Muss der Vater bei der Geburt dabei sein?


© Thinkstock



 Das könnte Sie interessieren: Protokoll einer Geburt

Zehn Monate haben Sie darauf gewartet und sich so gut es geht darauf vorbereitet. Und dann ist er da, der große Moment: die Geburt.


Folgende Situation: Meine Freundin Saskia bekommt zusammen mit ihrem Freund Erik das erste Baby. Sie haben sich ausführlich über die Geburt unterhalten. Natürlich auch darüber, dass Erik im Kreissaal mit dabei ist. Jetzt rückt die Geburt näher und Erik bekommt Muffensausen. Er will jetzt doch nicht dabei sein.

Meine Freundin ist total empört. Sie hat sich darauf verlassen, dass er sie unterstützt. Und auch für das Baby sei es wichtig. Das hat sie mir nun gestern alles erzählt. Aber ich muss gestehen, dass ich das in Ordnung finde, wenn Erik noch einen Rückzieher macht. 


Umfrage

Muss der Vater bei der Geburt dabei sein?


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden
mehr zum Thema
Entbindung Papa Umfragen kontrovers