Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Handmixer-Test: Sechs Modelle sind gut, eins fällt durch

Handmixer-Test: Sechs Modelle sind gut, eins fällt durch

Stiftung Warentest

Einen Handmixer hat wahrscheinlich jeder von uns in der Küche. Damit lassen sich ja auch in Windeseile leckere Sachen zaubern – Brotteig, Kuchenteig oder schnell mal die Sahne schlagen. Sechs Modelle haben im neuen Handmixer-Test von Stiftung Warentest überzeugt. 

Viele kennen es: Im Familienalltag muss das Kochen oft schnell gehen. Handmixer und Pürierstäbe können einem viel Arbeit abnehmen. Der Babybrei ist im Nu fertig und der Teig für den Geburtstagskuchen auch fix gemacht. Dabei ist Handmixer aber nicht gleich Handmixer. Die besten Koch- und Backergebnisse erzielt ihr mit einem leistungsstarken Gerät. Wenn ihr gerade auf der Suche nach einem neuen Handrührer seid, kann euch dieser Test von Stiftung Warentest helfen.

So wurden die Handmixer getestet

Stiftung Warentest hat für diesen Test 17 Handmixer überprüft, darunter drei mit Pürieraufsatz. Getestet wurde dabei die Funktion (45 %), die Handhabung (25 %), die Belastbarkeit (15 %), die Sicherheit (5 %) und das Geräusch (10 %). Gekauft wurden die Geräte im Mai 2020.

Rühren und kneten was das Zeug hält

Die Handrührer sollten bei dem Test einen gleichmäßigen Rührteig und Hefeteig herstellen. Für einige der Geräte nicht so einfach, denn hier und da waren Löcher im ausgebackenen Teig. Außerdem mussten die Handmixer Eischnee und Sahne schlagen. Die Geräte mit Pürieraufsatz sollten zudem Gemüse und Tomatensuppe pürieren.

Handmixer-Test: Die Testergebnisse im Überblick

Im Großen und Ganzen haben die Handmixer beim Test von Stiftung Warentest zufriedenstellend abgeschnitten: Sechs Modelle erhielten die Note "gut", darunter drei mit Pürieraufsatz. Acht Geräte bekamen ein "befriedigend". Für zwei Handmixer gab es allerdings nur ein "ausreichend" und ein "mangelhaft".

Zu laut, schwierige Bedienungsanleitungen

Was alle Geräte laut Stiftung Warentest gemeinsam haben: Es gibt ordentlich Nachholbedarf bei der Lautstärke. Selbst der Testsieger musste hier Kritik einstecken. Auch die Gebrauchsanweisungen wurden bei allen getesteten Geräten negativ bewertet.

Diese drei Handmixer haben am besten abgeschnitten:

Modell Gesamtnote Mittlerer Preis Bild

Bosch Clever Mixx MFQ24200 z.B. hier über MediaMarkt kaufen

2,0 40 €

Krups 3Mix 7000 F60814 z.B. hier über Amazon kaufen 2,2 61,50 €

Krups 3Mix 7000 F60858 z.B. hier über MediaMarkt kaufen

 2,2 88 €

Bei den Handmixern mit Pürieraufsatz wurden diese beiden Geräte am besten bewertet:

Modell Gesamtnote Mittlerer Preis Bild

Bosch MFQ4075DE z.B. hier über idealo kaufen

2,2 73 €

Krups 3Mix 9000 Deluxe GN903131 z.B. hier über idealo kaufen 2,2 99 €

Der Testsieger: Modell von Bosch an der Spitze

Platz 1: Bosch Clever Mixx MFQ24200

Den Handmixer Clever Mixx MFQ24200 von Bosch haben die Tester*innen von Stiftung Warentest am besten bewertet. Bildquelle: MediaMarkt

Der Bosch Clever Mixx MFQ24200 ist beim Handmixer-Test von Stiftung Warentest der Sieger und bekam die Gesamtnote 2,0.  Die Tester*innen bewerteten Funktion, Handhabung und Sicherheit mit einem "gut". Besonders zufrieden waren sie mit der Belastbarkeit und vergaben dafür ein "sehr gut". Auch in der Kategorie Lautstärke gab es ein "sehr gut". Auch wenn der Bosch Clever Mixx der leiseste Handrührer unter allen getesteten Geräten ist. Trotzdem wurde kritisiert, der Testsieger arbeite auf höchster Stufe so laut wie eine schleudernde Waschmaschine.

Preislich gehört dieses Modell aber zu den günstigeren Handmixern.

Handmixer im Test: Die Plätze zwei und drei

Platz 2: Krups 3Mix 7000 F60814

Der Handmixer Krups 3Mix 7000 F60814 landete auf Platz zwei. Bildquelle: Amazon

Das Modell Krups 3Mix 7000 F60814 landete mit der Gesamtnote 2,2 auf dem zweiten Platz. Auch dieses Gerät erhielt die beste Note für die Belastbarkeit, ein "sehr gut". Im Bereich Funktion, Sicherheit und Geräusch schnitt der Handrührer gut ab. Lediglich bei der Handhabung schwächelte das Gerät. Insgesamt finden die Tester*innen das Modell fast so gut wie den Testsieger von Bosch. Das Modell von Krups sei nur ein wenig lauter und spritzfreudiger. Preislich liegt er zudem etwas höher.

Platz 3: Krups 3Mix 7000 F60858

Der Handmixer Krups 3Mix 7000 F60858 schaffte es noch auf den dritten Platz. Bildquelle: MediaMarkt

Der Handmixer Krups 3Mix 7000 F60858 bekam ebenfalls die Gesamtnote 2,2. Er wurde in allen Kategorien ähnlich bewertet wie das Modell von Krups, das auf dem zweiten Platz gelandet ist. Die Geräte sind auch fast baugleich. Einziger Unterscheid: Das Kabel ist 30 cm länger. Dafür ist der Drittplatzierte aber auch etwas teurer. 

Verlierer: Dieser Handmixer hat am schlechtesten abgeschnitten

Das Schlusslicht ist das Modell Grundig Delisia HM 7680. Es bekam die Gesamtnote 4,8 und damit ein "mangelhaft". Am schlechtesten schnitt der Handmixer bei der Belastbarkeit ab. Das mangehafte Ergebnis in dieser Kategorie hat sich auf die ansonsten soliden Ergebnisse in den anderen Bereichen ausgewirkt und für die schlechte Gesamtbewertung gesorgt.

Der komplette Handmixer-Test ist in der Stiftung Warentest-Printausgabe 12/2020 erschienen und kann unter www.test.de/handmixer für 2,50 € heruntergeladen werden.

Quelle: Stiftung Warentest

Familie.de-Kaufberatung für Handmixer: Worauf muss ich achten?

  1. Gewicht: Ist der Handmixer bei euch oft im Einsatz, sollte er natürlich nicht zu schwer in der Hand liegen. Die leichteren Geräte wiegen knapp unter 1 kg, die schwereren etwa 1,5 kg.
  2. Lautstärke: Am besten wirklich vorher testen wie laut das Gerät ist. Wer seinen Handmixer häufig nutzt, der ist schnell genervt, wenn das Gerät richtig stark röhrt.
  3. Leistungsstufen: Die meisten Geräte haben mehrere Stufen, in der Regel vier oder fünf. Gut ist, wenn der Handmixer auch über eine Turbotaste verfügt, um auch schwergängige Masse gut zu verarbeiten.
  4. Wattzahl: Dafür muss natürlich auch die Wattzahl stimmen. Bei sehr leistungsstarken Motoren liegt sie bei etwa 450 Watt.
  5. Kabellänge: Steckdosen sind in manchen Küchen Mangelware und vielleicht auch ungünstig verteilt. Von Vorteil ist, wenn ihr Spielraum bei der Kabellänge eures Handmixers habt.
  6. Kombigerät: Nachhaltiger ist es, wenn ihr euch zum Beispiel Handmixer und Pürier in einem besorgt. Ihr habt insgesamt nur ein Gerät mit verschiedenen Aufsätzen und dadurch auch mehr im Platz im Küchenschrank.
Windel-Wissen-Quiz: Was weißt du über Pampers und Co.?
Windel-Wissen-Quiz: Was weißt du über Pampers und Co.?
Quiz starten
Bildquelle: Getty Images/Os Tartarouchos, Amazon, MediaMarkt, idealo

Na, hat dir "Handmixer-Test: Sechs Modelle sind gut, eins fällt durch" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch