Home > Baby > Erfahrungen mit Mietmilchpumpe

Medela Symphony

Mamas berichten

Milchpumpe mieten? Das sind die Erfahrungen von drei familie.de-Leserinnen

Anzeige, 01.11.2019

Drei Mamas berichten uns von ihren verschiedenen Erfahrungen mit einer Mietmilchpumpe für das eigene Zuhause. Dank dieser Protokolle erfährst du, ob ein derartiges Modell auch etwas für dich sein könnte.

Julia (33): „Ich habe gemerkt, wie sehr die Doppelmilchpumpe meine Milchproduktion ankurbelte“

Da ich bei Melanies Geburt einen Kaiserschnitt hatte, wollte das Stillen einfach nicht klappen. Auf der Entbindungsstation lernte ich die elektrische Klinikmilchpumpe Symphony kennen, dank der ich mein Baby trotz Stillproblemen mit meiner Muttermilch füttern konnte. Die Symphony ist meines Wissens Standard in den meisten deutschen Krankenhäusern, weil sie so gut funktioniert und auf jahrelanger, klinischer Forschungsarbeit basiert. 

Das doppelseitige Abpumpen fühlt sich damit super angenehm an und geht total fix. Anfangs beim Stillstart verwendete ich das INITIAL-Programm. Im Krankenhaus wurde mir erklärt, dass dadurch das Saugverhalten frisch geschlüpfter Babys imitiert wird, was die Milchbildung in Gang bringt. 

Julia hatte nach ihrem Kaiserschnitt Stillprobleme. Mit dem doppelseitigen Abpumpen kann ihre kleine Michaela zum Glück trotzdem ihre wertvolle Muttermilch trinken.
Julia hatte nach ihrem Kaiserschnitt Stillprobleme. Mit dem doppelseitigen Abpumpen kann ihre kleine Michaela zum Glück trotzdem ihre wertvolle Muttermilch trinken.

Zuhause entschloss ich mich dazu, weiterhin die Symphony zu benutzen und ließ sie mir auf Rezept verschreiben. Das ist bei vielen Stillproblemen möglich. Diesmal wechselte ich in das ERHALT-Programm. Auch das ahmt das Saugmuster des dann älteren Babys nach, und zwar mit kurzen, schnellen Zügen, gefolgt von einem langsameren Rhythmus. Insgesamt dauert das Abpumpen ca. 15 bis 20 Minuten. 

Ich schätze, ich werde die Symphony noch eine Weile benutzen. Für die Zeit, in der ich wieder mobiler werde und ein bisschen mehr unterwegs bin, spiele ich mit dem Gedanken, mir eine kompakte, leichte Doppelmilchpumpe mit Akku zu kaufen – wie die Freestyle Flex

Hebamme_Alexandra-Buder_rund

Wie deine Milch aussieht, ist von Mama zu Mama verschieden und sagt nichts darüber aus, wie nahrhaft sie ist. Lass dich also nicht verrückt machen, wenn deine Schwiegermutter deine Milch zu „wässrig“ findet.

HEBAMME ALEXANDRA BUDER

Sophie (29): „Ich hatte das Gefühl, meinem Baby nicht gerecht zu werden“

Ich habe Experten um Rat gefragt und Brustwarzenformer ausprobiert, jedoch alles ohne Erfolg: Leon wollte einfach nicht von meiner Brust trinken. Ich habe flache Brustwarzen. Das Anlegen hat deshalb nicht so recht geklappt. Leon konnte meine Brustwarze nicht lange genug festhalten. Ich war so verzweifelt in der Zeit, weil ich das Gefühl hatte, meinem Baby nicht gerecht zu werden. Als Leon an Gewicht verlor, drehte ich fast durch. 

Letztendlich war das ausschließliche Abpumpen mit der doppelseitigen elektrischen Mietmilchpumpe Symphony von Medela für uns die beste Option. Ich habe die ersten zwei Monate jede Stillmahlzeit für Leon so abgepumpt. Die Symphony ist leicht zu handhaben, sanft zur Brust und das Beste: Ihr ist es gelungen, meine flachen Brustwarzen hervorzuholen, sodass ich Leon mit der Zeit auch zusätzlich stillen konnte. 

Flache Brustwarzen erschwerten Sophie das Stillen. Erst mit der Doppelmilchpumpe Symphony war es möglich, Leon die Nahrung zu geben, die er für seine Entwicklung so dringend brauchte.
Flache Brustwarzen erschwerten Sophie das Stillen. Erst mit der Doppelmilchpumpe Symphony war es möglich, Leon die Nahrung zu geben, die er für seine Entwicklung so dringend brauchte.

Damit meine Milch richtig gut fließen und ich optimal abpumpen konnte, spielten die passenden Brusthauben eine große Rolle. Vorab musste ich meine Brustwarzen ausmessen, um dann die richtige Brusthaubengröße wählen zu können. Die passende Größe ist dabei übrigens immer etwas größer als der ausgemessene Durchmesser der Brustwarzen. Es soll ja nichts reiben. 

Passend zur Symphony legte ich mir das Pumpset PersonalFit PLUS mit den neuen PersonalFit PLUS Brusthauben zu. Damit konnte ich die Symphony noch besser an meinen Körper anpassen. Die Brusthauben besitzen nämlich mit 105° einen weiteren Öffnungswinkel als andere. Während des Abpumpens konnte ich sie außerdem drehen. Dadurch saßen sie insgesamt noch viel bequemer und ich konnte so sitzen, wie ich wollte. Die Stillzeit habe ich bis auf das anfängliche Drama also in wunderbarer Erinnerung!

Damit dein Kind groß und stark wird, braucht es deine wertvolle Muttermilch.

Jenny (36): „Die Symphony tat meiner entzündeten Brust gut

Die emotionale Nähe zwischen mir und meinem Kind während des Stillens war etwas ganz Besonderes. Umso deprimierter war ich, als sich bei mir eine Mastitis entwickelte, d.h. meine Brust entzündete sich aufgrund eines Milchstaus. Stillen war damit nicht mehr so einfach möglich. Der vorübergehende Wechsel zur Milchpumpe hat mir sehr geholfen. Die Mietmilchpumpe Symphony hat meine mitgenommene Brust geschont und den Heilungsprozess so beschleunigt.

Die klinisch getestete, elektrische Doppelmilchpumpe Symphony wurde speziell dafür entwickelt, dich als Mami während deiner gesamten Stillzeit zu unterstützen und eine angemessene Milchbildung anzuregen, aufzubauen und aufrechtzuerhalten.
Die klinisch getestete, elektrische Doppelmilchpumpe Symphony wurde speziell dafür entwickelt, dich als Mami während deiner gesamten Stillzeit zu unterstützen und eine angemessene Milchbildung anzuregen, aufzubauen und aufrechtzuerhalten.

Viele werdende Mamis schrecken vor dem Abpumpen zurück. Ich empfand die Handhabung der Symphony als angenehm leicht und wusste schnell, wie ich sie bedienen musste. Sie verfügt über die sogenannte 2-Phase-Expression Technologie, die auf natürliche Weise das Saugen eines Babys nachahmt und mir dabei half, mehr Milch in kürzerer Zeit abzupumpen – und zwar gerade dann, als ich und mein Sohn diese am meisten brauchten.

Besonders in der akuten Phase der Mastitits, die mit Fieber einherging, hätte ich keine Kraft dazu gehabt, ein kompliziertes Gerät bedienen und auch reinigen zu müssen. Das Milchpumpenzubehör habe ich z. B. fix mit den Mikrowellenbeuteln von Medela desinfiziert.

Jenny litt an einer Mastitis. Die Milchpumpe Symphony half ihr dabei, die Symptome des Milchstaus zu lindern und den Heilungsprozess zu beschleunigen.
Jenny litt an einer Mastitis. Die Milchpumpe Symphony half ihr dabei, die Symptome des Milchstaus zu lindern und den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Natürlich braucht man auch beim anfänglichen Abpumpen ein bisschen Geduld, ähnlich wie beim Stillstart. Um meinen Milchfluss beim Abpumpen anzuregen, hatte ich mein Baby am Anfang immer bei mir. Wenn das nicht ging, ein Foto oder seine Babydecke – ein Tipp meiner Hebamme. 

Als es mir wieder besser ging, wandte ich eine Mischung aus Stillen und Abpumpen an und mietete dafür die Symphony zunächst privat weiter. Später kaufte ich mir eine kleinere, persönliche Doppelmilchpumpe, die Freestyle Flex, ebenfalls von Medela. Ich pumpte insbesondere in Zeiten ab, in denen ich wusste, dass ich z. B. unterwegs sein und mein Verlobter auf unseren Sohn aufpassen würde. Die Symphony hat mir also nicht nur beim Gesund werden geholfen, sondern auch meine Milchproduktion angekurbelt und mir schließlich gezeigt, wie ich meine Stillzeit auch etwas flexibler gestalten kann. 

Hast du auch Stillprobleme? Dann kannst du dich an den Hebammenservice von Medela wenden. Schreibe deine Frage einfach an beratung@medela.de und Hebamme Alexandra Buder wird dir ihren Rat zuschicken.

Und falls auch du ein Rezept für die Symphony bekommen hast, findest du hier eine ganz einfache Step-by-Step-Anleitung: 

Das interessiert dich auch

Die Inhalte auf dieser Seite wurden von der Redaktion der Ströer Media BRAND VOICE in Zusammenarbeit mit Medela erstellt.