Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Die tigerbox TOUCH im Test: Was kann die Hörbox von tigermedia wirklich?

Die tigerbox TOUCH im Test: Was kann die Hörbox von tigermedia wirklich?

Familie.de testet

Kinder lieben Geschichten, in denen sie ihre Lieblingsheld*innen bei abwechslungsreichen und auch gerne mal chaotischen Abenteuern begleiten können. Während wir früher mit einem Kassettenrekorder mühevoll an unsere Lieblingsstellen gespult haben, ist das Entdecken einer schier unendlichen Hörspielwelt für unsere Kleinen heutzutage ein Kinderspiel. Die Sprache ist natürlich von der tigerbox TOUCH. Familie.de-Redakteurin Jennifer hat die bunte Hörbox einmal genauer unter die Lupe genommen.

Die tigerbox TOUCH ist ein geschlossenes Audiosystem von tigermedia, bei der die Kinder ganz intuitiv und selbstständig ihre liebsten Geschichten über die tigertones Mediathek streamen oder über eine eingesteckte tigercard anhören können. Die Hörbox mit Touchdisplay bietet Zugang zu mehr als 6.000 kindgerechten Hörspielen, -büchern und Songs, die sorgfältig ausgewählt wurden und in der App nach Alter, Themenwelten und Lieblingsheld*innen differenziert werden können.

Wie wird die tigerbox TOUCH eingerichtet?

Die Einrichtung der tigerbox TOUCH ist kinderleicht, denn mithilfe des Touchdisplays weiß man immer ganz genau, was zu tun ist. Wichtig ist, die tigertones-App auf einem Smartphone herunterzuladen und die Hörbox beim Einrichtungsprozess mit dem Ladekabel zu verbinden. Danach kann schon (fast) nichts mehr schiefgehen.

Wie funktioniert die tigerbox TOUCH?

Die tigerbox funktioniert mit sogenannten "tigercards" und "tigertickets". Mit ihnen können entweder einzelne Hörabenteuer, die auf einer "tigercard" hinterlegt sind, eingesteckt werden oder ihr besorgt euch ein sogenanntes "tigerticket". Dieses schaltet den Zugang zu einer stets wachsenden Hörspieldatenbank frei. Ob als Monats-Abo oder nur für einen ausgewählten Zeitraum, die Einsatzmöglichkeiten für das tigerticket sind sehr vielfältig. Praktisch und gleichzeitig beruhigend ist, dass das Ticket nach Ende der Laufzeit nicht automatisch verlängert wird. So haben Eltern die volle Kostenkontrolle.

Was ist der Unterschied zwischen einer wildcard und einer tigercard?

Neben den tigercards und dem tigerticket gibt es auch noch die sogenannten "wildcards". Sie sind anfangs leer, können aber kinderleicht mit der tigertones-App nach Lust und Laune bespielt werden. Ob die Aufnahme einer eigenen Geschichte direkt über die App oder eine mp3-Datei mit den liebsten Gute-Nacht-Liedern – der Fantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Gefällt die Aufnahme nicht oder ist es an der Zeit für etwas Neues, können die alten Inhalte auf den wildcards ganz einfach gelöscht und der freigegebene Speicherplatz wieder neu bespielt werden.

Ab welchem Alter ist die tigerbox TOUCH geeignet?

Der Hersteller nennt eine Altersempfehlung ab drei Jahren. Das ist ganz sicher auch das passende Alter, da die meisten Kinder ab drei Jahren kleinere, zusammenhängende Geschichten besser verstehen und nachvollziehen können. Trotzdem sollte berücksichtigt werden, dass die Hörbox durch ihren Display ein wenig sensibler wirkt als manch anderes Audiosystem. Natürlich besitzt sie allerlei schützende Elemente, wie die dicke Rundum-Stoffpolsterung oder auch eine passende Schlaufe für Kinderhände. Habt ihr aber kleine, wilde Räuber*innen zuhause, solltet ihr die Box vielleicht noch nicht aus den Händen geben, sondern sie gemeinsam mit ihnen steuern und zum Hören dann an einem sicheren Ort abstellen. Natürlich kann sie auch mal vom Nachttisch fallen ohne gleich kaputt zu gehen, aber sicher ist sicher!

Toll ist aber die Möglichkeit, die Vorauswahl an angezeigten Hörspielen in der Mediathek an die Interessen und Wünsche eurer Kids anzupassen. Dies geschieht ganz einfach durch die Eingabe einer Altersklasse, einer bestimmten Themenwelt oder der Wahl der Lieblingsheld*innen in der Smartphone-App.

Tiger Media 1231 tigerbox - Touch Streaming-Box, rot
Tiger Media 1231 tigerbox - Touch Streaming-Box, rot
Tiger Media 1202 tigerbox - TOUCH Streaming-Box, Schwarz
Tiger Media 1202 tigerbox - TOUCH Streaming-Box, Schwarz

Welche Features hat die tigerbox TOUCH noch?

Die tigerbox TOUCH kann noch mehr als "nur" jede Menge Hörspiele, -bücher und Lieder (übrigens in Stereo-Qualität!) abspielen. Integriert in die Box ist außerdem ein niedliches Tiger-Nachtlicht, das eure Kleinen beim Einschlafen begleitet. Ebenfalls könnt ihr einen Sleep-Timer einrichten, um den Kindern abends noch eine Gute-Nacht-Geschichte zu gönnen. Beides wird entweder direkt über die Box oder über die Smartphone-App gesteuert (Geheimtrick: Wischt man mit zwei Fingern von oben nach unten über den Box-Display, gelangt man zu den Eltern-Einstellungen).

Zudem verfügt die tigerbox über einen Kopfhörer-Anschluss, sodass sie z.B. auch auf längeren Autofahrten uneingeschränkt genutzt werden kann. Ebenfalls praktisch: die Möglichkeit bis zu 100 Titel aus der Mediathek zu laden, um sie offline nutzen zu können. Die Akkulaufzeit beträgt übrigens bis zu 7 Stunden. Und das Tollste zum Schluss: Die Box gibt es mittlerweile in sechs bunten Farben: in lila, schwarz, grün, grau, blau oder rot.

In unserer Rubrik 'familie.de testet' prüfen wir innovative, nützliche und ungewöhnliche Produkte rund ums Thema Familie auf Herz und Nieren.

familie.de

Mein Fazit

Ich mag, neben dem eleganten Design, besonders die zusätzlichen Features, wie Nacht-Licht und Sleep-Timer, die bei uns seit dem ersten Nutzungstag Einsatz finden. Meine kleinen persönlichen Highlights sind aber, dass die tigerbox TOUCH die Geschichten in Stereo-Qualität abspielt, mir der Tiger beim Ausschalten zuzwinkert und das Audiosystem "wildcards" bietet, mit denen wir selbst kreativ werden können. Meine Jungs wiederum sind eher weniger von dem Sleep-Timer überzeugt (denn da gehen die Geschichten auf einmal aus! ;-) ), dafür aber umso mehr von der Masse an Hörspielen in der Mediathek und dem tollen Touch-Display. So können sie direkt sehen, was sie hören bzw. einen Eindruck davon bekommen, wovon die Geschichte handelt.

Ich ziehe als Test-Fazit, dass die tigerbox TOUCH einen großen Mehrwert für die heutigen Kinderzimmer darstellt – und das sage ich nicht, um euch um jeden Preis eine solche Box aufzuschwatzen. Nein, denn das entscheidet ihr ganz nach euren persönlichen Kriterien! Ich sage das, weil sie in meinen Augen eine tolle Möglichkeit darstellt, um Kindern die Tore zu einer schier unendlichen Hörspielwelt zu öffnen. Gleichzeitig (und in Begleitung der Eltern) können Kompetenzen wie Kreativität, das Bewusstsein für Geräusche, die Konzentrationsfähigkeit, aber auch die aktive und gestalterische Medienarbeit (gerade im Umgang mit den "wildcards") gefördert und die Kinder bei der Entwicklung hin zu einem selbstbestimmten und kritischen Umgang mit Medien unterstützt werden. Viele Methoden und Spielideen, um Hörspiele (auch so manche aus der tigertones-Mediathek) nach dem Hören zu reflektieren, gibt es übrigens auf www.ohrenspitzer.de.

Bildquelle: tigermedia

Hat Dir "Die tigerbox TOUCH im Test: Was kann die Hörbox von tigermedia wirklich?" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch