Gewichtszunahme in der Schwangerschaft

Der Blick auf die Waage sollte dich während der Schwangerschaft freuen. Denn endlich ist es gut, viel Gewicht zu zunehmen. Zusätzliche Kilos sind ein Zeichen dafür, dass sich dein Baby gesund entwickelt. Welche Gewichtszunahme normal ist und wann du  aufpassen musst, liest du hier.

Gewichtszunahme in der Schwangerschaft: was ist normal?

Dein zusätzliches Gewicht in der Schwangerschaft kommt nur zu einem Bruchteil von deinem Baby.


Viel zu oft machen sich Frauen Gedanken über ihr Gewicht. Und auch während der Schwangerschaft bleibt die Gewichtszunahme ein Thema. Allerdings ist es endlich einmal so gewollt, deutlich mehr Kilos auf die Waage zu bringen. Als Richtwert gelten 12 bis 18 Kilogramm die du im Laufe der Schwangerschaft zunehmen wirst - erwartest du Zwillinge bist du von diesem Durchschnittswert natürlich ausgenommen. Hier kannst du (bei normalem BMI) am Ende bis zu 20 Kilo mehr auf die Waage bringen.

Die 12 bis 18 Kilogramm sind aber wie gesagt nur ein errechneter Durchschnittswert. Das Gewicht entwickelt sich bei jeder Frau unterschiedlich. Der Body-Mass-Index (BMI) hilft dir, dich zu orientieren, ob du zu viel oder zu wenig zunimmst. Dabei gilt: Je dünner du bist, umso mehr solltest du zunehmen. Bei einem BMI unter 20 sind das 12 bis 18 Kilo, bei einem BMI von 20 bis 26 sind es 11,5 bis 16 Kilo und bei einem BMI von 26 bis 29 sind es 7 bis 11,5 Kilo. Ist dein BMI höher als 29, solltest du nur bis zu 9 Kilo zunehmen.

Wichtig: Die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft ist nicht konstant. Es gibt immer wieder Phasen in denen du besonders schnell sehr viel zunimmst und Phasen in denen das Gewicht wieder zu stagnieren scheint.

Jedes Trimester ein paar Kilo mehr

Im ersten Trimester- also etwa bis zu 12. SSW - wird dein Gewicht kaum steigen. Es kann sogar sein, dass du in diesen ersten Wochen der Schwangerschaft abnimmst. Die Hormonumstellung setzt dir stark zu. Wegen der häufige Übelkeit, dem Erbrechen und der Appetitlosigkeit ist es für manche Frauen fast unmöglich normal zu Essen und sie nehmen ungewollt ab.

Außerdem kannst du auch Sport machen, um die Zunahme zu regulieren und die beanspruchte Muskulatur zu trainieren. Dabei gibt es aber ein wenig zu beachten:

Das ändert sich jedoch mit dem zweiten Trimester. Das Baby ist dann auf Wachstum programmiert und das spürst du deutlich am eigenen Gewicht. Allerdings sorgen auch die größer werdende Gebärmutter, die Plazenta, das Fruchtwasser und die größere Blutmenge für die zusätzlichen Kilos. dein Körper setzt außerdem schon Fettpolster für die erste Zeit nach der Geburt an. Die brauchst du vor allem zum Stillen.

Kurz vor dem errechneten Geburtstermin wird die Waage nochmals deutlich nach oben schnellen. Dein Baby setzt dann ordentlich Speck an und nimmt pro Woche nochmals 300 Gramm zu. Schließlich muss es bis zur Geburt sein Endgewicht von durchschnittlich etwa 3,4 Kilogramm (bei einer Größe von etwa 51 Zentimetern) erreicht haben.

Deine Gewichtszunahme in der Schwangerschaft im Überblick:
(Deinen BMI findest du zum Beispiel mit diesem BMI-Rechner heraus.)

  • 1. Schwangerschaftsdrittel: 1,5 bis 2 Kilogramm
  • 2. Schwangerschaftsdrittel: 6 bis 8 Kilogramm
  • 3. Schwangerschaftsdrittel: 4 bis 6 Kilogramm

Wie viel haben Sie in der Schwangerschaft zugenommen?

Gesunde Ernährung in der Schwangerschaft

Der Glaube, man müsse in der Schwangerschaft für zwei essen, ist absolut überholt. Schwangere benötigen lediglich zwischen 250 und 500 kcal mehr pro Tag. Achte auf eine gesunde Ernährung in der Schwangerschaft. So sorgst du dafür, dass du fit bleibst und zum anderen dass dein Baby mit allen versorgt ist, was es für eine gesunde Entwicklung braucht. Als Faustregel gilt dafür: täglich aus jeder Nahrungsmittelgruppe eine Portion essen. Das heißt, Volkornprodukte, Milch oder Käse, Fleisch oder Fisch, Obst und Gemüse sowie natürliche Öle sollten täglich auf den Tisch. Auf welche Lebensmittel du während also nicht verzichten solltest, findest du hier: 8 wichtige Lebensmittel in der Schwangerschaft.