Kinder-Haare selber schneiden - Tipps vom Profi

Von Pony bis Spitzen: Mit den Tipps vom Haar-Profi können Sie das nächste Mal Ihrem Kind die Haare selber schneiden.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Haare schneiden bei Kindern


© Thinkstock
Haben Sie schon mal versucht, Ihrem Kind den Pony selber zu schneiden? Dann kennen Sie vielleicht diese Situation: Der Pony ist schief und beim Versuch, das zu korrigieren, landet er irgendwann ziemlich nahe am Haaransatz. Mit dem Ergebnis, dass das Kind keine Frisur hat, sondern eine Katastrophe und außerdem noch heult. Damit das nie wieder passiert, haben wir für Sie auf den nächsten Seiten Tipps von der Nivea-Haarexpertin Simone Hoepfner. Die Leiterin des NIVEA Haarstudios verrät, worauf man beim Do it yourself-Kinderhaarschnitt achten muss - vom Pony bis zu den Spitzen.

Haare selber schneiden: Worauf Sie achten müssen


Damit der Kinderhaarschnitt gelingt, ist eine gute Vorbereitung wichtig:
➤ Benutzen Sie eine professionelle Haarschneideschere (z. B. aus dem Drogeriemarkt) und schneiden Sie mit dieser auch keine anderen Materialien wie Papier o.ä., da sie schnell stumpf werden kann.

➤ Legen Sie Ihrem Kind ein Handtuch um und schneiden Sie in einem Raum, in dem die Haare leicht zu entfernen sind, z.B. im Badezimmer.

➤ Setzen Sie Ihr Kind auf Augenhöhe, damit Sie in einer bequemen Position stehen.

Bei dünnem Kinderhaar ist es empfehlenswert, trocken zu schneiden. Nasses Haar ist schwer und fällt anders, besonders Wirbel lassen sich nicht erkennen. So besteht die Gefahr, dass die Haare nach dem Schneiden und Trocknen ungerade aussehen. > Lesen Sie auf der nächsten Seite, wie Sie am besten Spitzen schneiden!




mehr zum Thema
Körperpflege
Artikel kommentieren
Login