Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Schwangere Nina Bott feiert ihre "Quetschfalten" & wir feiern sie!

Mal ehrlich

Schwangere Nina Bott feiert ihre "Quetschfalten" & wir feiern sie!

Die Schauspielerin und Moderatorin überraschte vor kurzem mit ihrer Verkündung, dass sie Baby Nr. 4 erwartet. Mittlerweile ist sie in der 24. Schwangerschaftswoche und fühlt sich pudelwohl. Das zeigt sie auch offen und postet ein herrlich ehrliches Babybauchfoto, dass jeder Mama zeigt: Fühl dich einfach wohl in deinem Körper und sei, wie du bist!

"Ich liebe dieses kleine dicke Bäuchlein und diese lustige Quetschfalte"

Nina Bott gehört zu den Insta-Müttern, die sich nicht nur in perfekter Maniküre und schickem Interieur zeigen, wie sie Kinder, Beruf und Schwangerschaft mit Leichtigkeit wuppen. Sie zeigt auch gern mal, dass sie einfach müde ist, ihre Wohnung im Chaos versinkt, die Kinder bis mittags im Schlafanzug rumhüpfen - den ehrlichen Mamaalltag eben. Mit ihrem neuesten Foto nimmt sie Bezug auf all die schön inszenierten Babybauchfotos und steht zu jeder süßen kleinen Falte, die man nun mal so hat.

Ein Hoch auf die Ehrlichkeit

Für ihr Foto bekommt sie sage und schreibe über 12.000 Likes und viele Komplimente anderer Mütter, weil sie nichts wegretuschiert, sondern sich echt zeigt. Auf Instagram gibt es schon zu viele Bilder perfekter Bäuche, Haut und Gesichter. Wer im Rampenlicht steht, wie die Schauspielerin und Moderatorin, will sich verständlicherweise eher gut bzw. im besten Licht darstellen.

Doch ist "gut aussehen" nicht auch "ganz normal" aussehen? Dass man eben nun mal Falten hat, wenn man älter wird und man es eben auch sieht, wenn man mehrere Kinder zur Welt gebracht hat. Das ist etwas Wunderbares, das ruhig gefeiert werden darf. Keine Frau muss gleich aussehen und keine Frau muss so bleiben wie mit 20. Es ist eigentlich irreal, dass dieser Druck im Netz scheinbar herrscht. Denn keine Frau findet das gut und doch fügen sich viele dieser Erwartung, sich mit hübschen Babybauch oder schnell perfektem After-Baby-Body zu zeigen. Ein Paradoxon, dass niemand so recht versteht.

Diese Promi-Frauen zeigen, wie After-Baby-Bodys wirklich aussehen

Diese Promi-Frauen zeigen, wie After-Baby-Bodys wirklich aussehen
Bilderstrecke starten (9 Bilder)

"Ich bin eine Traumfrau - oder wie heißt das, wenn man immer müde ist?"

Über ihren Alltag als Mama und das Gefühl, immer "perfekt" sein zu müssen und auch vieles zu verzichten, hat sie in dieser Woche ein Buch veröffentlicht. Die 42-Jährige kann vom stressigen Elternalltag Job und Familie unter einen Hut zu bringen, ein Lied singen: Die Schwangere ist verheiratet und hat mit ihren drei Kindern Lennox, Luna und Lio genügend Erfahrung, was es heißt, das Chaos zu vereinen. Das schafft sie gemeinsam mit Ehemann Benjamin Baarz, der ihr dabei eine große Hilfe ist.

Sie selbst musst schon früh lernen, erwachsen zu werden, denn ihre eigene Mutter litt jahrelang an Depressionen. Nina kennt also nicht nur die schöne Fernsehscheinwelt, sondern auch die düsteren privaten Momente. Mehr davon könnt ihr in ihrem Buch lesen.

Ich bin eine Traumfrau – oder wie heißt das, wenn man immer müde ist?

Ich bin eine Traumfrau – oder wie heißt das, wenn man immer müde ist?

Das Mamaleben mit all seinen Tücken, Herausforderungen und vorallem gaaanz viel Liebe... denn irgendwie sind wir doch alle gleich und trotzdem ganz anders. Obwohl wir das gleiche wollen: glückliche und gesunde Kinder! Warum hat man eigentlich immer das Gefühl alle anderen bekommen das lockerer uns besser hin als man selbst!?

Nina Bott, Instagram

 

Katja Nauck
Das sagtKatja Nauck:

Mehr Ehrlichkeit, bitte

Pre- und After-Babybauch-Fotos braucht die Welt meiner Meinung nach eigentlich nicht. Aber wenn jemand Spaß daran hat, sich zu zeigen, dann ist es erfrischend, wenn das so witzig und echt passiert wie bei Nina Bott. Das sieht man in den sozialen Netzwerken noch viel zu wenig. Daher ist es gut, wenn einige Promis, die die Öffentlichkeit suchen, hier Vorbilder sind. Wir sollten uns eher mehr für unsere Taten feiern, als dafür, wie wir aussehen. Und wenn es schon ständig um Optik geht, dann sollte doch jede Falte einfach dafür stehen, was wir als Eltern im Leben erreicht haben. Und das ist auch gut so.

Bildquelle: Getty Images/Andreas Rentz

Galerien

Lies auch

Teste dich