Entspannt: Heublumenbad für Schwangere

Ein Heublumenbad ist ein unkomplizierter Weg, um sich auf die Geburt vorzubereiten. Wie geht's und was solltest du beachten?


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden
Heublumenbad - das klingt nach Sommer und blühenden Wiesen. Wusstest du, dass die gemähten und getrockneten Kräuter und Gräser dir bei der Geburtsvorbereitung helfen können? In den Wochen vor der Geburt und sogar noch während der Wehen können sie den Beckenboden weich und geschmeidig machen und so die Geburt erleichtern. Gerade für Frauen, die ihr erstes Kind bekommen und daher noch einen besonders festen Beckenboden haben, sowie für Frauen, die bei einer früheren Geburt einen Dammriss hatten oder einen Dammschnitt brauchten, sind sie zu empfehlen.

Heublumenbad

Geburtsvorbereitung mit Heublumenbad


© Getty Images

Wie macht man ein Heublumenbad?

Für dieses Heublumenbad brauchst du keine Badewanne, und du landest auch nicht in einem weichen Bett aus getrocknetem Heu, Kräutern und Blumen. Um den Beckenboden auf die Geburt vorzubereiten, empfehlen Hebammen oft ein Heublumenbad, entweder als Dampfbad oder als Sitzbad. Ab der 38. Schwangerschaftswoche kannst du damit beginnen, zunächst ein- bis zweimal pro Woche.

Dafür brauchst du getrocknete Heublumen*, aber alternativ kannst du auch Heublumenextrakt nehmen, das sehr konzentriert und ergiebig ist. Beides kannst du beispielsweise in Apotheken und Reformhäusern sowie online kaufen.

Für ein Heublumen-Dampfbad nimmst du etwa eine Handvoll und gibst sie in ein Bidet* oder eine Schüssel, die du in die Toilette stellst - dann klappst du einfach die Klobrille herunter. Gieß kochendes Wasser über die Heublumen und lass sie ein wenig ziehen. Setz dich erst darüber, wenn der Dampf nicht mehr zu heiß ist, damit du dich nicht verbrühst. Wenn du schon sitzt und die Temperatur als unangenehm empfindest, steh lieber noch einmal auf und warte kurz, dass sich das heiße Wasser etwas abkühlt, bevor du dich wieder darübersetzt. Versuche, etwa zehn Minuten über dem Dampf zu sitzen.

Für ein Sitzbad kannst du die Heublumen entweder in einer ausreichend großen Schüssel ansetzen oder deine Badewanne nur soweit füllen, dass es gerade für ein Sitzbad reicht. Ein Vollbad mit Heublumen könnte in der Schwangerschaft zu belastend für deinen Kreislauf sein. Damit du nach dem Bad nicht die Heublumen und Grashalme absammeln musst, kannst du sie beispielsweise in ein Musselintuch knoten, das wie ein großer Teebeutel funktioniert. Du kannst die Heublumen auch in einem passenden Sieb ins Wasser legen, damit du sie damit einfach herausnehmen kannst. Das Wasser kann zum Aufgießen ruhig sehr heiß sein, damit du den Heublumensud eine Weile ziehen lassen kannst, ohne dass dein Sitzbad zu kalt wird. Prüfe unbedingt die Temperatur, bevor du dich hineinsetzt, damit du dich nicht verbrühst - dabei hilft auch ein Badethermometer.

 Das könnte Sie interessieren: Geburtsvorbereitungskurs: Das müssen Sie wissen

Ein Geburtsvorbereitungskurs ist für Fast-Muttis sehr wichtig. Lesen Sie hier, was sie dabei unbedingt beachten sollten.



Der Nutzen von Heublumenbädern

Dampfbäder mit Heublumen werden empfohlen, um:

Verpannungen zu lösen
das Gewebe besser zu durchbluten
den Beckenboden zu lockern
um die Muskulatur während der Wehen zu entspannen und möglicherweise einen Dammschnitt zu vermeiden.

Auch wenn viele Frauen auf das Heublumenbad zur Geburtsvorbereitung schwören, ein Allheilmittel ist es nicht. Die Dampfbäder wirken bei jeder Frau anders. Lass dich darum von deiner Hebamme beraten, auch bezüglich ergänzender Maßnahmen wie Dammmassagen..

Achtung, Pollenallergie: Wer besonders vorsichtig sein sollte

Wenn du unter Heuschnupfen leidest oder generell zu Allergien neigst, solltest du genau schauen, ob die enthaltenen Pflanzen bei dir zu einer allergischen Reaktion führen könnten. Die Mischungen sind unterschiedlich zusammengesetzt. Oft enthalten sie Quecken, Trespen, Wiesen-Schwingel, Klee und gemeines Ruchgras - für Frauen mit einer Gräserallergie eignen sich Heublumenbäder daher eher nicht.

* gesponserter Link