Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Spülmaschinen-Test 2021: Welche lohnt sich für Familien?

Spülmaschinen-Test 2021: Welche lohnt sich für Familien?

Stiftung Warentest

Ein Leben ohne Spülmaschine wäre für viele Familien undenkbar. Sie erleichtern uns nicht nur den Alltag, sondern sparen gleichzeitig noch Wasser. Aber welches Modell ist besonders gut? Der Spülmaschinen-Test 2021 hilft weiter.

Klappe auf, Chaos rein, Klappe zu, Küche ordentlich. Familien lieben dieses Konzept! Der Geschirrspüler nimmt uns im Alltag so viel Arbeit ab und sorgt dafür, dass es - sobald das Gerät eingeräumt ist - gleich wieder viel ordentlicher aussieht.

Und auch wenn eine Spülmaschine zwei bis drei Stunden arbeitet, ist sie viel energiefreundlicher und wassersparender als es auf den ersten Blick aussieht: Pro Reinigungsvorgang verbrauchen aktuelle Geräte weniger Wasser, als wenn wir die gleiche Menge Geschirr von Hand spülen würden. Im Schnitt benötigen Spülmaschinen heute nur noch 10 Liter Wasser oder sogar weniger.

Spülmaschinen-Test 2021: Diese Modelle stellen wir euch vor

Ende Juli 2021 veröffentlichte Stiftung Warentest einen neuen Spülmaschinen-Test, für den die Verbraucherschutzorganisation 18 voll- und teilintegrierte Geräte mit einer Breite von 60 und 45 cm unter die Lupe nahm. Darunter sind hochpreisige Modelle von deutschen Traditionsherstellern wie Miele, Bosch und Siemens. Aber auch günstigere Maschinen von Beko oder Ikea waren dabei.

Das Ergebnis in aller Kürze: Viele reinigen das Geschirr gut, manche sogar sehr gut. Auffällig: Die 60 cm breiten Spülmaschinen schnitten besser ab. Die schmaleren Modelle verbrauchten nämlich im Vergleich mehr Strom und Wasser.

Wir verraten euch jeweils die beiden Testsieger in den Kategorien „vollintegriert“ und „teilintegriert“, alle haben eine Breite von 60 cm.

Die besten Spülmaschinen 2021: Alle Testsieger im Überblick

Modell „G 5260 SCVi Active Plus“ von Miele „SN87YX01CE“ von Siemens „G 5210 SCi Active Plus“ von Miele „SMI6ZCS49E“ von Bosch
Bauart vollintegriert vollintegriert teilintegriert teilintegriert
Geräusch in db(A) 39,6 42,8 39,6 40,4
Wasserverbrauch im Kurzprogramm / Automatikprogramm 10,5 l / 8,4 l 11,4 l / 11,6 10,5 l & 8,4 l 11,2 l / 10,7 l
Anzahl Spülprogramme 5 7 5 7
Mittlerer Online-Preis 1000 € 979 € 935 € 800 €
Stiftung-Warentest-Urteil 2,1 2,2 2,1 2,2

Testsieger vollintegrierter Geschirrspüler: „G 5260 SCVi Active Plus“ von Miele

Testsieger Spülmaschine Miele
Testsieger im Bereich vollintegrierte Geschirrspüler: die „G 5260 SCVi Active Plus“ von Miele. Bildquelle: Hersteller

Sie ist der Testsieger unter den vollintegrierten Geschirrspülern, die Stiftung Warentest im Spülmaschinen-Test 2021 prüfte: die„G 5260 SCVi Active Plus“ von Miele. Mit dem Gesamturteil 2,1 schnitt sie „gut“ ab und ist mit rund 1000 € die teuerste Maschine, die wir vorstellen.

Laut der Verbraucherschutzorganisation reinigt das Gerät sowohl im Spar- als auch im Auto­matik­programm sehr gut. Insgesamt verfügt es über fünf Programme. Positiv wird auch der sehr leise Spülvorgang bewertet. Mit nur 8,4 l pro Durchlauf im Automatikmodus ist die Miele-Maschine die sparsamste unter den Testsiegern. Das 60-cm-Modell lässt sich sehr leicht voll in die Küchenzeile integrieren.

Nicht besonders praktisch: Im Spar­programm benötigt die Maschine fast vier Stunden zum Spülen und Trocknen.

Das Testurteil im Detail:

Testkriterium Gewichtung Testurteil
Sparprogramm Eco 20 % 2,3
Kurzprogramm 20 % 2,8
Automatikprogramm 20 % 2,3
Handhabung 20 % 1,9
Sicherheit 10 % 1,6
Geräusch 10 & 1,1
Gesamturteil 100 % 2,1

Zweitplatzierter vollintegrierter Geschirrspüler: „SN87YX01CE“ von Siemens

Spülmaschinen-Test Siemens
Konnte die Gesamtnote 2,2 erzielen: die vollintegrierte Spülmaschine „SN87YX01CE“ von Siemens. Bildquelle: Hersteller

Die vollintegrierte Spülmaschine „SN87YX01CE“ von Siemens landete mit einer Gesamtnote von 2,2 auf dem zweiten Platz im neuesten Spülmaschinen-Test von Stiftung Warentest.

Sie kostet im Online-Mittel rund 980 €. Dafür bekommt man sieben Spülmodi. Die Experten loben bei dieser Maschine die guten Reinigungseigenschaften in allen drei geprüften Programmen (Spar­programm, Kurz­programm und Auto­matik­programm). Das Siemens-Gerät würde außerdem sehr gut vor Wasserschäden schützen.

Das Testurteil im Detail:

Testkriterium Gewichtung Testurteil
Sparprogramm Eco 20 % 2,3
Kurzprogramm 20 % 2,6
Automatikprogramm 20 % 2,4
Handhabung 20 % 2,0
Sicherheit 10 % 1,6
Geräusch 10 & 2,1
Gesamturteil 100 % 2,2

Testsieger teilintegrierter Geschirrspüler: „G 5210 SCi Active Plus“ von Miele

Spülmaschinentest Miele
Top-Gerät unter den teilintegrierten Geschirrspülern im Spülmaschinen-Test: die „G 5210 SCi Active Plus“ von Miele. Bildquelle: Hersteller

Spitzenreiter bei den teilintegrierten Geräten im Spülmaschinen-Test 2021: die „G 5210 SCi Active Plus“ von Miele. Sie konnte eine Gesamtbewertung von 2,1 erzielen.

Hier kaufen:

MIELE G 5210 SCi Active Plus Geschirrspüler (teilintegrierbar, 598 mm breit, 45 dB (A), C)
MIELE G 5210 SCi Active Plus Geschirrspüler (teilintegrierbar, 598 mm breit, 45 dB (A), C)

Ihre inneren Werte sind identisch mit dem Testsieger bei den vollintegrierten Spülmaschinen, der „G 5260 SCVi Active Plus“ von Miele. Mit durchschnittlich 935 € ist sie allerdings etwas günstiger als ihre vollintegrierte Schwester.

Das Testurteil im Detail:

Testkriterium Gewichtung Testurteil
Sparprogramm Eco 20 % 2,3
Kurzprogramm 20 % 2,8
Automatikprogramm 20 % 2,3
Handhabung 20 % 1,9
Sicherheit 10 % 1,6
Geräusch 10 & 1,1
Gesamturteil 100 % 2,1

Zweitplatzierter teilintegrierter Geschirrspüler: „SMI6ZCS49E“ von Bosch

Spülmaschinen-Test Bosch
Erzielte die Gesamtnote 2,2 im Spülmaschinen-Test: die „SMI6ZCS49E“ von Bosch. Bildquelle: Hersteller

Mit einer Gesamtbewertung von 2,2 kann sich auch der Geschirrspüler „SMI6ZCS49E“ von Bosch sehen lassen.

Hier kaufen:

Bosch SMI6ZCS49E Serie 6 Geschirrspüler Teilintegriert 60 cm
Bosch SMI6ZCS49E Serie 6 Geschirrspüler Teilintegriert 60 cm

Mit durchschnittlich 800 € ist sie die günstigste Maschine, die wir euch genauer zeigen. Ihr spricht Stiftung Warentest sehr gute Reinigung sowohl im Spar- als auch im Kurz- und Auto­matik­programm zu. Auch dieses Gerät spült sehr leise und schützt sehr gut vor Wasserschäden.

Das Testurteil im Detail:

Testkriterium Gewichtung Testurteil
Sparprogramm Eco 20 % 2,3
Kurzprogramm 20 % 3,0
Automatikprogramm 20 % 2,3
Handhabung 20 % 2,2
Sicherheit 10 % 1,6
Geräusch 10 & 1,3
Gesamturteil 100 % 2,2

Spülmaschine kaufen: Worauf kommt es an?

Wenn ihr umgezogen seid oder euer aktuelles Gerät den Geist aufgegeben hat und ihr gerade auf der Suche nach einer neuen Spülmaschine seid, helfen euch grundsätzlich ein paar Faktoren bei der Auswahl:

  • Bauform: Es gibt drei verschiedene Arten von Spülmaschinen: Vollintegrierte Geräte fallen gar nicht auf, sondern passen sich komplett dem Design eurer Küche an. Alle Knöpfe und Regler sind im Inneren der Maschine oben an der Öffnung. Teilintegrierte Maschinen werden in das Design der Küche integriert, die Knöpfe befinden sich aber an der Außenseite der Maschine. Standgeräte stehen frei in der Küche und sind nicht an das Design der Küche angepasst. Diese werden am seltensten gekauft (und werden hier deshalb nicht vorgestellt).
  • Wasserverbrauch: Moderne Spülmaschinen brauchen heute nur noch 10 Liter Wasser oder sogar weniger.
  • Energieverbrauch: Wenn die Spülmaschine bei euch oft benötigt wird, kann ein niedriger Stromverbrauch sogar einen etwas höheren Anschaffungspreis wieder wett machen. Tipp: Maschine im Normalfall immer mit dem Automatik-, oder noch besser dem Eco-Programm nutzen. Das spart Strom.
  • Lautstärke: Damit ihr euch beim Abendessen nicht gestört fühlt, sollte die Maschine nicht zu laut sein.
Haushalts-Planung: Wie fair teilt ihr euch Aufgaben im Haushalt auf?
Haushalts-Planung: Wie fair teilt ihr euch Aufgaben im Haushalt auf?
Quiz starten

Geschirrspüler kaufen: Unser familie.de-Tipp

Das Fazit von Stiftung Warentest : „Hochwertige Maschinen leben länger.“ Zwar sind diese ziemlich teuer, auf lange Sicht lohnt sich die Investition aber: Geht eure günstige Spülmaschine nach zwei Jahren kaputt, müsst ihr schon wieder die Geldbörse zücken. Eine Miele-, Siemens- oder Bosch-Spülmaschine sollte euch deutlich länger das Geschirr sauber halten.

Überraschend ist, wie sparsam Geschirrspüler sind. Laut einer Studie verbrauchten bereits 2011 die Maschinen 50 % weniger Wasser und 28 % weniger Energie als das Spülen von Hand. Und bis heute sind die Geräte noch deutlich sparsamer geworden. Um davon bestmöglich zu profitieren, nutzt ihr am besten das Eco-Programm. Das braucht zwar deutlich länger, spart aber eine Menge Energie.

Bildquelle: Getty Images/martin-dm

Na, hat dir "Spülmaschinen-Test 2021: Welche lohnt sich für Familien?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch