Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Bi-Oil im Test: familie.de testet das Öl gegen Schwangerschaftsstreifen

Dehnungsstreifen

Bi-Oil im Test: familie.de testet das Öl gegen Schwangerschaftsstreifen

Dehnungsstreifen auf dem Babybauch, da hilft nur cremen. Und welches Mittel ist das richtige? Wir haben Bi-Oil getestet!

Narben, ein leidiges Thema, das viele von uns kennen.  Nach der Schwangerschaft leiden Frauen unter den unschönen Dehnungssstreifen im Bauchbereich. Viele greifen daher schon frühzeitig zu verschiedenen Cremes und Ölen, diese sollen das Gewebe geschmeidig machen und so von vornherein die Bildung von Schwangerschaftsstreifen verhindern. Leider ist das nicht immer möglich. Letztendlich kommt es auf die Beschaffenheit des eigenen Bindegewebes an. Auch wenn die Narben nach einiger Zeit verblassen, bleiben sie meistens ein Leben lang sichtbar.

Der Markt bietet etliche Produkte an, die das Erscheinungsbild angeblich verfeinern. Eines davon haben wir mal genauer unter die Lupe genommen. 'Bi-Oil'. Die neue Wunderwaffe gegen Narben. Auch gegen Dehnungstreifen soll es wahre Wunder vollbringen und die nach nur 3 Monaten reduzieren. Hört sich toll an, dachten auch wir, und haben 'Bi-Oil' drei Monate getestet.

Was ist 'Bi-Oil'?

'Bi-Oil' ist laut Hersteller ein spezielles Hautpflegeprodukt, entwickelt, um das Erscheinungsbild von Narben, Dehnungsstreifen und ungleichmäßiger Hauttönung zu verbessern. Das Geheimnis liegt in dem neuen und innovativen Inhaltsstoff PurCellinOil, der die Dickflüssigkeit der Formulierung verringert. Dadurch können die Inhaltsstoffe wie Vitamin A, Vitamin E, Ringelblumenextrakt sowie die pflanzlichen Öle Lavendel, Rosmarin und Kamille leichter und gezielter einziehen.

Wie wendet man 'Bi-Oil' an?

'Bi-Oil' wird zweimal täglich auf die Dehnungsstreifen oder Narben aufgetragen. Mit den Fingerspitzen wird das Ganze in kreisenden Bewegungen sanft einmassiert, bis es völlig eingezogen ist.

Unser Test

Schon beim Öffnen nimmt man den angenehmen Duft von 'Bi-Oil' wahr. Ein rosiger, leicht würziger Duft, nicht zu aufdringlich.

Das Öl lässt sich wunderbar auf der Haut verteilen und zieht sehr rasch ein. Durch den Inhaltsstoff PurCellin wirkt die Konsistenz ein wenig dickflüssiger als bei üblichen Ölen. Weniger schmierig. Das Öl selbst hinterlässt einen schönen, seidigen Glanz auf der Haut, der aber nicht fettig wirkt. Selbst nach Stunden fühlt sich die Haut noch sensationell weich und gepflegt an. Ein absoluter Pluspunkt.

'Bi-Oil' wird über einen Zeitraum von mindestens drei Monaten angewendet. Hierfür reicht bei normaler Anwendung (2x täglich) ein Fläschchen 'Bi-Oil' (60 ml) leider nicht aus. Es kommt zwar darauf an, ob man 'Bi-Oil' nur zur punktuellen Behandlung von Narben anwendet oder größere Flächen damit behandelt, jedoch sind 60 ml für ein Vierteljahr sehr knapp bemessen. Ein klarer Minuspunkt.

Die 15 besten Produkte gegen Schwangerschafts­streifen

Die 15 besten Produkte gegen Schwangerschafts­streifen
Bilderstrecke starten (18 Bilder)

** Hinweis: Die familie.de-Redaktion hat das Produkt zum Test kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen. Dies hatte keinerlei Einfluss auf die Berichterstattung. 

Karoline Zanke
Das sagtKaroline Zanke:

Unser Fazit

Messbar ist mein Ergebnis zwar selbstverständlich nicht und möglicherweise ist es eine 'self fulfilling prophecy', denn ohne diesen Test hätte ich sicherlich nicht über ein Vierteljahr täglich so fleissig gecremt bzw. geölt. Wie dem auch sei: Meine Dehnungsstreifen sind nicht verschwunden, aber in ihrer Intensität zurückgegangen. Das regelmäßige Ölen hat meinem Körper gut getan und mit etwa 7,50 € für 60 ml kam ich knapp sechs Wochen hin. Daumen hoch für Bi-Oil!

Galerien

Lies auch

Teste dich