Corona Challenge: Diese Leute husten anderen absichtlich ins Gesicht

Krank!

Corona Challenge: Diese Leute husten anderen absichtlich ins Gesicht

Wir hatten gehofft, die bisherigen Corona Challenge-Videos bleiben Einzelfälle: Nun tauchen im Netz immer weitere kranke Videos auf, in denen Toiletten, Haltestangen in U-Bahnen oder andere Gegenstände im öffentlichen Raum abgeleckt werden. Jetzt kommt allerdings noch ein neuer Trend dazu, der uns die Sprache verschlägt.

Fassungslos machen uns die Videos und Bilder, die sich unter dem Hashtag #CoronaChallenge oder #CoronaVirusChallenge gerade auf verschiedenen Social Media Kanälen ausbreitet. Wir hatten stark gehofft, dass die Influencerin, die eine Flugzeugtoilette ableckte, und der Mann aus München, der das gleiche mit einem einen Fahrkartenautomaten tat, Einzelfälle sind. Leider hat sich aus diesen geschmacklosen und gefährlichen Videos ein Netztrend entwickelt.

Natürlich ist es "nur" eine kleine Gruppe von dummen Menschen. Die Mehrheit der Menschen nimmt die Warnungen der Behörden ernst, bleibt zuhause, hält sich an die verstärkten Hygiene- und Abstandsregelungen. Trotzdem machen uns diese wenigen Menschen, die an der Corona Challenge teilnehmen, traurig und wütend:

Sie zeigen sich im Netz, wie auch sie Haltestangen in der U-Bahn, Autotürgriffe oder Toiletten ablecken. Um zu zeigen, dass sie keine Angst vor dem Virus haben (Glückwunsch!) oder gar um andere mit dem Virus anzustecken.

Influencer Larz mit Corona infiziert?

Wenige Tage nachdem sein Video, in dem er eine öffentliche Toilette ableckt, viral ging, meldet sich Influencer Larz nun mit einem neuen Video, offenbar aus einem Krankenhaus. "I got diagnosed with Coronavirus 😥" schreibt der 21-Jährige dazu. Ob er wirklich mit Covid-19 infiziert ist oder ob das nun eine weitere Aktion ist, um Aufmerksamkeit zu bekommen, wissen wir nicht.

Nicht nur ablecken: Jetzt husten sie auch noch ins Gesicht

Beim Ablecken bleibt es aber leider nicht: Wie das irische Online-Magazin extra.ie berichtet, fordern sich die Menschen im Netz mittlerweile gegenseitig dazu auf, anderen Menschen ins Gesicht zu husten. Sie sprechen Menschen auf der Straße an, die zur Risikogruppe gehören und über das Virus besorgt sind, um ihnen dann ins Gesicht zu husten. Vor allem auf der Plattform TikTok verbreiten sich die Videos. Die Betreiber betonen, dass sie versuchen, solche Videos schnellstmöglich von der Seite zu verbannen.

Corona Challenge ist strafbar

Bei der Corona Challenge handelt es sich nicht mehr um einen Dummejungenstreich, sondern um eine Straftat: Gegen den Mann, der in München den Fahrkartenautomat und den Handlauf einer Rolltreppe abgeleckt hat, ermittelt die Polizei wegen dem Verdacht der gefährlichen Körperverletzung. Jeder, der eine solche Aktion mitbekommt, sollte dies unverzüglich der Polizei melden.

Lisa Purrio
Das sagtLisa Purrio:

Mein Fazit

Menschen sterben. Menschen verlieren ihre Existenzgrundlage. Menschen haben Angst. Und es gibt tatsächlich Leute, die sich einen Spaß aus der Situation machen und für Klicks solche widerlichen Dinge tun? Da fällt uns auch nichts mehr zu ein.

Bildquelle: Unsplash/@purzlbaum

Galerien

Lies auch

Teste dich