Kinder älterer Eltern profitieren von Geschwistern


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Kinder älterer Eltern profitieren von Geschwistern

Das erwartet allerdings auch die Umwelt von ihnen. „Je später ein Paar Kinder bekommt, desto kritischer wird es von Familie und Freunden betrachtet - schließlich hatte es lang genug Zeit, sich darauf einzustellen, da muss alles perfekt sein“, schildert Faas ein typisches Szenario. Selbst wenn's schwer fällt: Davon sollte sich niemand einschüchtern lassen. Denn auch ältere Eltern dürfen Fehler machen. Viel schlimmer wäre, aus Angst davor alles planen und reglementieren zu wollen. Das würde Eltern und Kind einengen. Und was ist, wenn dem ersten Kind ein zweites oder sogar drittes folgen soll? „Die große Umstellung vom Leben als Paar hin zu einer Familie ist dann ja schon geschehen“, sagt die Selbstmanagement-Trainerin Yvonne Küttel. Die Routine macht für die Eltern natürlich vieles leichter. Je mehr Nachwuchs, desto besser können sie sich auf die kindliche Lebenswelt einlassen. Aber auch die ersten Kinder älterer Paare profitieren von Geschwistern: „Ein spätes Erstgeborenes bleibt oft allein und wird so schnell zum Hätschelkind“, weiß Angelika Faas. Geschwister bedeuten dagegen eine wichtige Erfahrung: Sie erziehen sich oft mit, der Umgang innerhalb der Familie wird lockerer. Nicht zuletzt, weil sich schnell ein eingespieltes Regelwerk entwickelt, auf das sich alle verlassen können.