Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Eismaschine Test 2020: Mit welchem Gerät gelingt das beste Eis?

Eiszeit

Eismaschine Test 2020: Mit welchem Gerät gelingt das beste Eis?

Mit einer Eismaschine könnt ihr Eiscreme ganz nach eurem Geschmack herstellen. Aber was macht eine gute Eismaschine aus?

Kaum wird das Wetter draußen besser, bekommen wir Lust auf ein leckeres Eis! Klar, die Eiskreationen aus dem Supermarkt schmecken gut. Gegen ein frisches, cremiges Eis aus dem Eiscafé kommen sie aber nie und nimmer an. Mit einer Eismaschine könnt ihr die kalte Köstlichkeit auf Eiscafé-Niveau bei euch zuhause zubereiten. So habt ihr nicht nur fantastisches Eis, das wie vom Profi schmeckt, ihr könnt es auch ganz nach eurem Gusto zusammenstellen.

Gesalzenes Karamell, Matcha, Bier oder Spinat – eurer Kreativität sind bei der Eisherstellung von zuhause keine Grenzen gesetzt. Stoppen wird euch hier höchstens der angewiderte Blick eurer Kinder, wenn sie Lakritz- oder Avocadoeis probieren. Dann vielleicht doch lieber bei den Klassikern Vanille, Schoko und Erdbeer bleiben oder es mit kinderfreundlichen Varianten wie Kinderriegel, Marshmallow oder Nutella ausprobieren.

Wichtig ist neben einem guten Rezept natürlich eine gute Eismaschine. Da es aber unendlich viele Modelle auf dem Markt gibt, ist man hier schnell verunsichert: Was macht denn eigentlich eine gute Eismaschine aus?

Wann ist eine Eismaschine gut?

Mit oder ohne Kompressor: Wenn ihr überlegt, euch eine Eismaschine anzuschaffen, gibt es eine Grundsatzfrage: Kauft ihr eine Eismaschine mit oder ohne Kompressor? Eine Eismaschine mit Kompressor kühlt das Eis auch nach der Herstellung weiter, das bedeutet, ihr müsst keinen Platz im Gefrierschrank für euer DIY-Eis schaffen. Ein schöner Vorteil, der die Maschine allerdings deutlich teurer macht. Das Eis aus Maschinen ohne Kompressor muss nach der Herstellung in den Tiefkühler wandern. Dafür sind diese Geräte deutlich günstiger.

Öffnung für Extrazutaten: Ebenfalls wichtig: Die Öffnung der Eismaschine. Bei manchen Maschinen ist es leider nicht möglich, dem Grundeis nachher noch Extras hinzuzufügen. Gerade wenn ihr eure Eiskreation mit Keksen oder Schokoriegel-Stückchen noch aufpeppen möchtet, solltet ihr auf diese Funktion achten.

Fassungsvermögen: Ebenfalls ist es wichtig, beim Eismaschinenkauf auf die Größe zu achten: Manche Maschinen schaffen gerade mal einen Liter, andere haben ein Fassungsvermögen von mehr als zwei Litern. Wenn ihr eine große, eishungrige Familie seid, sollte der Behälter also auch entsprechend mehr Platz für Eis bieten.

Sicherheit: Für eine sichere Eisproduktion, sollte euer Gerät über eine Abschaltautomatik verfügen, die das Gerät von alleine ausmacht, wenn etwas blockiert ist oder es zu einer Überhitzung kommt (klingt bei einer Eismaschine komisch, die Technik der Maschine kann aber sehr warm werden). Viele günstige Geräte sind damit nicht ausgestattet. Auch ist es wichtig, dass das Gerät rutschfest ist und nicht gleich vom Tisch fällt, wenn ein neugieriges Kind am Kabel zieht.

Testsieger: Eismaschine Vanilla Sky von Klarstein

In verschiedenen Eismaschinen-Tests überzeugte insgesamt die Eismaschine Vanilla Sky von Klarstein am meisten. Diese Maschine ist mit einem Kompressor ausgestattet, das heißt, euer Eis wird in der Maschine gekühlt und muss nicht ins Kühlfach. Der zwei Liter große Eisbehälter ist ideal geeignet, auch Familien oder Kindergeburtstage mit genügend Eiscreme zu versorgen. Familienfreundlich ist die Maschine auch, weil sie nur 30 bis 40 Minuten benötigt, um leckere Eiscreme herzustellen.

Die Öffnung der Maschine ist groß, es lassen sich auch nachträglich noch Extrazutaten einfügen. Der Behälter ist aus Edelstahl und spülmaschinengeeignet, außerdem soll die Bedienung mit drei Tasten und einem Digital-Display recht simpel sein. Die Eismaschine hat einen guten Sicherheitsstandard, sie hat eine Motorschutz-Funktion und die Antirutsch-Gummifüße sorgen für einen sicheren Stand. Einziger Wermutstropfen: Der Preis. Die Vanilla Sky kostet etwas mehr als 300 € und ist somit eine etwas größere Anschaffung.

Klarstein Klarstein Vanilla Sky Eiscreme-Maschine mit Kompressor

Klarstein Klarstein Vanilla Sky Eiscreme-Maschine mit Kompressor

Deutlich günstiger: Die Krups Eismaschine VENISE GVS 241

Die Eismaschine von Krups ist ebenfalls gut getestet und deutlich günstiger als das Modell von Klarstein: Etwa 60 € zahlt ihr für dieses Modell. Dafür besitzt sie keinen eigenen Kompressor, das heißt, ihr braucht Platz in eurem Tiefkühler, um euer fertiges Eis später aufzubewahren.

Die Eismaschine hat ein Fassungsvermögen von 1,6 L, Extrazutaten können über eine Öffnung hinzugefügt werden. Spontaner Eishunger muss sich bei dieser Maschine allerdings etwas gedulden, der Behälter muss vor der Eisherstellung erstmal für 24 Stunden ins Tiefkühlfach. Die Zubereitung danach soll allerdings nur etwa 30 Minuten dauern. Das Gerät verfügt über eine integrierte Sicherheitskontrolle mit automatischer Abschaltung, der Behälter ist spülmaschinenfest.

Krups GVS241 Perfect Mix 9000 Eismaschine

Krups GVS241 Perfect Mix 9000 Eismaschine

Bilder-Quiz: Eltern erkennen diese Details sofort. Du auch?
Lisa Purrio
Das sagtLisa Purrio:

Mein Fazit

Ich finde Eismaschinen vor allem super, weil man sich hier mal so richtig geschmacklich austoben kann. Erdnusseis mit Salz und Karamell oder Vanilleeis mit Brownie-Stückchen bekommt man schließlich eher selten im Eiscafé zu sehen.

Bildquelle: Getty Images/Halfpoint

Hat Dir "Eismaschine Test 2020: Mit welchem Gerät gelingt das beste Eis?" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch