Das sind die neuen Trendnamen für 2018

Der Blick auf die Trendnamen für 2018 ist spannend und zeigt: Eltern werden wieder mutiger und sind begeistert von Mädchen- und Jungennamen, die sich von der Masse abheben. Eine Inspiration für alle, die gerade nach einem Babynamen suchen.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Trendnamen für Babys


© iStock
Alles andere als langweilig! Die Trendnamen, die wir Ihnen hier vorstellen, wurden von Vorname.com ermittelt. Die Namensexperten haben das Suchverhalten ihrer User genau unter die Lupe genommen und geschaut, welche Mädchen- und Jungennamen im Vergleich zum Vorjahr deutlich häufiger gesucht wurden. Ganz vorne mit dabei sind Clea (Anstieg um 354 Prozent) und Lian (Anstieg um 253 Prozent). Welche Namen am Ende des Jahres dann wirklich zu den beliebtesten Babynamen 2018 gehören, ist natürlich noch offen. Die tatsächlich beliebtesten Namen werden von der Gesellschaft für deutsche Sprache ermittelt, erfahrungsgemäß finden sich unter ihnen vor allem Dauerbrenner und klassische Mädchen- und Jungennamen. Hier finden Sie die aktuellen Hitlisten der beliebtesten Mädchennamen und der beliebtesten Jungennamen.

Diese Mädchen- und Jungennamen liegen 2018 im Trend


1. Clea: Ein Mädchenname, der aus dem Griechischen und Lateinischen stammt. Clea steht für die Rühmende, die Berühmte und ist eine Kurzform von Cleopatra.

2. Lian: Lian ist die Kurzform von traditionellen Namen wie Julian oder Gillian. Lian hat aber auch einen chinesischen Ursprung (Li = Kraft, An = Ruhe). In Deutschland ist Lian ein typischer Jungenname, in den Niederlanden werden Mädchen Lian genannt.

3. Ares: Ares, der Sohn von Zeus und Hera, ist ein griechischer Kriegsgott.

4. Greta: Greta ist die Kurzform von Margareta und heißt so viel wie Perle.

5. Lenia: Lenia ist die Kurzform von Helena (aus dem Griechischen) und steht für "die Strahlende".

6. Kiana: Die männliche Form Kian gehört schon länger zu den beliebten Namen, jetzt liegt auch der Mädchenname Kiana im Trend. Der Name stammt aus dem Persischen und bedeutet Königin.

7. Anton:
Ein Name, der schon länger im Trend liegt und dieses Jahr total angesagt ist. Anton ist die deutsche Kurzform des lateinischen Antonius.

 Das könnte Sie interessieren: Beliebte Babynamen

Den richtigen Babynamen noch nicht gefunden? Hier gibt's beliebte Vornamen für Jungen und Mädchen.


8. Silas: Silas ist der Erbetene, seine Herkunft ist nicht vollständig geklärt.

9. Noomi: Der Mädchenname Noomi bedeutet Lieblichkeit und Freude und stammt ursprünglich aus dem Afrikanischen.

10. Jakob: Ein traditioneller Jungenname, der endlich wieder im Trend liegt! Jakob stammt aus dem Hebräischen und steht für den Namen Gottes.

11. Leano:
Der Name leitet sich vom griechischen Wort helianos = Sonne / Licht ab.

12. Jonte: Jonte ist der schwedische Johannes und bedeutet Taube.

13. Yannick: Auch Yannick stammt von Johannes ab. Bei Yannick handelt es sich um die bretonische Koseform des männlichen Vornamens Yann.

14. Nora: Nora ist die Kurzform von Eleonora und heißt "Gott ist mein Licht".

15. Janis: Nochmals ein Name, der seinen Ursprung bei Johannes hat. Janis ist lettisch und wird bei uns als Jungenname gebraucht. Im Amerikanischen ist er ein beliebter Mädchenname (Janis Joplin).

 Das könnte Sie interessieren: Seltene Vornamen

So heißt nicht jeder! Nicht Max, Leah oder Ben: Ein außergewöhnlicher Name soll es sein. Wir hätten da ein paar Ideen.






mehr zum Thema
Namen