Der Goldene Windbeutel 2011

Gesundheit

Der Goldene Windbeutel 2011

Die Verbraucher können jedes Jahr im Netz abstimmen, von welchem Produkt sie sich per Werbung am meisten belogen fühlen.

Der Goldene Windbeutel 2011. Bild: Foodwatch

Im Rahmen der Kampagne abgespeist.de verleiht Foodwatch in diesem Jahr zum dritten Mal den Goldenen Windbeutel. 117.688 Verbraucher haben im Internet an der Abstimmung teilgenommen. Aus fünf Produkten wählten sie das Produkt mit der dreistesten Werbung. Zur Auswahl standen Milch-Schnitte von Ferrero, Activia von Danone, Nimm2 von Storck, die Ferdi Fuchs Mini Würstchen von Stockmeyer und das Schlemmertöpfchen feine Gürkchen von Kühne.

Werbelügen werden jetzt aufgedeckt. Bild: Foodwatch

Die Platzierungen

Platz: Milch-Schnitte In der Werbung wird die Milchschnitte als leichte Zwischenmahlzeit beworben, die nicht belastet. In Wahrheit hat sie anteilsmäßig mehr Fett, Zucker und Kalorien als manch eine Schokoladen-Sahnetorte. Platz: Activia
Danone sagt, Activia würde den Blähbauch nehmen und eine träge Verdauung wieder in Schwung bringen. So einfach geht es nicht, außerdem kostet das Produkt dreimal so viel wie Naturjoghurt.Platz: Nimm2
Storck behauptet, dass Nimm2 die gesündere Wahl an Süßigkeit sei. Was nicht stimmt, zudem wird suggeriert, dass Bonbons so wertvoll wie Obst und Gemüse sind.Platz: Ferdi Fuchs Mini Würstchen
Stockmeyer behauptet, mit seinen Würstchen einen wertvollen Beitrag zur Ernährung zu leisten. In Wahrheit ist der Salzgehalt des Produkts so hoch, dass der Tagesbedarf abgedeckt ist. Zu viel Salz für Kinder kann später Bluthochdruck begünstigen.Platz: Schlemmertöpfchen feine Gürkchen
Kühne wirbt mit ‘erlesenen Kräutern‘ und ‘natürlichen Zutaten‘. Tatsächlich enthält das Produkt Farbstoffe und künstliche Aromen.
(leo)

Galerien

Lies auch

Teste dich