Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Lego solidarisiert sich mit der Black Community und spendet 4 Mio US $

Lego solidarisiert sich mit der Black Community und spendet 4 Mio US $

Gegen Rassismus

Der Spielzeugriese überraschte gestern mit einem eindeutigen Statement gegen Rassismus auf seiner Instagram-Seite. Doch die Reaktionen fallen nicht nur positiv aus.

Deutliches Zeichen gegen Rassismus

Lego gibt mit diesem Instagram-Post anlässlich der Anti-Rassismus-Proteste in den USA an, dass das Unternehmen 4 Mio $ Dollar an Organisationen spenden wird, die sich für die schwarze Community einsetzen und gegen Ungleichheit. Damit ist das Spielzeug-Unternehmen nicht allein. Auch die Pokemon Company hat laut Magazin rebelgamer.de eine finanzielle Unterstützung der Black Lives Matter-Bewegung zugesagt.

Wir stehen zur Black Community gegen Rassismus und Ungleichheit. Da ist noch viel zu tun.

Lego, Instagram

Social-Media-Werbung für Polizei- und Feuerwehr-Spielzeug gestoppt

Außerdem haben die Vermarktungs-Partner von Lego laut stonewars.de eine Mitteilung vom dänischen Spielzeughersteller erhalten, mit der Bitte die Marketingaktivitäten für Polizei- und Feuerwehr-Sets in den USA einzustellen. Damit will Lego sich eindeutig positionieren und ein Zeichen gegen unwillkührliche Polizeitgewalt und gegen Rassismus setzen. Lego ist sich damit scheinbar der aktuellen Sensibilität des Themas bewusst, denn auch Kinderspielzeug bildet die Wirklichkeit ab bzw. kann in so einer Situation Hass und Intoleranz schüren.

Die Reaktionen fallen sehr gemischt aus

Viele Fans loben das Unternehmen für dieses Statement für Toleranz und die großzügige Spende, doch es gibt auch Gegenwind und viele kritische Kommentare. Manche Fans kommentieren den Post mit "All lives matter" und es wird darauf hingewiesen, dass Lego zugunsten der Gleichheit doch für alle Kinder etwas spenden solle und "nicht nur für schwarze Kinder". Damit untergraben sie jedoch das privilegierte Leben von Weißen und dass eben Gleichheit in diesem Zusammenhang im Alltag (noch) nicht herrscht. Andere fragen sich, warum Lego nicht mehr diverse Figuren mit dunkler Hautfarbe herausbringt.

Spielzeug sollte die Wirklichkeit abbilden

Es kommt in jedem Fall Bewegung in die Diskussion und bringt mehr Aufmerksamkeit für das Problem der Ungleichheit, das auch bei uns ein großes Thema ist. Auch hierzulande ist Spielzeug für Kinder noch lange nicht divers genug. Es werden viel zu oft Klischees bedient und viele Kinder finden nur eine Lebenswirklichkeit abgebildet oder lernen, dass es nur eine Hautfarbe bzw. zwei bestimmte Geschlechterstereotypen gibt. Dabei wäre es wichtig, gerade den Kleinsten schon zu vermitteln, wie bunt und vielfältig die Welt ist und das Gespräch darüber mit ihnen zu suchen.

23 Kinderbücher über nachhaltig leben, Klima und Umweltschutz!

23 Kinderbücher über nachhaltig leben, Klima und Umweltschutz!
Bilderstrecke starten (25 Bilder)

Ein Anfang

Einerseits ist es ein sehr cooles Zeichen von Lego, sich zu positionieren und zu spenden. Auf der anderen Seite wäre es wichtig, dass sich dauerhaft etwas ändert und nicht immer nur punktuell, wenn ein Thema durch einen aktuellen Anlass gerade hochkocht. Die Rassismus-Probleme im Alltag vieler Menschen hören dadurch nicht auf. Auf dem Spielzeugmarkt muss sich definitiv noch viel verändern, damit wir als Eltern unseren Kindern Vielfalt lernen können und wie man tolerant miteinander umgeht. Denn Spielzeug stiftet Identität.

Bildquelle: Getty Images/Tomohiro Ohsumi

Hat Dir "Lego solidarisiert sich mit der Black Community und spendet 4 Mio US $" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich