Zykluskalender: Ihr persönliches Zyklusmonitoring

Sie wünschen sich ein Baby oder wollen natürlich verhüten? Dann sollten Sie die symptothermale Methode (NFP) ausprobieren. Führen Sie auf familie.de Ihren persönlichen Zykluskalender. Wir erklären Ihnen, wie das geht.

Zykluskalender


NFP (natürliche Familienplanung) ist eine Zyklusmonitoring-Methode. Durch Beobachtung des eigenen Körpers lässt sich der Zeitraum des Eisprungs und damit die fruchtbare Zeit sehr genau eingrenzen. Je nach Ziel – Verhütung oder Kinderwunsch – gilt es dann, entweder loszulegen oder enthaltsam zu sein, bzw. zusätzlich zu verhüten.

Wie funktioniert das?

Zwei Dinge sind bei dieser Methode wichtig: die Basaltemperatur und der Zervixschleim. Anhand der Veränderung der Temperatur und der Schleimbeschaffenheit lassen sich Rückschlüsse auf die Fruchtbarkeit ziehen.
Die NFP-Basics, was Aufzeichnung und Auswertung des Zyklus betrifft, können Sie hier nachlesen: NFP - Familienplanung mit der symptothermalen Methode.
Um einen Zyklus richtig auswerten zu können, empfiehlt es sich, ein Zyklusblatt zu führen, in das alle Werte täglich eingetragen werden. Und genau das können Sie bei familie.de tun:

Hinweis: Unser Zykluskalender ist eine praktische Hilfe, um Ihre Zykluswerte aufzuzeichnen. Der Eisprung und die fruchtbaren Tage werden jedoch momentan noch nicht berechnet.

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Ihre fruchtbaren Tage berechnen können:

Hat dir der Artikel "Zykluskalender: Ihr persönliches Zyklusmonitoring" gefallen? Dann freuen wir uns, wenn du uns auch einen Besuch auf unserer Facebookseite abstattest. Für originelle Bastelideen und jede Menge Inspiration schau auf unserer Pinterest-Seite vorbei.