Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Kinderuhr Test & Vergleich 2021: Das sind unsere Favoriten

Kinderuhr Test & Vergleich 2021: Das sind unsere Favoriten

Tick tack

Wie lange darf ich noch spielen, wann gehen wir in den Kindergarten und um wieviel Uhr gibt's Abendessen? Kinder brauchen eine Weile, bis sie ein Gefühl für Zeit bekommen. Mit einer Kinderuhr können Eltern das aber ganz gut fördern. Wir haben uns verschiedene Modelle genauer angeschaut und diese fünf finden wir besonders gut.

Irgendwann kommt die Zeit, da wollen Kinder wirklich alles so machen wie die Großen. Dazu gehört häufig auch eine Armbanduhr zu tragen. Jetzt könnte man meinen, wozu brauchen ganz kleine Kinder denn schon eine Uhr am Handgelenk? Natürlich sind Uhren für etwa 3-Jährige eher etwas Spielerisches. Aber spielerisch an das große Thema Zeit herangeführt zu werden, ist gar nicht verkehrt. Wenn ihr also gerade auf der Suche nach der passenden Uhr für euer Kind seid, dann schaut euch doch mal unsere Lieblinge hier an.

Bei Stiftung Warentest gibt es aktuell keinen Kinderuhr-Test. Deshalb schauen wir in diesem Vergleich vor allem auf Erfahrungen von Eltern. Außerdem fließen Online-Bewertungen und Herstellerangaben mit in die Bewertung ein.

Das sind unsere Favoriten im Überblick

Hersteller  Preis  Altersempfehlung Extras Wo kaufen
Vtech, Peppas Lernuhr  14,99 €*  3 - 6 Jahre
  • Analoguhr
  • Gehäuse aus Metall
  • wasserdicht bis 3 bar
  • mit Dornschließe
bei myToys
FLIK FLAK Analoguhr 38 €*  3 - 10 Jahre  
  • wasserdicht bis 3 bar
  • individuelle Anpassung dank Dornschließe
  • deutliches Ziffernblatt
bei myToys
Armbanduhr für Kinder von Duzzidoo 29,90 €* 3 - 15 Jahre
  • Analoguhr
  • wasserdicht bis 3 bar
  • 3D-Design
  • Dornschließe
bei myToys
Analoguhr von s.Oliver 29,95 €* 6 - 12 Jahre  
  • Analoguhr
  • Gehäuse aus Metall
  • wasserdicht bis 3 bar
  • mit Dornschließe
bei myToys

Vtech Kidizoom Smart Watch DX2

47,99 € 5 - 12 Jahre  
  • digitale und analog Uhr
  • inkl. Wecker, Timer, Stoppuhr und Kalender
  • 256 MB interner Speicher
  • 8 vorinstallierte Spiele
  • Abschaltautomatik
bei myToys

*Preis kann sich später ändern

Die beste Kinderuhr für ganz Kleine: Vtech-Lernuhr für 3- bis 6-Jährige

Peppas Lernuhr von Vtech

Bildquelle: myToys

Diese Lernuhr von Vtech (z.B. bei myToys) werden Fans der beliebten Fernsehfigur Peppa Wutz lieben. Es gibt aber zum Beispiel auch noch das Modell Catboy, Gecko, und Eulette. Kinder können über die Tasten an der Seite durch das Menü navigieren. Es gibt Animationen, verschiedene Zifferblätter, Wecktöne, eine Stoppuhr, einen Timer und 4 Spiele z.B. zum Thema Zahlen.

Alles Wichtige auf einen Blick:

  • Altersempfehlung: 3 - 6 Jahre
  • Digitalanzeige
  • Menüführung über Tasten an der Seite
  • Animationen und Peppas Original-Stimme aus der Serie
  • 8 digitale Peppa Pig Ziffernblätter
  • 2 verschiedene Wecktöne
  • wasserdicht bis 3 bar
  • 4 vorinstallierte Spiele (Themen: Zahlen, Geschicklichkeit, Formen)
  • Stoppuhr und Timer
  • kindersicheres Batteriefach und Abschaltautomatik
  • Material: Kunststoff

Hier kaufen:

Peppas Lernuhr von Vtech
Peppas Lernuhr von Vtech

Flik Flak-Analoguhr für 3- bis 10-Jährige

FLIK FLAK Analoguhr

Bildquelle: myToys

Viele Kinder lieben die Uhren von Flik Flak (z.B. bei myToys), weil sie ein sehr kindgerechtes Design haben. Es gibt etliche Motive, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Markenzeichen ist das sehr gut lesbare Lernzifferblatt mit den beiden Zeigern, die auch so heißen wie der Hersteller: Flik (zeigt die Minuten an) und Flak (zeigt die Stunden an). So lernen Kinder auf spielerische Art und Weise das Ablesen der Uhrzeit.

Alles Wichtige auf einen Blick:

  • Altersempfehlung: 3 - 10 Jahre
  • Analoguhr
  • wasserdicht bis 3 bar
  • verstellbarer Riemen mit Dornschließe
  • deutliches Ziffernblatt
  • Prints auf dem Riemen
  • verspielte Minuten- und Stundenzeiger
  • Material: Kunststoff, Textil
  • Durchmesser: 29 mm
  • Riemen: ca. 1,4 x 19,5 cm (B x L)

Hier kaufen:

Kinder-Armbanduhr, FLIK FLAK
Kinder-Armbanduhr, FLIK FLAK

Analoguhr von Duzzidoo für 3- bis 15-Jährige

Armbanduhr für Kinder von Duzzidoo

Bildquelle: myToys

Dieser Kinderuhr von Duzzidoo (z.B. bei myToys) hat ein wirklich sehr süßes Design. Das hier ist das Modell Ameise. Das Motiv hebt sich etwas vom Armband ab. Es gibt aber zum Beispiel auch noch den Schmetterling, den Grashüpfer, oder die Raupe. Die Uhr hat ein sehr übersichtliches Lernzifferblatt. Ideal für Anfänger, die gerade anfangen die Uhrzeit abzulesen. Die Gummibeschichtung des Armbands ist außerdem sehr robust.

Alles Wichtige auf einen Blick:

  • Altersempfehlung: 3 - 15 Jahre
  • Analoguhr
  • wasserdicht bis 3 bar
  • 3D-Design
  • Kunststoffarmband
  • Dornschließe
  • weiße Zahlen und Zeiger
  • Gehäuse mit gummierter Beschichtung und Edelstahlboden
  • Durchmesser: 30 mm
  • Gehäusehöhe: 7,7, mm

Hier kaufen:

Analoge Kinderuhr von Duzzidoo
Analoge Kinderuhr von Duzzidoo

Analoguhr von s. Oliver für  6- bis 12-Jährige

Analoguhr von s. Oliver

Bildquelle: myToys

Diese Kinderuhr von s. Oliver (z.B. bei myToys) ist ein klassisches Modell. Die analoge Uhr hat ein schlichtes Design. Eure Kinder fühlen sich damit schon richtig erwachsen. Die Uhr hat ein widerstandsfähiges gestreiftes Canvas-Armband. Das Material ist sehr pflegeleicht und Flecken lassen sich gut entfernen. Das Gehäuse besteht aus Metall und hat ein sehr klares ablesbares Zifferblatt.

Alles Wichtige auf einen Blick:

  • Altersempfehlung: 6 - 12 Jahre
  • Analoguhr
  • Gut ablesbares Zifferblatt
  • kratzunempfindliches Mineralglas
  • Kinderuhr aus Metall mit Canvas-Armband
  • Dornschließe
  • widerstandsfähig und abwaschbar
  • Wasserdichtigkeit geprüft bis 3 bar
  • Armbandlänge:70 x 110 mm
  • Durchmesser: 32 mm

Hier kaufen:

Analoge Kinder-Armbanduhr von s.Oliver
Analoge Kinder-Armbanduhr von s.Oliver

Smartwatch von Vtech für 5- bis 12-Jährige

Vtech Kidizoom Smart Watch DX2

Bildquelle: myToys

Die Vtech Kidizoom Smart Watch DX2 (z.B bei myToys) ist etwas für Kinder, die neben dem klassischen Uhrzeit ablesen noch etwas mehr Unterhaltung wollen. Eure Kinder können z.B. Fotos und Videos machen und auch noch Effekte einbauen. Es gibt verschiedene Spiele und Bewegungschallenges. Eltern können aber auch besondere Einstellungen vornehmen, um die Kontrolle zu behalten. Außerdem hat die Uhr eine Abschaltautomatik.

Alles Wichtige auf einen Blick:

  • Altersempfehlung: 5 - 12 Jahre
  • Digital- und Analoguhr
  • LCD Farb-Touchdisplay
  • 256 MB interner Speicher, USB-Anschluss
  • Foto- und Videofunktion (zahlreiche Effekte)
  • Wecker, Timer & Stoppuhr, Kalender
  • Schrittzähler
  • 8 verschiedene Spiele
  • Spritzwasserfest
  • Elternkontrolle
  • Abschaltautomatik
  • integrierter Li-Polymer-Akku (über USB aufladbar)

Hier kaufen:

Kidizoom Smart Watch DX2
Kidizoom Smart Watch DX2

Ab wann sind Kinderuhren sinnvoll?

Das hängt natürlich von eurem Kind ab und ob es schon Interesse an Uhren zeigt. Wenn das gar nicht der Fall ist, dann könnt ihr ruhig noch etwas warten. Wenn euer Kind aber schon früh neugierig ist und wissen will, was die Wanduhr in der Küche da anzeigt und wieso Mama und Papa sich jeden Morgen ihre Armbanduhr umlegen, warum nicht?! Eure Kleinen sind nur richtig stolz, dass sie auch so ein cooles Teil am Handgelenk tragen. Oft ist das auch ein großer Ansporn, die Uhr richtig lesen zu wollen. Eine Uhr ist zum Beispiel ein tolles Geschenk zum Geburtstag, zu Ostern oder Weihnachten. Oder ihr überrascht euer Kind damit zur Einschulung. Spätestens dann muss euer Kind sich ja sowieso an wichtige Termine halten und die Uhr im Blick haben.

Diese Kinderuhren finden wir auch sehr schön:

Analoguhr von s.Oliver mit Fledermäusen
Analoguhr von s.Oliver mit Fledermäusen
Analoge Kinder-Armbanduhr von Flik Flak
Analoge Kinder-Armbanduhr von Flik Flak
Armbanduhr von s.Oliver
Armbanduhr von s.Oliver

Ab wann können Kinder die Uhr lesen?

Das ist auch recht individuell. Es kommt darauf an, wann euer Kind den Begriff "Zeit" versteht. Ihr könnt schon früh damit anfangen und das üben. Zum Beispiel indem ihr Sticker auf eine Wanduhr klebt und eurem Kind erklärt, zu welchem Zeitpunkt ihr immer fertig sein müsst, um in die Kita zu gehen oder wann Mama und Papa von der Arbeit nach Hause kommen. Etwa ab dem 6. Lebensjahr können Kinder dann die Uhrzeit richtig ablesen.

Aus welchem Material sollten Uhren für Kinder sein?

Je leichter desto besser. Eine schwere Uhr am Handgelenk ist vor allem für kleinere Kinder irgendwann unangenehm. Silikon-, Kunststoff- oder Textilarmbänder sind eine gute Wahl. Auf jeden Fall sollten Kinder die Uhr auch selbst gut anlegen können. Wer motorisch fit ist, der kann sich schon an einer Dornschließe (mit Metallstift und Löchern) ausprobieren. Für Anfänger sind Klettverschlüsse oft eine gute Wahl.

Was ist besser: analog oder digital?

Digitale Uhren sind für viele Kinder verlockend, weil es viele Knöpfe gibt, die man drücken kann. Und für die ganz Kleinen könnt ihr auch eher ein digitales Modell ins Auge fassen, weil der Spaßfaktor im Vordergrund steht. Wer sich mit dem Lernen der Uhrzeit schwer tut, für den ist eine Digital-Uhr auch häufig die einfachere Variante. Die erste richtige Uhr sollte laut Expertenmpfehlung aber definitiv eine analoge Uhr. So lernen Kinder am besten die Uhrzeit abzulesen.

Psychotest: Welches Haustier passt am besten zu eurer Familie?
Psychotest: Welches Haustier passt am besten zu eurer Familie?
Quiz starten

Wann kommt Mama nach Hause?

Ich dachte eigentlich, dass wir noch weit vom Thema Uhren entfernt wären. Aber unser fast 2 Jahre alter Sohn hat mich wirklich überrascht, seitdem ich wieder regelmäßig arbeite und Papa die Betreuung in der Hand hat. Es gab nämlich abends schon irgendwann Gequengel und der Kleine hat nicht ganz verstanden, wo Mama denn jetzt ist und wann sie wiederkommt. Mein Mann war dann ganz raffiniert. Er hat einen Schmetterlings-Sticker genommen und ihn auf die Wanduhr im Wohnzimmer geklebt. Zeiger-Position: 17.30 Uhr. Und jetzt weiß der Kleine: DANN ist Mama zurück (Wenn's bei der Arbeit nicht mal länger dauert und ich ohne Stau durchkomme).

Aber das Tolle ist, er guckt tatsächlich auf die Uhr, sieht wann die Zeiger auf den Schmetterling zeigen, rennt zu Papa und sagt: "Mama da." Und bis jetzt war es immer so, dass ich aus dem Fahrstuhl gestiegen bin und der Kleine mich freudestrahlend in Empfang genommen hat. Mein absolutes Highlight des Tages!

Bildquelle: Getty Images/duh84, myToys
Galerien
Lies auch