Intelligenztest zur Bestimmung der tatsächlichen Begabung von hochintelligenten Kinder

Intelligenztest zur Bestimmung der tatsächlichen Begabung von hochintelligenten Kinder

Genaueren Aufschluss über die geistigen Fähigkeiten und Bedürfnisse kleiner Schnelldenker liefert ein Intelligenztest. „Hochbegabte haben einen Intelligenzquotienten (IQ) ab etwa 130 aufwärts, ab 115 spricht man von überdurchschnittlicher Intelligenz, und ein IQ von 100 ist Bevölkerungsdurchschnitt“, rechnet Prof. Struck vor. Und: „Von den etwa zehn Millionen Schülern in Deutschland sind immerhin 350000 hochbegabt, d.h. in jeder Klasse sitzt im Schnitt ein hochintelligentes Kind.“ Doch Vorsicht: Halbwegs zuverlässige Ergebnisse liefern solche Tests erst ab einem Alter von fünf Jahren. Und: Nicht immer ist ein hoher IQ gleichbedeutend mit hochbegabt. Dazu gehören nämlich auch Aspekte wie Motivation, Kreativität und Ausdauer. Hochbegabung zeigt sich also nicht zwangsläufig in außergewöhnlichen Leistungen. Und obwohl sich intellektuelle Begabung selten auf ein einzelnes Gebiet beschränkt, gibt es Übergänge mit Stärken in bestimmten Bereichen und Schwächen in anderen Bereichen.