Süßkartoffeln aus dem Ofen mit verschiedenen Toppings

Dass man Reste von Gemüse gut in Suppen und Eintöpfen verwerten kann, ist bekannt. Aber was ist mit der letzten Scheibe Lachs, die für keine Nudelsauce mehr reicht oder einem kleinen Rest Crème fraîche oder einer Handvoll übrig gebliebenem Reibekäse? Voilà: die Lösung.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Zutaten
 
• 4 Ofenkartoffeln
• 1 ½ Stunden
• 4 sehr große Süßkartoffeln
• 4 EL Butter
• Reste von Lachs
• Crème fraîche und Kräutern
oder
• Käsereste
• 1 Handvoll Kresse
oder
• Feta
• 2–3 getrocknete Tomaten in Öl
• 1 Zweig Rosmarin

Den Backofen auf 200 Grad Umluft (220 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Süßkartoffeln mit einer Gemüsebürste unter fließendem Wasser schrubben und mehrfach mit einer Gabel anpieken. Ein Backblech einfetten und die Süßkartoffeln daraufsetzen.
30 Min. backen, dann einmal umdrehen und weitere 20–30 Min. backen. Die Süßkartoffeln anschließend aus dem Ofen nehmen und mit einem Messer oben längs einschneiden, um Platz für die Toppings zu schaffen. Vorsicht! Dabei kann heißer Dampf aufsteigen. In jede Kartoffel erst mal 1 EL Butter geben.
Dann folgen die Toppings: Für das Lachstopping Crème-fraîche-Reste mit 1 EL Milch und etwas Kräutern verrühren, über die Kartoffeln geben. Den Lachs in Streifen schneiden und auf die Crème fraîche geben. Für das Käsetopping den Käse grob raspeln und auf die fertigen Süßkartoffeln geben. Am besten eigenen sich hier Reste von Gouda oder Butterkäse. Mit einer Handvoll Kresse dekorieren. Für das Fetatopping Fetareste würfeln, getrocknete Tomaten würfeln, würfeln, Rosmarin hacken, alles vermengen und über die fertige Süßkartoffel geben.

Das Rezept wurde mit freundlicher Genehmigung vom TRIAS-Verlag zur Verfügung gestellt.
Organic Cooking - Das Familienkochbuch



Organic Cooking - Das Familienkochbuch. Saisonal, regional - einfach genial
Sabine Huth-Rauschenbach

TRIAS-Verlag
19,99 Euro
Das Buch gibt's bei Amazon.de!

 Das könnte Sie interessieren: Kartoffel-Apfel-Puffer

Das mögen Kinder! Preiswert aber sehr gesund: Die Kombination aus Kartoffeln, Haferflocken und Ei liefert hochwertiges Eiweiß.



mehr zum Thema
essen Rezeptideen