Nierenentzündung

Symptome
• erhöhte Temperatur bis hohes Fieber
• geschwollene Augenlieder
Kopfschmerzen und Übelkeit
• der Urin ist blutig-braun verfärbt
• Rückenschmerzen und Schmerzen in Nierengegend
• den Symptomen geht ein Scharlach oder eine Halsentzündung voraus
Behandlung

Treten die oben genannten Symptome wenige Wochen nach einem Scharlach auf, dann handelt es sich wahrscheinlich um eine aktute Nierenentzündung. Auslöser sind meist Viren, die über das Blut in die Niere gelangt sind. Ein Arzt sollte bei den entsprechenden Symptomen unbedingt aufgesucht werden.

Was Sie tun können

Ihr Kind muss zwei bis drei Wochen Bettruhe halten, danach sollte es sich schonen und größere Anstrengungen vermeiden.
Der Arzt wird Antibiotika verschreiben, achten Sie darauf, dass diese regelmäßig eingenommen werden.
Achten Sie darauf, Nieren und Füße Ihres Kindes warm zu halten.
Ein besonderer Ernährungsplan für die nächste Zeit soll die Niere schonen. Die Nierenschonkost verzichtet auf Salz und erlaubt nur wenig Eiweiß. Außerdem muss die Trinkmenge genau auf die Ausscheidungsmenge abgestimmt sein. Einen genauen Diätplan stellt Ihnen aber Ihr behandelnder Arzt aus.