Bayala - Das magische Elfenabenteuer: Interview mit einer Elfe

Magisch!

Bayala - Das magische Elfenabenteuer: Interview mit einer Elfe

Aktuell könnt ihr das Animationsabenteuer “Bayala – Das magische Elfenabenteuer” überall im Kino anschauen. Passend zum Film konnten wir uns einmal tiefer in die Elfenwelt begeben und ein kleines Interview mit Marween, einer Elfe aus dem Film, führen.

Die Elfenwelt Bayala ist ein Land der Magie, bevölkert von unterschiedlichen Elfenstämmen, die im Einklang mit der Natur leben. Riesige Blüten und zauberhafte Pflanzen bieten ihnen Unterkunft und Nahrung. Im Blütenpalast der Sonnenelfen herrscht anlässlich der Krönungszeremonie von Prinzessin Eyela Hochbetrieb. Doch die Krönung fällt in eine schwere Zeit: Das „Welken“ der Pflanzen breitet sich unaufhaltsam aus. Auch die magischen Drachen sind nahezu ausgestorben und mit ihnen die Magie von bayala. Natur und Leben schwinden – Bayala ist in Gefahr.

Als ein Drachenei gefunden wird, kommt Hoffnung auf. Wenn die verfeindeten Elfenstämme ihre Kräfte bündeln und die magischen Drachen wieder heimisch werden, kann die Rettung von Bayala doch noch möglich sein. Damit dies gelingt, treten Prinzessin Surah und ein magischer Rettungstrupp eine abenteuerliche Reise an, die sie nicht nur in die fernen Drachenberge, sondern auch zu Ophira, der gefährlichen Schattenkönigin, führt.

Interview mit Marween, Elfe aus Bayala, und Waschbär Piuh


1. Du bist ja Teil des Rettungstrupps von Bayala gewesen – hattest du dabei jemal Angst? 

Marween: Nicht wirklich. Wir Sonnenelfen sind geborene Optimisten! Ich hatte natürlich auch mal ein bisschen Angst und der Schneesturm war echt gruselig. Aber ich dachte mir „Was würde mein Vorbild Prinzessin Surah tun?“, habe mir ihre Feder ins Haar gesteckt und am Ende hat alles genau geklappt wie es sollte. Das war der vermutlich schönste Moment in meinem ganzen Leben!

Piuh: (zieht an Marweens Ärmel und zeigt auf sich) 

Marween: Ja, du warst auch ein Teil des Rettungstrupps! Mein kleiner furchtloser Waschbär!

2. Was war das Beste auf eurer Abenteuerreise?

Marween: Da gibt es so viel! Ich dachte, dass Eyela mich mit auf die Reise schickt, wäre der Höhepunkt meines Lebens, aber als ich auf dem Drachen Antylar zum Drachenfest fliegen konnte, habe ich mich so frei wie noch nie gefühlt. Ich empfehle jedem mal auf einem Drachen zu fliegen – das ist der Hammer!

 3. Hast du ein Vorbild?

Marween: Falls das im Film noch nicht deutlich geworden ist: Surah natürlich! Sie ist so mutig, kann nachts fliegen und sie ist super nett und behandelt mich, anders als viele andere, nicht nur wie ein kleines Kind. Sie ist einfach toll!

4. Du bist zwar eine Sonnenelfe, aber kannst du dir vorstellen woanders in Bayala zu leben?

Marween: Bei den Eiselfen wäre es mir definitiv zu kalt. (Piuh schüttelt es) 

Bei den Wald- und Regenbogenelfen wäre es sicher ganz okay von der Umgebung, aber Waldelfenkönig Nemus ist ziemlich verrückt und hat nicht mehr alle Zapfen an der Tanne und die Regenbogenelfen sind zwar schön bunt, aber viel zu aufgedreht. Ich hab lieber meine Ruhe – dann schreibt mir auch niemand vor was ich zu tun habe! Und bei den Schattenelfen ist es mir zu dunkel, ich bin eine Sonnenelfe und brauche Licht – sonst kann ich nicht fliegen und was macht es dann für einen Sinn eine Elfe zu sein?

Ich liebe es zu sehr in meinem eigenen speziellen Baum zu leben. Wenn nicht gerade alle möglichen Tiere des Waldes mit mir reden, dann ist es dort eigentlich ziemlich ruhig. Und ich hab ja Piuh!

 5. Was ist das Beste daran eine Elfe zu sein?

Marween: Das Fliegen! Ich wäre sooo gerne wie Surah, weil sie auch in der Nacht fliegen kann und so viele Abenteuer erlebt, wenn alle anderen schlafen. Wenn ich könnte würde ich immer nur fliegen, fliegen, fliegen.

Piuh ist ganz froh, dass ich auch mal zu Fuss gehen muss, weil er mir dann nicht immer hinterher rennen muss.

 Piuh: (verdreht die Augen)

 6. Meinst du Piuh wäre auch lieber eine Elfe?

Piuh: (guckt entsetzt)

Marween: Ich glaube Piuh ist sehr froh ein Waschbär zu sein.

Piuh: (nickt glücklich)

Marween: Er kann sich fast jeden Blödsinn erlauben – wer kann diesem süßen Gesicht schon lange böse sein? Außerdem kann er als Waschbär auch viel mehr futtern, aber manchmal ist das ganz schön anstrengend, weil er dann einfach verschwunden ist. Man kann meistens sicher sein, dass er irgendwo was zu Fressen gefunden hat, wenn man ihn nicht findet. Er kennt da einfach keine Grenzen …

 7. Was findest du am schönsten an Bayala?

Marween: Die Natur und die Tiere! Vor allem die Drachen! Ich kann mir nicht vorstellen, dass es irgendwo einen schöneren Ort gibt als Bayala.

 8. Du bist ja eine besondere Elfe, weil du mit Drachen reden kannst … wie ist das so?

 Marween: Mit Drachen reden ist nicht anders als mit anderen Tieren zu reden. Der einzige Unterschied ist nur, dass es nicht jede Elfe kann. Ich fühl mich deswegen aber nicht besonders, es ist ja ganz normal für mich. Allerdings haben die Drachen manchmal ein bisschen aufregendere Sachen zu erzählen – sie sind schon so alt und weise und kennen die Welt einfach irgendwie anders als der Rest von uns allen.

 9. Wer ist dein bester Freund?

Marween: Piuh natürlich! Für nichts in ganz Bayala würde ich diese kleine Nervensäge wieder hergeben.

 Piuh: (macht einen Hund nach)

 Marween: Piuh hat in Lykos noch einen neuen besten Freund gefunden, die beiden haben vor allem die Leidenschaft zum Fressen gemeinsam. (Marween verdreht die Augen und grinst)

 10. Was sind deine Hobbys?

Marween: Also Piuhs Hobbys sind definitiv Fressen und Schlafen – das kann er einfach rund um die Uhr.

Piuh: (nickt stolz)

Marween: Eigentlich mache ich jeden Tag was mir Spaß macht. Dank Magus Bilara darf ich alle coolen und nützlichen Zauber lernen und mich mit den magischen Pflanzen in ganz Bayala beschäftigen. Das ist so cool! Vielleicht kann ich auch irgendwann mal heilen wie Sera! Manchmal geht auch mal was schief, weil ich mich schnell ablenken lasse vom Gebrabbel eines Regenwurms oder so, aber ich mache gute Fortschritte! Und Bilara hats ja schon gesagt: Ich bin eine besondere Elfe. Ich krieg das schon hin!

11. Deine Grüße an deine Fans:

Marween: Ich habe Fans? Ach du meine Flügel – cool! Äähm…Toll, dass ihr Bayala genauso liebt wie Piuh und ich! Wir freuen uns so viele neue Freunde gefunden zu haben!

Piuh: (nickt zufrieden)

Text & Interview: S&L Medianetworx GmbH

Bildquelle:

S&L Medianetworx GmbH

Galerien

Lies auch

Teste dich