Ich könnt's schon wieder tun: Wenn der Heißhunger kommt

Hilfe, wo kommt der Heißhunger plötzlich her? Warum Sie so machtlos gegen die Heißhunger-Attacken in der Schwangerschaft sind und was Sie dagegen tun können ...


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Heißhunger: Schwangere isst genüsslich eine Torte

Woher kommt der plötzliche Heißhunger?


© Thinkstock
In der Schwangerschaft ändern sich die Essgewohnheiten total. Doch: Woher kommen solch radikale Änderungen der Essgewohnheiten? Und warum haben viele Schwangere so irritierende Heißhunger-Attacken?

Diese Fragen können auch Wissenschaftler nicht ganz genau beantworten. Aber es gibt Theorien: Ein großer Einfluss auf das Geschmacks- und Geruchsempfinden wird der hormonellen Umstellung während der Schwangerschaft zugeschrieben. Sie soll nicht nur für das Chaos der Gefühle, sondern auch für das Chaos in der Ernährung verantwortlich sein. Die entscheidende Rolle spielt offenbar das Schwangerschaftshormon Beta-HCG.

Diese Abkürzung steht für „Beta-humanes Choriongonadotropin“. Es wird am Anfang der Schwangerschaft von den äußeren Zellschichten der befruchteten Eizelle gebildet. Ein Teil der Schwangeren reagiert darauf mit Übelkeit, ein anderer hat Heißhunger. 
Reserven für die Schwangerschaft

Warum aber entwickeln oft gerade sehr schlanke Frauen einen unwiderstehlichen Appetit auf Kalorienreiches, warum sendet ihr Körper ständig Hungersignale? Der Grund liegt wohl darin, dass sich der Körper gezielt die fehlenden Fettreserven für Schwangerschaft und Stillzeit "anfuttern" will. Dass sich Geruchs- und Geschmackssinn mit der Schwangerschaft oft fast schlagartig ändern, hat also seinen Sinn: Es ist ja auch durchaus üblich, dass der morgendliche Kaffee plötzlich nicht mehr schmeckt oder Raucherinnen keine Lust mehr auf Zigaretten haben. 
Heißhunger soll Mängel in der Ernährung ausgleichen
Eine weitere wissenschaftliche These geht davon aus, dass der Körper versucht, über ein gesteigertes Verlangen nach bestimmten Lebensmitteln einen Vitamin- oder Nährstoffmangel in der Ernährung auszugleichen - etwa durch Heißhunger auf Fleisch einen schlechten Eisenstatus. Das wäre ziemlich clever. Darum: Essen Sie ruhig, was Ihnen schmeckt und worauf Sie Appetit haben - so kurios Ihre Wahl für andere auch sein mag.






mehr zum Thema
Schwangerschaftswochen Schwangerschaftsbeschwerden Ernährung Schwangerschaft Mama
Artikel kommentieren
Login