Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Kinderwunschtee: Gericht verbietet diesen Namen

Neues Urteil

Kinderwunschtee: Gericht verbietet diesen Namen

Verschiedene Kräutertees können beim Schwangerwerden helfen. Mangels wissenschaftlicher Beweise dürfen sie mit ihrem Namen aber keine falschen Hoffnungen wecken.

Ein Kinderwunschtee kann vielleicht einiges, aber zaubern kann er nicht. Unterschiedliche Kräutertees und Teemischungen, die traditionell zur Regulierung des Zyklus eingesetzt werden, sollen die Chancen auf eine Schwangerschaft erhöhen. Sie dürfen jedoch nicht länger unter dem Namen Kinderwunschtee angeboten werden, weil die Wirkung nicht wissenschaftlich belegt sei, befand das Landesgericht Köln. Das Oberlandesgericht Köln bestätigte das Urteil im Juni 2019 und ließ keine weitere Revision zu.

Kinderwunschtee: Wirksamkeit nicht bewiesen

Landesgericht und Oberlandesgericht verweisen dabei auch auf die Health-Claims Verordnung (HCVO) der EU, die zum Schutz von Konsumenten ins Leben gerufen wurde. Der Name Kinderwunschtee könne einer richterlichen Entscheidung zufolge falsche Erwartungen wecken – auch wenn beispielsweise Hebammen ihn empfehlen und eine nicht genau zu beziffernde Anzahl von Frauen überzeugt ist, durch den Genuss dieser Tees schneller schwanger geworden zu sein. Subjektive Erfahrungswerte würden ebenso wenig ausreichen wie Hinweise auf die traditionelle volksmedizinische Verwendung bestimmter Pflanzen, sagten die Richter. Und wissenschaftliche Belege stehen tatsächlich noch aus.

Landesgericht und Oberlandesgericht verweisen dabei auch auf die Health-Claims Verordnung (Art. 5, 6, 10 HCVO) der EU, die zum Schutz von Konsumenten ins Leben gerufen wurde.

Was ist drin im sogenannten Kinderwunschtee?

Zu den wichtigsten Kräutern, mit denen sich der weibliche Zyklus regulieren lässt, gehören Frauenmantel und Himbeerblätter sowie Mönchspfeffer. Weitere beliebte Zutaten können sein:

  • Rosmarin
  • Beifuß
  • Holunderblüten
  • Salbei
  • Schafgarbe
  • Brennnessel

Manche Hersteller fügen ihrer Mischung auch entspannende sowie luststeigernde Kräuter zu. Und wer sich für Kräuter interessiert oder von Hebamme oder Heilpraktiker vielleicht eine spezielle Rezeptur empfohlen bekommt, kann sich seine Teemischung auch in der Apotheke bestellen.

Einige der Tees, die bei Kinderwunsch hilfreich sein können, können während aller Zyklusphasen getrunken. Andere Zyklustees bestehen aus zwei Tees, denen jeweils eine Zyklusphase zugewiesen wird.

Kann Kinderwunschtee schaden?

Für die meisten Frauen – oder auch Männer – sollte so ein Tee gut verträglich sein. Manche trinken ihn sogar nur deshalb, weil er ihnen gut schmeckt, und nicht wegen der möglichen Auswirkungen auf die Familienplanung. Da die Teemischungen speziell auf die Bedürfnisse von Frauen mit bislang noch unerfülltem Kinderwunsch zugeschnitten sind, eignen sie sich nicht unbedingt für Schwangere.

Galerien

Lies auch

Teste dich