Kronleuchter basteln

Kreative Resteverwertung: diesen schicken Kronleuchter bastel Sie aus einfachen Kronkorken. Da lohnt sich das Sammeln. Und so einfach geht's.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden


Material:



  • 128 beliebige Kronkorken
  • 168 gleichartige Kronkorken mit schönem Design
  • Lampenring in Schwarz (Ø Innenring ca. 15 cm, Außenring ca. 25 cm)
  • Lampenfassung E27 mit Kabel
  • 44 Scheibenmagnete
  • Perlonschnur, ca. 0,5 mm stark
  • 256 blaue Glasperlen
  • 336 rote Glasperlen
  • Folienstift
  • langer Stahlnagel
  • Hammer
  • kleines Holzbrett
  • Nähnadel
  • Heißklebepistole
  • Schere
  • Sprühlack in Weiß, matt
So geht's:
  • Die Lampe besteht aus einem Innenring und einem Außenring. Der Innenring wird aus 16 Längsreihen à 8 Kronkorken gebildet. Das ergibt eine Gesamtzahl von 128 Kronkorken für den Innenring. Der Außenring besteht aus 28 Längsreihen à 6 Kronkorken, also insgesamt aus 168 Kronkorken. Lackieren Sie zunächst alle Kronkorken für den Innenring mit weißem Sprühlack und lassen Sie sie gut trocknen.




  • Weil die Kronkorken später aufgefädelt werden sollen, müssen Sie als Erstes kleine Löcher in die Seiten der Kronkorken schlagen. Dafür markieren Sie am besten mit einem Folienstift die Löcher mit einem Punkt. Verwenden Sie ein Holzbrett als Unterlage. Platzieren Sie einen langen Stahlnagel am jeweiligen Markierungspunkt und schlagen Sie die Löcher ein. Beachten Sie, dass in die Kronkorken für die obere Kante nur ein Loch eingeschlagen werden muss, alle anderen Kronkorken erhalten jeweils vier Löcher.


  • Fädeln Sie die Kronkorken zu Längsreihen auf Perlonschnur auf. Platzieren Sie dabei zwischen den einzelnen Korken immer eine Glasperle. Die Längsreihe für den Innenring besteht aus 8 weiß lackierten Kronkorken. Beginnen Sie also mit dem Kronkorken mit nur einem Loch und fädeln Sie dann die restlichen, mit 4 Löchern versehenen, Kronkorken auf. Beenden Sie die Reihe mit einer Perle. Sie benötigen 16 Längsreihen in Weiß. Genauso verfahren Sie mit den Längsreihen für den Außenring. Sie bestehen aus 6 Kronkorken pro Längsreihe, die Sie insgesamt 28-mal benötigen. Legen Sie nun die zusammengehörenden Längsreihen nebeneinander und ziehen Sie einen Perlonfaden durch die Querlöcher. Auch hier wird wieder jeweils eine Perle dazwischen aufgefädelt. Verknoten Sie den Faden am Anfang, damit er beim Fädeln nicht herausrutscht. Fixieren Sie ihn aber noch nicht endgültig. Wenn Sie alle Längsreihen aufgefädelt haben, gilt es, die entstandene Fläche zum Zylinder zu schließen. Mit den horizontalen Perlonfäden können Sie eventuelle Unregelmäßigkeiten ausgleichen. Der Zylinder sollte eine möglichst homogene, runde Form bekommen. Wenn Sie mit der Rundung zufrieden sind, können Sie die Enden der Perlonschnüre verknoten und mit einem Heißklebepunkt fixieren.


  • Positionieren Sie nun die Scheibenmagnete auf Innen- und Außenring. Für unseren Lampenschirm wurden immer 2 Magnete pro Position verwendet, um eine ausreichend starke Haftkraft zu erhalten. Platzieren Sie die Kronkorken der oberen Reihe von innerem und äußerem Zylinder über den Magneten und richten Sie die Kronkorken anschließend so aus, dass sie ganz gleichmäßig verteilt sind. Zum Schluss bringen Sie die Lampenfassung an.


  • Tipp: Einfarbige und gemusterte Kronkorken bilden einen guten Kontrast. Kombinieren Sie Ihren Lieblingskronkorken mit schlichten oder einfarbig besprühten Kronkorken. Möglich ist auch eine Anordnung zu Längsstreifen, Querstreifen oder Zickzackmustern. Fragen Sie in Gaststätten oder Cafés nach, ob man für Sie ein paar Tage lang die anfallenden Kronkorken sammeln kann. So kommen Sie schneller an Ihr Ausgangsmaterial.



    © Haupt Verlag: Uta Donath, Eva Hauck, Claudia Huboi, Dorothée von Rosenberg, recycled. Projekte aus Schläuchen, Plastik, Papier, Textilien, Metall und Korken.









    Artikel kommentieren
    Login