Im Test: Sonnencreme

Der Sommer ist da, der Urlaub wartet. Ob man verreist oder die freien Tage auf Balkonien verbringt, ein guter Sonnenschutz ist Pflicht. Die Stiftung Warentest nimmt regelmäßig Lotionen und Sprays unter die Lupe und testet sie auf ihre Tauglichkeit. Hier gibt's die aktuellen Testergebnisse und Testsieger im Überblick.

Sonnencreme im Test 2017: Die Testsieger

Erfreulich: Im neuen Sonnenschutzmittel-Test der Stiftung Warentest konnten 18 von 19 Produkten mit SPF 30 bzw. SPF 50 überzeugen - sie schützen die Haut nachweislich vor schädigenden UVA- und UVB-Strahlen. Nur ein Produkt wurde von den Testern nicht mit den Noten 1 oder 2 bewertet: Die Ream Sun Care Sonnenmilch wasserfest konnte in den Augen der Tester sein Sonnenschutz-Versprechend nur "ausreichend" einhalten. Doch nicht etwa weil er zu niedrig war sondern um ein Vielfaches höher als auf der Verpackung angegeben! Dafür gab es die Gesamtnote "befriedigend".
Alle anderen Sonnenschutzmittel schnitten dagegen mit dem Urteil "gut" (11x) oder "sehr gut" (7x) besser ab. Testsieger wurde wieder einmal das günstigste Produkt im Test. Guter Sonnenschutz muss also nicht teuer sein.

Sonnenschutzmittel im Test


Sonnencreme im Test: Ergebnisse aus 2016 und 2015

Welche Sonnenschutzlotionen hielten 2016 und 2015 ihre Versprechen in Sachen Lichtschutzfaktor und Wasserfestigkeit? Außerdem testete Öko-Test 2015 Sonnencremes speziell für Babys und Kinder. Welche Produkte die Tester hinsichtlich der Inhaltsstoffe überzeugen konnten, erfahren Sie in unserer Bildergalerie.

Sonnencreme im Test 2013: Nur 2 Produkte mangelhaft

Die Tester von Stiftung Warentest kauften verdeckt 19 Sonnenschutzmittel mit mittlerem Sonnenschutz (Sonnenschutzfaktor SPF 15, 20 und 25) ein und überprüften diese zum Beispiel hinsichtlich der Einhaltung des Sonnenschutzfaktors (UVB), des UVA-Schutzes, der Anwendung und der Feuchtigkeitsanreicherung.
Nur zwei Produkte lagen am Ende unter dem Notenwert 2,5 und wurden mit einem „befriedigend“ bzw. einem „mangelhaft“ bewertet. Wie in den letzten Jahren zeigte sich, dass guter Sonnenschutz nicht teuer sein muss. Die preiswerten Produkte von Aldi, Edeka und Rossmann konnten die Tester genauso überzeugen, wie die meisten teureren Lotionen und Sprays von namenhaften Markenherstellern – zum Teil schnitten sie sogar besser ab.

Übrigens unterschieden sich die getesteten Sprays, ein Ölspray und ein Creme-Gel in den wesentlichen Eigenschaften nicht von der traditionellen Sonnenmilch. Lediglich „bei den pflegenden Eigenschaften, der Feuchtigkeitsanreicherung, haben einige Sonnenmilchprodukte leicht die Nase vorn“.
Denken Sie daran:
Auch wenn ein Sonnenschutzmittel mit Wasserfestigkeit wirbt, sollten Sie sich und Ihre Kinder trotzdem nach jedem Baden und Abtrocknen erneut eincremen.In den ersten 18 Jahren bekommt der Mensch 80 Prozent der UV-Strahlung seines ganzen Lebens ab. Sonnenschutz ist deshalb ein Thema für die ganze Familie.

Hat dir der Artikel "Im Test: Sonnencreme" von Carolin Severin gefallen? Dann freuen wir uns, wenn du uns auch einen Besuch auf unserer Facebookseite abstattest. Für originelle Bastelideen und jede Menge Inspiration schau auf unserer Pinterest-Seite vorbei.

Carolin Hohbein
von

Mehr zum Thema