Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Kinderärzte besorgt wegen neuer gefährlicher Entzündungskrankheit

Kinderärzte besorgt wegen neuer gefährlicher Entzündungskrankheit

Corona-Verbindung?

Kinderärzte schauen aktuell mit großer Sorge auf eine neuartige, gefährliche Entzündungskrankheit bei Kindern. Eine mögliche Verbindung zum Corona-Virus schließen sie dabei nicht aus.

Bisher ging man davon aus, dass Kinder vom Corona-Virus eher weniger gefährdet seien. Abgesehen von ein paar Ausnahmen, bei denen Kinder mit einem sehr schweren Verlauf der Krankheit kämpften, galten sie bislang als "Superspreader", die in den meisten Fällen wenige oder sogar keine Symptome zeigen.

Jetzt melden sich jedoch Kinderärzte aus mehreren Ländern und warnen vor einer neuartigen Entzündungskrankheit, die einige wenige Kinder extrem erkranken lässt. Es soll Ähnlichkeiten zum seltenen Kawasaki-Syndrom haben, einer fieberhaften und systemischen Erkrankung, die durch eine Gefäßentzündung der kleinen und mittleren Arterien gekennzeichnet ist. Eine Verbindung zum Corona-Virus schließen Expertinnen und Experten dabei nicht aus. Einige der Kinder, die von der Krankheit betroffen sind, wurden positiv auf Covid-19 getestet.

Wenige Fälle in mehreren Ländern

Laut den Berichten mussten in verschiedenen Ländern Kinder wegen dieser Entzündungskrankheit auf der Intensivstation behandelt werden. „Sie zeigen verschiedene Symptome wie Bauchschmerzen, Krampfanfälle und Hautausschläge. Gemeinsam scheint ihnen jedoch eine Überaktivität des Immunsystems und eine Entzündung der Blutgefäße und des Herzens zu sein", schreibt Prof. Russel Viner vom Institute of Child Health in London, in der Daily Mail. Laut ihm gibt es in Großbritannien etwa 20 solcher Fälle, auch Spanien, Italien, Frankreich und die USA melden vereinzelte Fälle.

In Deutschland scheint diese neue Krankheit bislang noch nicht aufgetreten zu sein: „In Deutschland sind bislang keine vergleichbaren Fälle bekannt, es wird aber verstärkt darauf geachtet" zitiert der BR Susanne Glasmacher, Pressesprecherin des Robert-Koch-Instituts.

Zusammenhang zu Covid-19?

Ob es bei der Entzündungskrankheit einen Zusammenhang zum Corona-Virus gibt, ist noch nicht klar. Matt Hancock, britischer Gesundheitsminister, äußerte gegenüber Express: „Es ist eine neue Krankheit, von der wir glauben, dass sie durch das COVID-19-Virus verursacht wird. Wir sind uns aber nicht hundertprozentig sicher – weil einige der erkrankten Kinder nicht positiv getestet wurden. Wir forschen jetzt intensiv, aber es ist etwas, worüber wir uns Sorgen machen."

Auch wenn die neuartige Krankheit gefährlich ist und laut Berichten aus Großbritannien sogar tödlich enden kann, sollten wir uns dennoch nicht verrückt machen. Schließlich gibt es nur extrem wenige Fälle.

Bildquelle: Getty Images/yulkapopkova

Na, hat dir "Kinderärzte besorgt wegen neuer gefährlicher Entzündungskrankheit" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich