Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Nachhaltigkeit
  3. Ab Mai bei Lidl: Eine ganze Tüte Obst und Gemüse für nur 3 €

Lebensmittelrettung

Ab Mai bei Lidl: Eine ganze Tüte Obst und Gemüse für nur 3 €

Immer mehr Supermärkte planen mittlerweile nachhaltiger und ressourcenschonender. Das Thema Lebensmittelrettung steht ganz oben auf der Liste. Auch Lidl bietet seit Jahren schon Lebensmittel günstiger an, die kurz vor dem Verfall sind. Ab Mai wird es eine neue Rettungsaktion geben, die dafür sorgen soll, dass noch weniger Obst und Gemüse weggeschmissen wird.

Die Lidl-Rettertüte: Eine ganze Tüte Obst und Gemüse für nur 3 €

Bei der Auswahl von frischem Obst und Gemüse orientieren wir Verbraucher uns oft an der Optik. Es muss fest sein, frisch und knackig wirken und von guter Farbe. Braune Stellen oder Dellen, welke Blätter und Co. sorgen leider dafür, dass Kunden seltener zugreifen. Dabei ist das oft kein Qualitätsverlust!

Am Ende des Tages werfen Supermärkte sehr viel Obst und Gemüse mit jenen leichten Qualitätseinbußen weg, weil es letztlich zu lange in der Theke lag. Dem will Lidl jetzt entgegenwirken und führt die Rettertüte ein: Ab Mai können wir in den Lidl-Filialen Tüten voller verschiedenster Obst- und Gemüsesorten für einen Einheitspreis von 3 € bekommen. Das sind Produkte, die optisch vielleicht nicht perfekt, aber durchaus noch genießbar sind. So möchte Lidl einen weiteren Beitrag gegen Lebensmittelverschwendung leisten und den Konsumenten überzeugen, nicht nur auf die Optik zu achten.

Bis 2025 30% weniger Lebensmittelverluste

Neben der Rettertüte finden Lidl-Kund*innen jetzt schon Boxen, wo Produkte zum reduzierten Preis angeboten werden, die nah am Mindesthaltbarkeitsdatum dran sind. Insgesamt hat sich der Konzern zum Ziel gesetzt "30 % weniger Lebensmittelverluste" und "30 % weniger organischen Abfall innerhalb des Unternehmens" bis zum Jahr 2025 zu produzieren. Es ist auf der einen Seite wichtig, dass Lebensmittelkonzerne und Händler wie Lidl in der gesamten Wertschöpfungskette nachhaltiger werden und weniger verschwendet und weggeschmissen wird. Genauso wichtig ist es aber auch, dass die Kunden mitziehen und wir unser Konsumverhalten anpassen.

Denn mal Hand aufs Herz: Wie oft kauft ihr Produkte, weil sie wegen dem MHD oder kleinen vermeintlichen Schönheitsmakeln herabgesetzt waren? Nur die wenigsten gehen gezielt nachhaltig einkaufen. Dabei wäre das gar nicht so schwer:

Katja Nauck

Guter Ansatz, doch die Kund*innen müssen mitziehen

Ich begrüße es sehr, dass Supermärkte wie Lidl solche Angebote machen, um Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. Denn die Unternehmen sind ein großer Teil dieses Problems. Auf der anderen Seite liegt es an uns Konsumenten hier unser Einkaufsverhalten zu ändern.

Wir dürfen nicht mehr nur darauf schauen, wie etwas aussieht und dass es "makellos" ist. Denn den Geschmack siehst du einem Gemüse nicht unbedingt an, eine braune Stelle macht es nicht weniger lecker. Wir sind da von der Werbeindustrie und der schönen Ausleuchtung der Produkte scheinbar zu sehr geblendet. Letztlich hilft schon eines: Nur solche frischen Produkte zu kaufen, die man auch direkt verwerten kann und nicht allein danach gehen, was für den Moment lecker wirkt.

Gerade als Eltern wissen wir, wie schnell sich Vorlieben unserer Kinder ändern. Einen Tag wünschen sie sich dieses zum Essen, den nächsten Tag ist es was ganz anderes. Dieses Verhalten ist leider nicht nachhaltig, hier müssen wir Eltern den Kindern einfach mehr erklären, was es bedeutet Lebensmittel wegzuschmeißen und was das insgesamt für Auswirkungen auf die Natur und uns alle hat.

25 Kinderbücher über nachhaltig leben, Klima und Umweltschutz!

25 Kinderbücher über nachhaltig leben, Klima und Umweltschutz!
Bilderstrecke starten (27 Bilder)
Bildquelle: Lidl

Na, hat dir "Ab Mai bei Lidl: Eine ganze Tüte Obst und Gemüse für nur 3 €" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: