Brandblase behandeln - Tipps, damit's schneller heilt

Im Video zeigen wir, wie Sie Brandblasen und kleine Verbrennungsverletzungen bei Kindern behandeln.

Kerzen, ein kindlicher Griff auf die Herdplatte: Kleine Verbrennungen und Verbrühungen passieren schnell. Im Video zeigen wir Ihnen, wie Sie Brandblasen und kleine Verbrennungsverletzungen bei Kindern behandeln können und wann ein Arztbesuch unbedingt notwendig ist.

Kleine Brandblasen behandeln:

➤ Nach der Verbrennung/Verbrühung sofort unter fließendem Wasser kühlen
➤ Brandblasen nicht aufstechen!
➤ Reißt die Brandblase, die Haut nicht entfernen.
➤ keine Wundcremes, Hausmittel oder Ähnliches auftragen
➤ Wenn Sie ein steriles Pflaster zur Abdeckung verwenden, erneuern Sie es täglich.
Ab zum Arzt:

➤ Es ist eine große Brandblase.
➤ Die Brandblase ist im Gesicht, in Augennähe oder anderen sehr sensiblen Stellen.
➤ Wenn ein Baby sich verbrannt hat.
➤ Wenn die Heilung der Brandblase nach 14 Tagen noch nicht abgeschlossen ist.
➤ Wenn Sie sich schmerzlose weißliche Flecken bilden.
➤ Wenn sich die Brandblase entzündet. (Schwellung, Rötung, Wunde ist heiß)

Hat dir der Artikel "Brandblase behandeln - Tipps, damit's schneller heilt" gefallen? Dann freuen wir uns, wenn du uns auch einen Besuch auf unserer Facebookseite abstattest. Für originelle Bastelideen und jede Menge Inspiration schau auf unserer Pinterest-Seite vorbei.