Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
"Dein Song": So liefen die Castings in Folge 3

"Dein Song": So liefen die Castings in Folge 3

Casting Halbzeit

In der dritten Folge der Musikshow "Dein Song" standen – wie auch in den ersten beiden Folgen – weitere Castings auf Schloss Biebrich an. Was sagt die Jury zu den Songs?

Die 3. Folge zum Songwriting-Wettbewerb "Dein Song" startet direkt mitten im Casting von Felix: Der 18-Jährige aus Neckargemünd spielt seinen Jazz-/Rap-Song "Lucky you" vor, der der Jury sichtlich gefällt: Sängerin Lary, "MIA"-Frontfrau Mietze, Angelo Kelly und Ole Specht, Sänger der Band "Tonbandgerät", sind vor allem von der Tiefe des Textes und Felix' Keyboard-Skills beeindruckt. Felix stellt in seinem Song die Frage, welche Verantwortung man selbst für seine Probleme hat. Hier und da müsse laut Jury am Song noch etwas rumgeschraubt werden – aber darum geht es in "Dein Song" schließlich auch.

Dein Song Jury
© ZDF/Andrea Enderlein; Die Jury von "Dein Song 2020": Ole Specht, Lary, Mietze, Angelo Kelly

Ayla verzaubert durch Harfenmusik

Nach Felix tritt Ayla vor die Jury, die ihren Song auf ihrer Harfe begleitet. Ole Specht kommt aus dem Staunen gar nicht raus, sodass die 17-Jährige ihm erstmal einen kleinen Crashurs im Harfe spielen gibt. Als sie dann ihren mitgebrachten Song "Pura Vida" vorträgt, ist Gänsehaut angesagt: Die junge Heidelbergerin hat eine wunderschöne, sanfte Stimme, die durch die leise Harfenmusik perfekt untermalt wird. Die Message ihres Songs: Jeder kann sich mit einem schönen Lächeln daran erinnern, was für ein Glück wir haben. Trotzdem ist die "Dein-Song"-Jury kritisch: Schließlich geht es ausschließlich darum, einen guten Song zu finden und nicht um das Gesangs- oder Instrumententalent der Kids. Ole Specht ist sich unsicher, ob der Song auch ohne Harfe gut klingen würde.

Liam und Moritz haben "So viele Fragen"

Ging es bei Ayla noch eher ruhiger zu, legt das Duo Liam und Moritz einen Zahn zu: Die Mischung aus Hip-Hop und Pop, die die beiden in ihrem Song "So viele Fragen" darbieten, überzeugt die Jury sofort: "Ich bin gerade einigermaßen geflasht", äußert Sängerin Mietze. Der Song der beiden Jungs beschäftigt sich mit dem Universum: "Die Größe, die Unendlichkeit ... das ist ist einfach unbegreiflich", erläutert Liam. Aber auch hier ist die Jury sich wieder nicht sicher: War es die Performance, die sie so begeistert hat, oder wirklich der Song?

Das denkt ein 10-Jähriger über das Erwachsensein

Jüngster und letzter Kandidat der 3. Folge ist der 10-Jährige Richard, "Richie", aus Essen. Er bringt seinen Song "Immer dasselbe" mit, in dem er sich eine verrückte Zukunft als Erwachsener vorstellt. Damit bringt er die ganze Jury zum Lachen – nicht etwa über seinen Song, sondern über den wirklich amüsanten Text. So denkt also ein 10-Jähriger über das Erwachsenenleben.

Das erwartet uns in Folge 4 von "Dein Song"

Die letzte Runde der Castings erwartet uns dann in der nächsten Folge. Dann wird es langsam ernst: Wer bekommt im Wettbewerb um den Titel „Songwriter*in des Jahres 2020“ eine Wildcard? Wer darf im Komponistencamp auf Ibiza an seinen Songs weiterarbeiten? Und für wen endet der große Traum vom Songwriting-Titel bereits auf Schloss Biebrich?

Folge verpasst? Hier könnt ihr sie kostenlos nachsehen.

Bildquelle: © ZDF/Andrea Enderlein
Galerien
Lies auch
Teste dich