. Die folgenden Bereiche fielen in die Gesamtwertung:

  • Sensorisches Urteil: Aussehen, Geruch, Geschmack und Nachgeschmack, Konsistenz und Mund­gefühl
  • Ernährungsphysologische Qualität: Nährwerte, z. B. Fett, Kohlenhydrate und Salz
  • Schadstoffe: Im Labor wurden die Produkte auf Pflanzen­schutz­mittel­rück­stände, Mykotoxine, Mineral­ölkohlen­wasser­stoffe und Polyolefin-Oligomere, Metalle, Chlorat und Perchlorat sowie Weichmacher getestet.
  • Mikrobiologische Qualität: Welche und wie viele Keime sind im Essen?
  • Nutzerfreundlichkeit der Verpackung: Haben die Verpackungen eine Originalitäts­sicherung und Entsorgungs­hinweise?
  • Deklaration: Sind die Angaben auf der Packung voll­ständig und korrekt?

Die meisten Tortelloni sind gut

13 der 19 Tortelloni schnitten mit "gut" ab. Das ist ein sehr erfreuliches Ergebnis. Dabei müssen sich die Discounter-Produkte nicht hinter den Marken-Tortelloni verstecken. Aldi Süd oder Rewe Gut & Günstig schnitten etwa so gut wie Hilcona oder Steinhaus ab. Drei Produkte erhielten ein "befriedigend". Hier überzeugte meist der Geschmack nicht so sehr.

Drei Tortelloni sind nicht zu empfehlen

Die Tester mussten aber leider auch schlechte Noten vergeben, darunter ein "mangelhaft" für die Lidl Italiamo Premium Pasta Tortelloni Ricotta Spinat. „Sie sind sehr stark mit Chlorat belastet. Chlorat kann die Jodaufnahme hemmen, was vor allem für Menschen mit Schild­drüsen­erkrankungen zum Problem werden kann", so Stiftung Warentest.

Zwei andere Produkte mit Ricotta-Spinat-Füllung enthielten Enterobakterien. Hier wurde beim Produktions­prozess nicht ausreichend auf Hygiene achten. Eine akute Gesundheitsgefahr durch Enterobakterien sei laut Stiftung Warentest nicht ganz auszuschließen, aber eher unwahrscheinlich. In heißem Wasser würden die Keime in der Regel abgetötet werden. Dennoch gab es deswegen für Giovanni Rana Tortelloni Ricotta & Spinaci und Tressini Tortellone Ricotta-Spinat nur die Note "ausreichend".

Die vollständigen Testergebnisse könnt ihr hier für 2 € kaufen.

 

Bildquelle: Getty Images/chrisbm

Hat Dir "Tortelloni bei Stiftung Warentest: Ein Produkt ist "mangelhaft"" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich