Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Griechische Namen für Jungen und Mädchen: 80 Vornamen von Achilles bis Zoe

Griechische Namen für Jungen und Mädchen: 80 Vornamen von Achilles bis Zoe

Für Held*innen

Griechische Namen können beides: außergewöhnlich und alltagstauglich. Ihr sucht einen griechischen Namen für euer Kind? Lasst euch entführen in die antike Welt der Heldensagen mit all ihren einzigartigen Vornamen. Ein paar moderne sind auch dabei …

Auf der einen Seite stehen die altgriechischen Namen von Helden und Göttern, wie z. B. Antigone oder Achilles, die uns aus der griechischen Mythologie und vor allem aus Büchern und Filmen darüber bekannt sind.

Dann sind da noch die aus dem Griechischen abgewandelten, moderneren Vornamen wie Alexandra, Elias, Lina und Leon, die auch in Deutschland geläufig sind. Einige dieser Vornamen zählen seit Jahren zu den beliebtesten Trendnamen für Jungen und Mädchen.

Griechische Namen aus der Mythologie

Beim Götternamen Achilles denken wir gerne an Brad Pitt in „Troja“ zurück, die mutige Iphigenie auf Tauris erinnert uns an diese ultra-komplizierte Deutschlektüre aus der Schulzeit, der berühmte Aristoteles bescherte uns nicht weniger als die Demokratie. Andere Göttinnen- und Götternamen wie Thor, Loki, Hela oder Helena kennen wir spätestens seit dem Marvel-Kino. Griechische Namen strahlen Stärke und Anmut aus und klingen dabei wunderschön.

Das sind die 40 schönsten griechischen Namen für Mädchen:

  1. Alexandra („die Verteidigerin“, „die Beschützerin“)
  2. Alice („von edlem Wesen“, „von edler Gestalt“)
  3. Anastasia („Auferstehung“)
  4. Ariadne („die Heiligste“)
  5. Artemis (die Göttin der Jagd und des Waldes)
  6. Athina (die Göttin des Friedens)
  7. Caecilia („die Himmlische“)
  8. Cassiopeia (die Königin von Äthiopien und Andromeda)
  9. Chloe („die Gründende“)
  10. Cynthia („die vom Berg Kynthos Kommende“)
  11. Daphne (die Tochter des Flussgottes)
  12. Delia („die von der Insel Delos Stammende“)
  13. Desdemona („vom Schicksal verfolgt“)
  14. Despina („die Herrin“)
  15. Dorea („das Geschenk“)
  16. Efgenia („die Wohlgeborene“)
  17. Elaia (griechische Stadt)
  18. Eleni („die Leuchtende“)
  19. Estia (die Göttin des Herdes und des Herdfeuers)
  20. Eurydike („die Richtende“)
  21. Evangelia („Gute Nachricht“, „Frohe Botschaft“)
  22. Filomena („die Mutige“)
  23. Gaia (die personifizierte Erde und eine der ersten Gottheiten)
  24. Helena („die Schöne“)
  25. Iris (Botin der Götter)
  26. Jenny („die Gnädige“)
  27. Kassandra („die Verführerin“)
  28. Lina („die Klagende“)
  29. Medea (Königstochter)
  30. Nephele (die personifizierte Wolke)
  31. Nike (die Göttin des Sieges)
  32. Olympia („die Himmlische“)
  33. Panagiota („die All-Heilige“)
  34. Peggy („die Perle“)
  35. Penelope („die Treue“)
  36. Phyllis („das Blütenblatt“)
  37. Polina (Abwandlung von der Sonnengöttin)
  38. Sofia („die Weisheit“)
  39. Xenia („die Gastfreundliche“)
  40. Zoe („das Leben“)

Und das sind die 40 schönsten griechischen Vornamen für Jungen:

  1. Abraxas (gnostischer Gott)
  2. Achilles (trojanischer Held)
  3. Adonis (schöner Jüngling)
  4. Ajax (Held der Troja-Sage)
  5. Alastor (griechischer Dämon)
  6. Alexandros („der Beschützer der Männer“)
  7. Alexios („der Beschützer“)
  8. Ambrosios („der Unsterbliche“)
  9. Anatol („der aus dem Land, in dem die Sonne aufgeht“)
  10. Andreas („der Männliche, der Tapfere“)
  11. Ares (Kriegsgott)
  12. Arijus („der Gott des Krieges“)
  13. Aristoteles (berühmter Philosoph, „beseelt sein“, „lebendig sein“)
  14. Christos („der Gesalbte“)
  15. Costas („der Standhafte“)
  16. Dennis (Abwandlung von Dionysos, dem Gott der Fruchtbarkeit)
  17. Elias („Mein Gott ist Jahwe“)
  18. Eros (der Gott der Liebe)
  19. Georgios („der Erdarbeiter“, Landwirt)
  20. Ikaros (der Sohn des Daidalos, Sage mit den Flügeln aus Wachs)
  21. Ilias („Kind der Sonne“)
  22. Jannis („Gott ist gnädig“)
  23. Jorge (Abwandlung von Georg, „der Erdarbeiter“, Landwirt)
  24. Konstantin („der Standhafte, der Beständige“)
  25. Kyrill („der Herr, der Gebieter“)
  26. Leandros („Mann des Volkes“)
  27. Leon („der Löwe“)
  28. Lisias („der Geduldige“)
  29. Maximos („der Größte“)
  30. Menelaos („der Blonde“)
  31. Nikos („Sieg des Volkes“)
  32. Odysseus (Sagenheld aus Homers „Odyssee“)
  33. Phileas („der Freund“)
  34. Philippos („der Pferdefreund“)
  35. Sebastianos („der Erhabene“)
  36. Sirius („der brennende Stern“)
  37. Sokrates (berühmter Philosoph aus der Antike)
  38. Thanos („der Unsterbliche“)
  39. Viktor („der Sieger“)
  40. Zino („der von Zeus kommende“)

Warum sind griechische Namen so lang?

Oft sind griechische Vornamen in ihrer Ursprungsform sehr lang, weil sie sich aus mehreren altgriechischen Silben zusammensetzen. Der Vorname Alexandros z. B. setzt sich aus „alex“ (Schutz) und „andros“ (Mann) zusammen, und bedeutet übersetzt „Beschützer der Männer“. Kurze griechische Namen sind oft Abwandlungen oder Kosenamen mythischer Gottheiten. Du bevorzugst einen kurzen Namen mit 3, 4 oder 5 Buchstaben? Hier geht’s zu den schönsten kurzen Vornamen für Mädchen und Jungen.

Weitere Tipps zur Namensgebung findet ihr außerdem hier im Video:

Fun Fact: Die spinnen, die Griechen!

In Griechenland war es lange Zeit Brauch, dass der erste Sohn den Vornamen des Großvaters väterlicherseits, die erste Tochter den der Großmutter väterlicherseits, der zweite Sohn dann den Vornamen des Großvaters mütterlicherseits und die zweite Tochter den Vornamen der Großmutter mütterlicherseits bekam. Obwohl das in moderneren Familien so nicht mehr praktiziert wird, ist dieser Brauch zur Namensvergabe in ländlicheren Gegenden von Griechenland wohl immer noch Tradition. So kommt es bei Familienfeiern oftmals zu Verwechslungen, weil mehrere Kinder einer Generation auf denselben Vornamen hören. Verrückt!

Bildquelle: Gettyimages/shapecharge
Galerien
Lies auch
Teste dich