Home > Mehr als Papa sein. Eine Reise zu mir selbst.

Suzuki_Advertorial_Aufmacher

Mehr als Papa sein.

Eine Reise zu mir selbst.

Anzeige, 19.08.2021

Ich habe vor Kurzem erst festgestellt, dass ich gar nicht mehr weiß, was ich brauche, um glücklich zu sein. Früher habe ich einfach das gemacht, was mich in diesem Moment glücklich gemacht hat und ich habe mir keine Sorgen oder Gedanken um etwaige Konsequenzen gemacht. Mit dem Älter werden kommen immer mehr Verpflichtungen und Verantwortung dazu. Was nicht passieren sollte ist, dass man sich selbst und seine Gefühle vernachlässigt. Das man das unbekümmerte, sorglose Leben, was man einst geführt hat, einfach archiviert und nicht mehr rausholt und zu einem anderen Menschen wird.

Auto an. Gedanken aus. Zeit für sich. Foto: @this.is.thilo
Auto an. Gedanken aus. Zeit für sich. Foto: @this.is.thilo

Seit Jahren habe ich vergessen, wie es ist, auf seine eigenen Bedürfnisse zu achten. Dieser Prozess war schleichend und unbewusst. Schulabschluss, Ausbildung, Studium, die ersten Jobs – mit jedem Step wird man erwachsener und reicher an Erfahrung. Sobald die Kinder in mein Leben gekommen sind, haben sich natürlich die Prioritäten erneut verschoben. Ich denke jeder, der selbst Kinder hat, kennt das. Der Tag gehört der Arbeit, den Kindern, der Beziehung – aber selten bis gar nicht einem selbst. Kaum hat man sich versehen, sind schon wieder 5 Jahre vergangen. 

Ich habe früher jeden Tag Sport gemacht, bin stundenlang mit dem Auto rumgefahren, war viel mit Freunden unterwegs, bin gerne gereist, habe einfach mal den Tag im Bett verbracht, habe mir die Zeit genommen für Bücher oder andere Hobbies. Ich bin essen gegangen, wann und wo ich wollte, bin mit Freunden noch in der Nacht mit dem Auto einfach spontan in eine andere Stadt gefahren, um dort zu frühstücken und habe einfach das Leben genossen. Ganz ohne Sorgen, Gedanken oder Stressoren in meinem Kopf. Ich hatte keine Verpflichtungen, keine großen Lebenserhaltungskosten oder viel Verantwortung. 

Es ist klar, dass sich das Leben als Familie ändert und dieses neue Leben bringt selbstverständlich auch unzählige unglaublich schöne und besondere Momente mit sich. Jeder hat mir im Vorfeld gesagt, wie sehr sich das Leben verändert, aber niemand hat mich gewarnt mich nicht selbst zu verlieren. Kinder sind für mich wirklich das größte Geschenk im Leben und es ist unfassbar schön meine Kinder mit meinen Werten aufwachsen zu sehen. Die bedingungslose Liebe meiner Kinder zu erfahren. Die Aufregung zu spüren, wenn mein Kind etwas Neues gelernt hat und ganz stolz davon erzählt. All das und Vieles mehr ist unbeschreiblich und gibt mir ganz viel Glück und Zufriedenheit. 

Nichtsdestotrotz ist man nicht nur Papa oder Mama, sondern auch eine eigenständige Person. Das darf man alles trotz Familie nie vergessen! Nur wenn man selbst mit sich im Reinen und glücklich ist, kann man dieses Glück an andere weitergeben und jede noch so stressige Situation meistern.

Zurück zu den Wurzeln

Ich habe sehr lange vergessen ich selbst zu sein und daran musste ich dringend etwas ändern. Ich dachte zurück an schöne Orte, die ich früher entdeckt hatte und mir fiel sofort die Insel Usedom ein. Hier war ich als Jugendlicher in den Ferien in der Handballschule und habe dort mit Freunden viele tolle Wochen verbracht. Hier habe ich meine erste Liebe getroffen, unzählige Stunden am Strand und in der Ostsee verbracht, bin allein durch die Wälder gejoggt oder habe an der Promenade Softeis gegessen. Schon der Weg dahin über die Alleen zur Insel ist mir immer in Erinnerung geblieben.

Die Balance suchen und finden. Fotos: @this.is.thilo
Die Balance suchen und finden. Fotos: @this.is.thilo
Suzuki_Advertorial_02

Diese Glücksmomente wollte ich wieder spüren und deshalb schnappte ich mir meinen Suzuki Vitara und machte mich auf den Weg. Die Autobahn fuhr ich entspannt auf der rechten Spur mit Tempomat, automatischer Distanzregelung und Spurhalteassistent entlang. Dabei hörte ich meinen Lieblings Podcast über Apple Car Play. Mein Handy habe ich ausgeschaltet. Ich lehnte mich zurück und genoss die wunderschönen Bäume auf den Alleen und den blauen Himmel durch mein Panoramadach. Ich durchfuhr mit Allradantrieb den Wald bis an den Strand und setzte mich direkt ans Meer.

Ich schloss die Augen, atmete die Meeresluft ein, hörte die Wellen brechen und genoss diesen Moment und hielt in fest. Keine Gedanken, kein Stress, keine Termine. Einfach nur ich im hier und jetzt am Meer. Niemandem Rechenschaft schuldig außer mir selbst. Das Gefühl meiner Kindheitserinnerung war wieder da. Die Befriedigung etwas nur für sich selbst zu machen, setzte ein. Ich musste grinsen, dann lachen und dann schrie ich einfach aus vollem Halse in das Rauschen des Meeres. Voller Freude und Zufriedenheit stellte ich fest, ich habe endlich wieder zu mir selbst gefunden.

Papa zu sein ist eins der schönsten Dinge auf der Welt, dennoch war ich viel zu lange nur Papa. Jeder Mensch sollte auch an sich selbst denken. Was macht einen selbst glücklich und zufrieden? Wie kann man abschalten und den Alltagsstress vergessen? Ich bin 33 Jahre alt und habe hoffentlich noch mindestens 50 weitere Jahre vor mir. Ich will neue Dinge erleben, neue Fähigkeiten lernen, Erinnerungen schaffen, gemeinsam als Familie, aber auch für mich allein. Man ist nicht nur Elternteil, sondern auch ein eigenständiger Mensch mit eigenen Bedürfnissen, Wünschen und Träumen. Sprecht mit eurem Partner, wechselt euch ab für eure Me-Time und entdeckt die Welt mal wieder allein. Denn nur ein glücklicher Mensch kann andere glücklich machen.

Die Dinge mit Abstand betrachten. Fotos: @this.is.thilo
Die Dinge mit Abstand betrachten. Fotos: @this.is.thilo
Suzuki_Advertorial_04

Kraftstoffverbrauch Suzuki Vitara 1.4 BOOSTERJET A/T COMFORT HYBRID (95 kW | 129 PS | 6-Gang-Automatikgetriebe | Hubraum 1.373 ccm | Kraftstoffart Super E10): innerstädtisch (langsam) 6,9 l/100 km, Stadtrand (mittel) 5,3 l/100 km, Landstraße (schnell) 4,9 l/100 km, Autobahn (sehr schnell) 6,2 l/100 km, Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,7 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 129 g/km. Weitere Informationen unter https://auto.suzuki.de/service-info/wltp. Informationen zum Kraftstoffverbrauch findet ihr hier: http://bit.ly/DATLeitfaden.

Die Inhalte auf dieser Seite wurden von der Ströer Content Group Sales GmbH in Zusammenarbeit mit SUZUKI DEUTSCHLAND GMBH, Suzuki-Allee 7, 64625 Bensheim erstellt.

familie.de-logo
familie.de-logo