Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
We are Family: Das bedeutet Familie für uns!

We are Family: Das bedeutet Familie für uns!

Themen-Special

Am 15. Mai ist internationaler Tag der Familie. Ein Grund mehr, unsere Liebsten zu feiern! Wir haben in unserer Redaktion deshalb herumgefragt, was Familie für uns ausmacht. Denn auch, wenn wir alle unterschiedlich sind und Familien in den verschiedensten, wundervollen Versionen existieren, gibt es viel, was uns verbindet. Das bedeutet Familie für uns.

Seit 1993 gibt es den internationalen Tag der Familie. Damals wurde der Aktionstag von der UN ins Leben gerufen, um die Wichtigkeit von Familien für alles, was Staat, Wirtschaft und Zusammenleben betrifft, hervorzuheben.

Wir bei familie.de wissen schon längst: Ohne unsere Familien geht gar nichts! Allerdings finden wir auch, dass es für den Begriff keine feste Definition gibt oder geben sollte. Zumindest keine, die von Außen auferlegt wird! Vielmehr ist es wichtig, was Familienleben für uns ausmacht, mit wem wir es teilen und wie wir es für uns selbst definieren. Völlig egal, ob ihr Teil einer Großfamilie, Patchwork- oder Regenbogenfamilie seid, kinderlos oder nicht, alleinerziehend oder nicht, single, verheiratet, irgendwas dazwischen, oder oder oder: Wir alle sind Familien und Familie ist, wer und was uns zusammenhält.

Was bedeutet Familie für uns?

Klar, unsere Familien bedeuten uns alles. Aber zum aktuellen Anlass lassen wir es uns nicht nehmen, unser Glück zu feiern. Denn seien wir mal ehrlich: Auch wenn wir es versuchen, präsent zu sein und unsere Liebsten wertzuschätzen, kommt das im hektischen Alltag oft einfach viel zu kurz. Schließlich haben wir alle unsere Challenges, Hürden und Probleme zu meistern.

Einige von uns – mich eingeschlossen – leben mit unserer Kernfamilie weit entfernt von anderen Familienmitgliedern. Das ist nicht immer leicht, denn ein gutes Netzwerk zu haben, ist so wichtig! Andere von uns schwören deshalb auf die tiefe Verbindung, die sie mit ihrer Verwandtschaft und Freund*innen aufgebaut haben. Ihr seht: Familie ist nicht immer so, wie wir es uns ausgemalt haben, aber in allen Facetten und Formen wundervoll.

#1 Familie besteht über nah oder fern

Jennifer Kober

Die Verbindung zählt

Meine kleine Familie bedeutet mir alles. Wir vier (ich, mein Partner und unsere beiden Kinder) sind ein Team, das zusammen lebt, lacht, leidet und immer füreinander einsteht. Besonders, weil der Rest unserer Verwandtschaft mehrere Autostunden entfernt bzw. auf der ganzen Welt verteilt lebt, sind wir vier noch einmal mehr aufeinander angewiesen – denn unser Netzwerk, das sind nur wir!

Was ich besonders liebe, ist wie meine Kids mehr und mehr füreinander da sind – besonders in Situationen, die in der Außenwelt stattfinden. Das ist keine Selbstverständlichkeit, denn Geschwister-Streitigkeiten sind bei uns an der Tagesordnung. Aber wenn es darauf ankommt, sind sie füreinander da.

Ich glaube, so lässt sich Familie für mich auch am besten zusammenfassen: Egal, wer, wo, wann – die Verbindung ist, was zählt. Das gilt übrigens auch für unsere wundervolle, kunterbunte Familie im Inland, in Australien, Spanien und Irland: Wir wissen, alle sind nur eine Whats-App-Nachricht oder einen Video-Call entfernt – egal, welche Tageszeit es gerade ist. Und wenn wir alle durch ein Wunder doch einmal zusammenkommen, dann ist es, als wären wir nie getrennt gewesen.

#2 Familien halten fest zusammen

Sarah Plück

Kleine Bubble

Ich bin sehr stolz darauf eine eigene kleine Familie zu haben. Wir vier sind uns genug und haben uns super eingegroovt, haben uns unsere eigene Bubble geschaffen. Mein Mann und ich teilen uns die Carearbeit und so haben wir viel Zeit zusammen mit den Kindern – da ist natürlich nicht immer alles rosarot, aber wir haben eine schöne Zeit, die ja so auch nicht wieder kommt.

#3 Egal ob groß oder klein: Familien macht so vieles aus!

Jessica Fowler

Eingeschworenes Team

Dadurch, dass meine Tochter und ich viele Jahre "alleine" miteinander waren, sind wir ein eingeschworenes Team und verstehen uns blind. Das kommt nicht zuletzt daher, dass auch ich als Tochter einer alleinerziehenden Mutter aufgewachsen bin und weiß, wie wichtig dieser Zusammenhalt ist. Richtig alleine waren aber weder sie noch ich jemals. Hinter uns steht ein extrem enger Familienkreis bestehend aus Eltern, Geschwistern, Großeltern, Cousins, Tanten und Onkeln, die sich in jeder Lebenslage gegenseitig unterstützen, gemeinsam für die Zukunft planen und einander auch für "Fehltritte" nicht verurteilen. Die Liebe meiner Familie ist bedingungslos und genau so liebe ich sie auch.

Charoline Bauer

Familie ist so vieles!

Meine Familie ist so viel für mich: lieben, lachen, weinen, schreien, kopfschütteln, jubeln, lernen, staunen, umarmen, davonlaufen wollen, küssen, quatschen, schweigen, streiten, vertragen, zuhören, kuscheln, inspirieren, zusammenhalten, fordern, fördern, überfordern, reden, toben, spielen, verzweifeln und immer, immer, immer glücklich sein – selbst beim Unglücklichsein. Meine Familie sind meine Lieblingsmenschen, dazu gehören ganz innen mein Partner, meine Kinder, meine Eltern und Schwester und drumherum als wärmende Umarmung weitere Verwandte, Freunde und Herzensmenschen. Familie ist einfach Leben für mich und umgekehrt.

#4 Familie ist das Miteinander

Andrea Zschocher

Unser Tribe

Familie hat für mich nicht unbedingt etwas mit Blutsverwandtschaft zu tun. Klar gehören meine drei Kinder und mein Mann da unbedingt dazu, aber auch all die vielen Freund*innen, die jeden Tag mit uns unser Chaos leben, lachen, Tränen trocknen, Postkarten schreiben, Kinder abholen oder ein offenes Ohr haben, wenn wir Eltern wegen mangelnde Vereinbarkeit oder dauerkranke Kinder verzweifeln. Die Menschen, die in den guten und in den schlechten Zeiten da sind, die machen für mich meine dann doch recht große Familie aus. Und die feiere ich tatsächlich jeden Tag, weil so ein Netz, das einen trägt, nicht selbstverständlich ist.

Katja Nauck

Familie ist ein Netzwerk

Eine Familie ist ein Netzwerk aus Menschen, die sich gegenseitig unterstützen, ob miteinander blutsverwandt oder nicht. Sie kann einen super auffangen, aber auch mega anstrengend sein und oft beides zugleich. Manche suchen sich ihre Familie selbst, manche fühlen sich erst mit Kindern als Familie, aber auch ein Paar ohne Kinder, eine Solomama mit Sohn oder ein Single mit Hund ist eine Familie.

Familie ist, was ihr draus macht und auch nicht immer positiv, es kann eine anstrengende Herausforderung sein, als Familie immer zusammenzuhalten, auch über viele Jahre. Das gelingt nicht vielen. Ich wünsche jedem, dass er sein eigenes Familienmodell findet und entwickelt und sich traut so zu leben, wie er es möchte. Das ist Familie!

#5 Familie ist ein Band, dass sich über Generationen zieht

Katja Gajek

So kostbar!

Ich war in meiner gesamten Familie das einzige Kind (keine Geschwister, keine Cousins oder Cousinen) und fand es gerade als Teenie oft ziemlich langweilig, wenn wir die Großeltern besucht haben oder auf Familienfeiern waren. Erst später habe ich meine Familie richtig zu schätzen gelernt und gespürt, wie stark das Band auch über Generationen hinweg ist. Heute bin ich dankbar, dass ich noch fast alle Omas und Opas habe, meine Eltern mich immer unterstützen und vor allem, dass mein Sohn solche tollen Menschen als Großeltern und Urgroßeltern hat. Familienzeit mit den älteren Generationen ist so kostbar!

#6 Familie ist alles, nur nicht langweilig

Maike Mauer

Meine Lieblingsmenschen

Familie, das sind für mich Lieblingsmenschen, bei denen ich sein kann, wie ich bin. Mein emotionales Zuhause, auch wenn es mal kracht. Wir haben den größten Spaß, entdecken zusammen die Welt, lassen uns mit Worten oder einer Umarmung wissen, dass wir einander sehen und verstehen und sind füreinander da, wenn es schwierig wird. Was immer kommt, wir wuppen es gemeinsam. Weil da diese riesige Liebe ist, die ganz oft für Glücksmomente und manchmal auch für Wut, Enttäuschung und Verletzungen sorgt. Familie ist, wenn wir trotzdem immer wieder versuchen, zueinander zu finden – und uns das auch gelingt. Ob Mini-Family, Riesen-Clan oder Wahl-Crew: Familie ist bunt, das was wir draus machen, und sie kann alles sein – außer langweilig.

Ihr wollt von noch mehr tollen Familien erfahren? Hier lernt ihr Kevin kennen, der euch seine wundervolle Regenbogenfamilie vorstellt:

Ist unsere Familie ein gutes Team?

Bildquelle: Getty Images/Vera Livchak

Na, hat dir "We are Family: Das bedeutet Familie für uns!" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich