Waldspiele für Weltentdecker

Noch ein Hinweis: Kleine Kinder sollten bei allen Spielen im Wald immer in Sichtweite der Eltern bleiben.

Waldspiele und Spiele in der Natur

Ein Ausflug mit der ganzen Familie in den Wald kann zu einem großen Abenteuer werden. Es gibt dort so viel zu entdecken und Spiele in der Natur haben gleich noch einen viel größeren Reiz. Wir zeigen Ihnen hier ein paar Ideen, welche Spiele Sie mit Ihren Kindern im Wald spielen können.➤ Auf leisen Sohlen
Spielerzahl: ab 2 Mitspieler
Alter: ab 5 Jahren
So geht´s: Ein Kind steht mit verbundenen Augen an einem Baum im Wald. Aufgabe der Mitspieler ist es, sich von einer ca. drei Meter entfernten Startlinie unbemerkt anzuschleichen. Das Kind mit den verbundenen Augen darf um den Baumstamm herumgehen, sich aber nicht entfernen. Ein Mitspieler, der beim Anschleichen ertappt wurde, muss zur Startlinie zurück. Dann ist der nächste Mitspieler dran mit möglichst geräuschlosem Anschleichen.
➤ Wald-Mikado
Spielerzahl: Ab 2 Mitspieler
Alter: ab 5 Jahren
So geht´s: Im Wald suchen Kinder und Erwachsene nach möglichst geraden Ästen - aber bitte nichts von Bäumen abschneiden, sondern vom Boden aufsammeln. Wenn genug 20 bis 30 Zentimeter lange Ästchen zusammen sind, kann das Mikadospiel losgehen. Dazu bedarf es lediglich einer ebenen und halbwegs glatten Oberfläche, wie sie z.B. ein Fels oder ein Waldweg bieten.
➤ Blinde Kuh im Wald
Spielerzahl: ab 2 Personen
Alter: ab 6 Jahren
So geht´s: Dem Kind werden die Augen verbunden. Nun muss es die Waldgegenstände ertasten, die Sie ihm in die Hand legen. Das kann ein Tannenzapfen sein, eine Eichel, ein Stück Moos oder ein Rindenstück. Das macht nicht nur Spaß, sondern schult auch die Sinne.
➤ Waldkönig
Spielerzahl: ab 2 Mitspieler
Alter: ab 5 Jahren
Material: -

So geht's: Jeder Mitspieler sucht sich drei Tannenzapfen zum Werfen. Jetzt suchen alle gemeinsam ein Ziel aus, das abgeworfen werden muss. Das kann zum Beispiel ein Baumstumpf sein. Jetzt versuchen die Mitspieler abwechselnd das Ziel zu treffen. Wer am meisten Treffer landet, der ist Waldkönig.

Outdoor-Bewegungsspiele: Natur


➤ Pfeil und Bogen
Spielerzahl: ab 1 Mitspieler
Alter: ab 6 Jahren
Material: Taschenmesser, Paketschnur
So geht´s: Einen ca. 60 bis 80 Zentimeter langen, biegsamen Ast suchen (gut geeignet sind z.B. Weiden). Mit dem Taschenmesser an beiden Enden eine Kerbe schnitzen. Dort werden die Enden der Schnur schön festgeknotet. Hat die Schnur genug Spannung? Dann werden für die Pfeile gerade Äste gesucht. Die Spitze wird gerundet, das Ende erhält eine Kerbe für die Schnur. Einigen Sie sich auf ein Ziel, z.B. eine mit Steinen markierte „Zielscheibe“ auf dem Boden.
Zeigen Sie Ihren Kindern, wie man verantwortlich mit dem Bogen umgeht - und schärfen Sie Ihren Kindern von Anfang an ein, nie auf Menschen zu zielen.

Wer traut sich mit auf die Nachtwanderung?

Nachtwanderungen mit Kindern sind immer und überall ein Erlebnis; wichtig ist, dass die Eltern dabei sind und sich die Kinder sicher fühlen.
Sind die Kinder schon etwas älter, dann können sie - wenn sie mutig genug sind - auch ein Stück alleine durch die Dunkelheit gehen. Vielleicht bauen Sie ein solches Wegstück in die Wanderung mit ein: z.B. über eine Wiese, eine Brücke oder eine Abkürzung durch den Wald. Sie als Erwachsene warten dann natürlich am Ziel auf die Kids.


Hat dir der Artikel " Waldspiele für Weltentdecker" gefallen? Dann freuen wir uns, wenn du uns auch einen Besuch auf unserer Facebookseite abstattest. Für originelle Bastelideen und jede Menge Inspiration schau auf unserer Pinterest-Seite vorbei.