Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Ostereier suchen verboten? Diese Regeln gelten 2020 an Ostern

Ostereier suchen verboten? Diese Regeln gelten 2020 an Ostern

Corona-Krise

Eins steht fest: Unser Osterfest wird in diesem Jahr ganz anders sein, als üblich. Aber wie ist es mit einem Osterfeuer, dem Ostereier suchen im Wald oder dem Besuch bei der Familie: Was ist jetzt noch erlaubt?

„Wir alle werden ein ganz anderes Osterfest erleben als je zuvor", sagte Angela Merkel letzte Woche in ihrem wöchentlichen Video-Podcast. Durch die Corona-Krise gelten derzeit strenge Regeln für unser gesellschaftliches Zusammenleben, die natürlich auch einen starken Einfluss auf das diesjährige Osterfest haben. Aber wie sieht es aus mit Eier suchen im Garten, einem Osterfeuer oder dem Besuch der Familie? Was ist jetzt noch erlaubt? Ein kurzer Überblick:

Ostereinkäufe: Nicht wieder hamstern

Damit es an Gründonnerstag und Karsamstag nicht zu Problemen in den Märkten kommt, haben die Supermärkte darum gebeten, die Ostereinkäufe dieses Jahr so früh wie möglich zu tätigen. Wer es vor Gründonnerstag oder Karsamstag nicht schafft, kann aber selbstverständlich auch an diesen Tagen noch wie gewohnt einkaufen gehen – allerdings nur haushaltsübliche Mengen. Zu Beginn der Corona-Krise gerieten viele Menschen in Panik und machten Hamstereinkäufe. Die Supermärkte bitten ihre Kunden, an Ostern nicht zu diesem Verhalten zurückzukehren. „Die Warenversorgung ist gesichert. Unsere Märkte werden mehrfach täglich mit frischer Ware beliefert“, sagt Real CEO Henning Gieseke. Auch nach Ostern wird der Lebensmittelhandel uns weiter wie gewohnt mit allem versorgen.

Verreisen an Ostern: Unmöglich

Der Kurzurlaub in den Osterferien fällt dieses Jahr leider ins Wasser, egal ob im Inland oder Ausland. Hotels, Campingplätze, Ferienwohnungen oder Pensionen bleiben auch über Ostern weiter geschlossen.

Die Familie besuchen: Über Videochat

Der gemeinsame Brunch an Ostersonntag mit den Großeltern, Tanten und Onkel ist in den meisten Familien Tradition. Darauf müsst ihr in diesem Jahr aber leider ebenfalls verzichten und euer Festessen nur im Kreise derer abhalten, die in eurem Haushalt wohnen. Das sehen die Kontaktbeschränkungen so vor. Für viele Familien ist das nicht leicht, es ist aber zu unserem Besten. Unser Tipp: Vernetzt euch per Videochat, so könnt ihr eure Ostereier wenigstens auf dem Bildschirm gemeinsam verzehren!

Osterfeuer fallen aus

Osterfeuer sind wegen der Corona-Krise in den meisten Bundesländern auf öffentlichen und privaten Geländen verboten. Wer auf sein Osterfeuer nicht verzichten will, darf aber – sofern örtlich zulässig – ein kleines Feuer auf seinem Grundstück entzünden. Gäste sind dabei aber natürlich nicht erlaubt.

Frohe Ostern: Lustige Whatsapp-Sprüche für ein happy Hasenfest!

Frohe Ostern: Lustige Whatsapp-Sprüche für ein happy Hasenfest!
Bilderstrecke starten (25 Bilder)

Ostergottesdienst dieses Jahr online

Viele Gläubige können sich ein Osterfest ohne Gottesdienst kaum vorstellen. Da Versammlungen von Menschen jedoch nicht erlaubt sind, werden in diesem Jahr die Ostergottesdienste ausfallen. Viele Gemeinden haben ihre Gottesdienste nun ins Internet verlegt, außerdem strahlt u. a. die ARD an Ostersonntag um 11 Uhr den Gottesdienst mit dem Papst aus.

Ostereiersuche dieses Jahr besser indoor

Eine einheitliche Bestimmung für alle Bundesländer gibt es für die Ostereiersuche nicht. In Schleswig-Holstein darf man zur Ostereiersuche z. B.  auch an den Strand oder in den Park, in den meisten Bundesländern ist dies aber nicht erlaubt. Zum Schutz von euch selbst und anderen solltet ihr die Eiersuche in diesem Jahr lieber in eure Wohnung oder Haus verlegen oder aber, wenn ihr denn einen habt, in den eigenen Garten.

Und der Osterspaziergang?

Spaziergänge und Sport an der frischen Luft sind auch weiterhin erlaubt. Wichtig dabei ist, dass ihr Abstand zu anderen Menschen haltet und euch vielleicht nicht die Strecken auswählt, auf denen am meisten viel los ist.

Bildquelle: Getty Images/NataliaDeriabina
Galerien
Lies auch
Teste dich