Einfaches Rezept für Ausstechplätzchen

Lecker & easy!

Einfaches Rezept für Ausstechplätzchen

Raum für Kreativität an Weihnachten: Hier eines unserer Lieblingsrezepte für Ausstechplätzchen, das sich je nach Geschmack und Vorratslage ergänzen und verfeinern lässt. 

Es ist wieder so weit! Die Weihnachtsbäckerei öffnet ihre Türen und sorgt für Knet- und Ausstechspaß, Mehlspuren durch das ganze Haus und Bauchweh vom heimlichen Keksteig naschen. Egal, ob ihr eher Freestyle-Künstler seid, die mit einem Messer kunstvolle Figuren aus dem Teig arbeiten, ob ihr auf klassische Ausstechformen wie Sterne, Schneemann und Tannenbaum oder doch lieber außergewöhnliche Förmchen steht, ob ihr sie sofort vernascht oder mit Zuckerguss, Perlen oder Schokolade verziert: Wir haben nicht nur ein einfaches und leckeres Rezept für Ausstechplätzchen für euch, sondern noch jede Menge Inspiration zum Formen und Verzieren. Plus: Die schönsten Keksdosen, in denen ihr eure Weihnachtsplätzchen stilvoll verschenken (oder zuhause aufbewahren) könnt!

Rezept: Ausstechplätzchen

Diese Zutaten braucht ihr für etwa zwei bis drei Bleche:

  • 200 g Mehl + etwas Mehl für die Arbeitsfläche
  • 200 g weiche Butter
  • 90 g Zucker
  • 1 Ei (Gr. L)
  • 1 Tüte Vanillezucker
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

So bereitet ihr eure Ausstechplätzchen zu

  1. Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Salz in einer hohen Schüssel mischen. Ei aufschlagen und dazugeben. Weiche Butter in kleine Würfel schneiden, auf der Mischung verteilen.
  2. Alles mit den Knethaken des Handrührers zu Bröseln verrühren. Brösel auf die Arbeitsfläche häufen und mit den Händen rasch zu einem Teig verkneten. Aber Achtung: Den Teig nie zu lange kneten, denn dann wird er brandig, das bedeutet, dass die Plätzchen brüchig und krümelig werden. Teig zu einer Kugel formen und in Folie verpackt mind. 1 Std., noch besser über Nacht, kühl stellen.
  3. Vor dem Backen den Backofen auf 180° C (Ober-/Unterhitze vorheizen). Backbleche mit Backpapier auslegen. Teig in 3-4 Portionen teilen. Jede Portion auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen, mit Mehl leicht bestäuben und 2-3 mm dick ausrollen.
  4. Ausgerollten Teig mit Formen ausstechen, Brezeln Formen oder mit einem Messer selbst in Form Bringen. Auf die Bleche legen und 10-15 Min. auf der mittleren Einschubebene backen.
  5. Plätzchen aus dem Ofen nehmen, wenn die Ränder goldbraun sind. Kekse mit einer Palette vom Blech heben, auf einem Kuchengitter kalt werden lassen und beliebig dekorieren.

Plätzchen in Form bringen: Schöne Ideen

Der Klassiker sind natürlich Ausstechplätzchen. Seid ihr dabei eher im Team klassische Formen mit Sternen, Tannenbaum und Schneemann oder startet ihr für das Team extravagant mit Einhörnern, Eiskönigin und Weihnachtsdino? Egal, worauf eure Wahl fällt, wir haben hier die schönsten Formen für euch rausgesucht:

Für mutige Künstler: Wenn ihr eurer Kreativität einfach mal richtig freien Raum geben wollt, schnappt euch Brotmesser und bringt eure Kekse selbst in Form. So erhaltet ihr in eurer Weihnachtsbäckerei auf jeden Fall Ergebnisse, die das Prädikat "einzigartig" definitiv verdienen!
Alternativ haben wir hier noch ein paar Vorschläge, wie ihr eure Plätzchen formen könnt:

Wie wäre es, wenn ihr aus euren Keksen Brezeln oder Herzchen formt? Tipp: Etwas länger backen, da der Teig hier dicker ist.

Passend zum warmen Früchtetee am Nachmittag: Kekse in Teebeutelform. Einfach mit einem Messer in Form schneiden, ein kleines Loch hineindrücken und nach dem Backen einen Faden durchschieben und mit einem kleinen Schild versehen. Anschließend mit Schokolade oder Zuckerguss verzieren.

Eine ausgefallene Abwechslung zu den klassischen Ausstechplätzchen sind Kekse in Knopfform. Dafür die Kekse mit einer Kreisform ausstechen, vorsichtig mit einem kleineren Kreis einen Rand prägen, anschließend vier Löcher hineinpieksen.

Ausstechplätzchen verzieren und verfeinern

Mit diesen Ideen könnt ihr eure Ausstechplätzchen verfeinern und verzieren:

  • Geriebene Schale einer Biozitrone im Teig verleiht euren Plätzchen einen fruchtigen Geschmack
  • Mit 2 EL Backkakao im Teig werden aus euren Plätzchen leckere Schokokekse
  • Euren Keksteig könnt ihr mit Lebensmittelfarbe einfärben
  • Verzieren könnt ihr mit selbstgemachtem Zuckerguss, gekaufter Zuckerschrift und geschmolzener Schokolade
  • Darauf könnt ihr noch Schokostreusel, Raspelschokolade, Schokotröpfchen, Zuckerperlen, bunte Streusel & Co geben
  • Zuckerguss mit einen Spritzer Zitronensaft anrühren, um dem Guss einen zitronigen Geschmack zu verleihen
  • Den Zuckerguss könnt ihr auch mit Lebensmittelfarbe einfärben

Selbstgebackene Ausstechplätzchen aufbewahren & verschenken

Aufbewahren lassen sich Plätzchen (nach dem Erkalten) am besten in einer Blech- oder Porzellandose oder in einem Glas. Hier ein paar schöne Ideen:

 Ansonsten bietet es sich immer an, die Kekse als Geschenk in niedlichen Tüten zu verpacken und an Weihnachten zu verteilen. Wenn bis dahin noch was übrig ist... 
Bildquelle: Getty Images

Galerien

Lies auch

Teste dich