Folgende Situation: Mein Neffe Fred ist zehn Jahre alt und muss immer noch um acht Uhr ins Bett. Da kennt mein Bruder kein Pardon, auch wenn Fred dann nicht müde ist. Neulich war ich längere Zeit bei ihnen zu Besuch und habe jeden Abend das Theater miterleben dürfen, das der Fred veranstaltet, weil er um acht Uhr einfach noch nicht ins Bett möchte.



Muss ein 10-Jähriger schon um acht Uhr ins Bett?


© Thinkstock



Ich wollte mich auch nicht einmischen, aber dieses ewige Gezeter ist mir zu sehr auf die Nerven gegangen. Ich habe meinem Bruder gesagt, dass ich seine Regelung blödsinnig finde. Der Fred ist um acht Uhr einfach noch nicht müde. Eigentlich wusste ich es schon vorher, mein Bruder ist ausgeflippt, seine Frau auch. Ihre Regelungen gingen mich gar nichts an.


Umfrage

Muss ein 10-Jähriger schon um acht Uhr ins Bett?


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden
mehr zum Thema
Erziehung kontrovers Umfragen
Umfrage kommentieren
Login
Kommentare
  • heibohmi

    Mein Sohn ist ebenfalls 10J., er braucht eigentlich auch wenig Schlaf...
    Er geht um 20 Uhr ins Bett, darf dann aber noch etwas lesen oder ein Hörspiel anstellen - so kommt zumindest schon mal der Körper zu Ruhe und auch das Einschlafen fällt leichter... Aber spätestens um 20.45 Uhr ist Schluss, da er morgens um 6 Uhr wieder aufstehen muss!

  • Sara D.L.

    Denke unter der Woche ist das durchaus sinnvoll, da der Kleine ja auch zur Schule geht. Kenne einige Eltern, bei denen die Kinder um 20 Uhr ins Bett gehen und noch 20-30 min. ein Buch lesen oder eine CD hören dürfen (zum "runterkommen"). Am Wochenende ist das etwas anderes, da wird zusammen gespielt oder die Kinder verbringen ab 20 Uhr noch Spielzeit in ihren Zimmern. So gern die Eltern ihr Kind auch haben, sind sie auch ein Paar, dass bestimmt am Abend auch (verdient) ein paar ruhige Momente zusammen verbringen möchten.

  • Walburga

    Hm, kann sein, dass die Eltern auch noch etwas Zeit für sich haben wollen? Ich bin dafür, Kinder spätestens um 21 Uhr ins Bett zu schicken. Noch besser um 20 Uhr. Klar sehen das die Kinder nicht ein, und oft sind sie auch nicht müde. Aber als Erwachsener braucht man auch noch ein Leben, außerdem dem Elternsein.

    • heibohmi

      Hallo Walburga, dein Kommentar über die "Elternzeit" trifft sicherlich zu, auch bei uns gibt es nach der Bett-Geh-Zeit noch vieles zu besprechen...

  • rachel

    Meine Kinder (3,5 und 7) gehen schon um 19 Uhr ins Bett. Aber weil sie so viele Stunden Schlaf brauchen, sonst stehen sie am nächsten Morgen nicht auf.
    Bei einem 10 jährigen, der um 20 Uhr noch nicht müde ist, würde ich schon ein wenig nachgeben. Muss ja nicht viel sein. Vielleicht 20:30?

  • tina2011

    mein Sohn ist 9 und auch wir haben die Regel: um 20 Uhr ins Bett - allerdings ist uns klar, dass es Tage gibt, an denen an Schlaf dann noch nicht zu denken ist. Dann darf er noch etwas lesen und eine CD hören - je nachdem auch mal noch ne Viertelstunde Lego bauen oder mit Mama und Papa Kuscheln. Hauptsache nichts aufregendes mehr, so dass er zur Ruhe kommt. Wenn er dann erst um halb neun einschläft auch okay.