Eiskalte Mission: Rette das Spielzeug aus dem Eis!

Über Nacht sind die Playmobil-Ritter und jede Menge Gummitiere urplötzlich aus der Spielkiste verschwunden. Oh nein, der fiese Mr. Frost hat sie alle in einem Eisblock eingefroren! Jetzt liegt es an Ihrem kleinen Superhelden, die Spielzeuge wieder zu befreien.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden
Für den witzigen Spielspaß brauchen Sie:


•    eine flache Dose oder Schüssel
•    kleines Spielzeug (Tierfiguren, Ü-Ei-Figuren, Playmobil)
•    wer mag: Bügelperlen und Perlen
•    gekochtes abgekühltes Wasser
•    Werkzeug zum Ausgraben (Spielzeug-Hammer, Zange, Waschlappen usw.)

Und jetzt spielen wir Mr. Frost:


Klauen Sie Ihrem Kind heimlich ein paar Spielzeuge und legen Sie sie in die flache Dose oder Schüssel. Je voller, desto besser! Je nach Wunsch können Sie auch noch Perlen dazugeben, dann wird das Spiel gleich viel bunter.

Füllen Sie die Dose anschließend mit Wasser auf und stellen Sie sie über Nacht ins Gefrierfach. Um den Eisblock am nächsten Tag aus der Form zu lösen, lassen Sie ihn leicht antauen. Schneller geht es, wenn Sie die Außenseite in warmes Wasser stellen.

Spielzeuge aus dem Eis befreien

Und nun kann es losgehen: Statten Sie Ihr Kind mit ein paar Werkzeugen aus - Sie finden bestimmt etwas Passendes in der Küche oder im Kinderzimmer. Wir haben einen Spielzeug-Hammer und eine Zange benutzt. Und dann kann die Rettungsaktion beginnen!

Eis-Ausgrabung: Schnell alle Spielfiguren retten!


© vision net ag
Durch hämmern, meiseln oder rubbeln kann Ihr Kind seine Spielzeugfreunde aus dem Eisblock befreien. Wenn sich gar nichts tut, können kleine Superhelden mit warmem Wasser und einem Föhn ein bisschen nachhelfen.

Und jetzt viel Spaß beim Spielen und Experimentieren!

 Das könnte Sie interessieren: Bunte Eiswürfel = Sommerspielspaß!

Witzige Idee für heiße Sommertage: Wir machen bunte Eiswürfel-Bausteine und malen mit Eis am Stiel!







mehr zum Thema
Sommerbasteln spielen
Artikel kommentieren
Login