Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Chrissy Teigen: Ist das etwa der Vater ihres Babys?

Witzig

Chrissy Teigen: Ist das etwa der Vater ihres Babys?

Chrissy Teigen fällt in den sozialen Netzwerken immer wieder durch ihre offene und ehrliche Art auf. Deswegen sind die Fans vom neuesten Post etwas verwundert. Wer legt denn da die Hand auf ihren Babybauch?

Das 34-jährige Model ist momentan so richtig happy. Aktuell erwartet sie, gemeinsam mit ihrem Mann, Musiker John Legend, das dritte Kind. Beide geben gern Einblicke in ihr Familienleben, in dem es, wie bei uns Normalos, manchmal ganz schön chaotisch zugeht

Wer ist der Vater?

Das neuste Insta-Foto überrascht dann aber doch. Denn in der typischen "Hey guckt mal, wie wir bekommen Nachwuchs" - Pose, sind da Chrissy und ein Mann zu sehen. Nur, das ist definitiv nicht John Legend.

Kleiner Scherz

Der Mann, der da ihren Babybauch streichelt, ist ihr Innenarchitekt Jake Arnold. "Ich liebe unser Kind, Jake Arnold", schreibt die 34 Jährige unter das Foto. Aber, Moment mal, haben wir da was verpasst? Natürlich nicht, Chrissy Teigen erlaubt sich einfach einen kleinen Scherz. Und alle machen mit.

So freut sich Katy Perry in einem Kommentar bei Jake, der das Bild umgehend reposted, über die neuen Vaterfreuden des Innenarchitekten. Und so entstehen Gerüchte...

Sorgen in der Schwangerschaft

Chrissy hat als Promi natürlich andere Ressourcen als wir Normalo-Mütter, weswegen bei ihr am mal am Wochenende ein Arzt für einen Ultraschall vorbeischaut. Aber, dass sie ihre Ängste in der Schwangerschaft anspricht, nämlich die, das irgendwas mit dem Baby nicht stimmen könnte, das können sicher viele werdende Mütter nachvollziehen. So wird das Model auch zu einem Vorbild für andere.

Viele Mütter sind besorgt

Die Kommentare unter dem kleinen Video zeigen dann auch, wie besorgt viele Frauen waren, bevor sie die Tritte ihrer Babys endlich gespürt haben. Da ist Chrissy Teigen dann doch wie alle anderen, eine Schwangere, die mit kleinen und großen Sorgen zu kämpfen hat und manche Dinge einfach mit Humor nimmt.

Andrea Zschocher
Das sagtAndrea Zschocher:

Meine Meinung

Ich finde das ja ein wenig überflüssig, dieses ständige Präsentieren von Bauch und Ungeborenem. Ich wünsch mir gar nicht die "gute alte Zeit" zurück (in der eben auch nicht alles gut war), aber ach. Jeden Entwicklungsschritt des Ungeborenen überwachen, alles mit allen teilen,mir ist das too much.

Am Ende muss natürlich jede*r selbst entscheiden, wie viel er oder sie aus der Schwangerschaft und dem weiteren Familienleben teilt. Und so überflüssig, wie ich manches finde, so wichtig ist es ja dennoch, dass über Ängste und Nöte und Sorgen gesprochen wird. Gerade die Kommentare unter dem Video zeigen das sehr deutlich.

Bildquelle: getty images / Getty Images Entertainment / Amy Sussman / Staff

Galerien

Lies auch

Teste dich