Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Virologe erklärt: Diese Impfungen sind gegen Corona sinnvoll

Rat vom Virologen

Virologe erklärt: Diese Impfungen sind gegen Corona sinnvoll

Der Berliner Virologe Christian Drosten empfiehlt zwei Impfungen, die für alle Risikogruppen nach wie vor sinnvoll sind. Sie schützen nicht vor dem Corona-Virus, können aber die Symptome mildern und eventuell eine Lungenentzündung verhindern.

Pneumokokken-Impfung für ältere Menschen

Der Arzt rät, gerade für ältere Menschen, zur Pneumokokken-Impfung. Denn auch wenn gegen das Corona-Virus selbst nicht geimpft werden kann, der Körper braucht Hilfe in Form dieser Impfung. "Die Immunzellen der Lunge sind vollkommen durcheinandergebracht durch dieses Virus", sagt Drosten. Und dann können die Pneumokokken, die in unserem Rachen sind, in die Lunge gelangen und dort eine Lungenentzündung verursachen, an der insbesondere Ü-65-Jährige sterben können. "Dagegen zu impfen ist eine logische Überlegung", so der Virologe, weil so die Lungenentzündung durch Pneumokokken verhindert werden kann.

Oma und Opa nicht besuchen

Gerade die älteren Menschen sind so vom Corona-Virus betroffen, weil die Sterblichkeit hier besonders hoch ist. Deswegen warnt der Virologe auch vor Besuchen von Enkeln bei ihren Großeltern. Stattdessen sollten Familien ihre ältesten Mitglieder unterstützen, Einkäufe übernehmen und ihnen erklären, wie gefährlich das Virus für sie werden kann.

Grippeschutzimpfung

Außerdem sollten alle Risikogruppen also insbesondere Ältere, Lungenkranke und auch Schwangere, eine Grippeschutzimpfung machen lassen. Auch wenn die aktuelle Influenza-Saison in wenigen Wochen vorbei sind, lohnt sich die Impfung. Die Menschen sollten, wenn sie sich jetzt impfen lassen, auch zu Beginn der neuen Grippesaison impfen lassen, um so einen besonders guten Schutz zu bekommen. Diese Empfehlung gilt für die gesamte Bevölkerung, allerdings bittet Drosten insbesondere die Risikogruppen, sich impfen zu lassen.

Schwangere sollten sich gegen Grippe impfen

Bevor jetzt Panik aufkommt: Nach wie vor weisen alle Erkenntnisse darauf hin, dass Schwangere vom Corona-Virus nicht besonders gefährdet sind. Die normale Grippe kann ihnen jedoch gefährlich werden, weswegen ein umfassender Schutz hier durchaus sinnvoll ist.

Quelle: NDR

Schwangerschaftsmythen: Stimmt´s oder nicht?
Andrea Zschocher
Das sagtAndrea Zschocher:

Mein Fazit

Impfungen dienen dem Wohle aller. Im Fall von Corona dienen sie aber auch jedem Einzelnen, weil sie helfen können, schlimmere Erkrankungen zu verhindern. Ich finde es daher wichtig die Risikogruppen aufzuklären, wie wichtig eine Impfung für sie wäre. Hoffentlich kommen möglichst viele Menschen der Aufforderung des Berliner Virologen nach.

Bildquelle: getty images / Pornpak Khunatorn

Galerien

Lies auch

Teste dich